Titelbild Campingplatz Hlíd Cottages in Reykjahlíð am Myvatn (Island) Nordlandblog
Island Stellplätze

Wohnmobil Stellplatz Island: Campingplatz Hlíd Cottages in Reykjahlíð am Mývatn

In der Region um den See Mývatn sollte man, wenn möglich, etwas mehr Zeit einplanen. Obwohl die Campingplätze in dieser Gegend recht teuer sind und im Vergleich keinen besonderen Service bieten, wird man durch die einmalige Natur in diesem Gebiet mehr als entschädigt. Unzählige Attraktionen und Sehenswürdigkeiten laden in der näheren Umgebung auf einen Besuch ein. Ebenso kann man aber auch einige Stunden am Ufer des fast magischen Mývatn verbringen.

Darüber bieten sich rund um den Mývatn eine Menge Aktivitäten an. Zum Beispiel verläuft um den See eine 37 Kilometer lange Landstraße, die zu einer Umrundung des Sees mit dem Fahrrad einlädt. Wer mag, kann sich die Fahrräder direkt auf dem Campingplatz ausleihen. In der Umgebung des Mývatn bieten zudem viele markierte Wege perfekte Voraussetzungen für Wanderungen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade. Als besonderes Highlight bietet sich die Erkundung der atemberaubenden Umgebung auf einem Islandpferd bei einer Reittour an.

Der Campingplatz Hlíd Cottages in Reykjahlíð

Der Campingplatz Hlíd Cottages in Reykjahlíð befindet sich am Nordufer des Mývatn direkt unterhalb des (kaum genutzten) Flughafens und inmitten eines 300 Jahre alten Lavafeldes. Vom Campingplatz hat man zudem einen fantastischen Blick über den See.

Campingplatz Hlíd Cottages in Reykjahlíð am Myvatn (Island) Nordlandblog

Auf dem Campingplatz gibt es in der Rezeption einen kleinen Kiosk, in dem man einige Kleinigkeiten wie Kaffee, Süßigkeiten, Postkarten sowie Briefmarken kaufen kann.

Etwas mehr Infrastruktur findet man im fußläufig entfernten Zentrum des Dorfes Reykjahlíð. Direkt neben der Touristeninformation findet man dort eine Tankstelle, den obligatorischen Supermarkt, einige Restaurants, Cafés sowie ein Schwimmbad.

Kastenwagen auf dem Campingplatz Hlíd Cottages in Reykjahlíð am Myvatn (Island) Nordlandblog

Fakten / Details zum Campingplatz am Mývatn See

  • Saison: 2019 bereits von Anfang Mai – voraussichtlich Anfang Oktober geöffnet
  • Preis 2019: 2000 ISK pro Person / Nacht und 1300 ISK für die folgenden Nächte
  • Kinder / Jugendliche unter 12 Jahren können kostenlos übernachten
  • Stromversorgung ist vorhanden und kann gegen eine Gebühr von 700 ISK genutzt werden
  • Der Platz ist gut erschlossen und befestigt. Daher gut geeignet für Vans, Wohnmobile, Wohnwagen-Gespanne und Zelte auf den einzelnen Flächen, die wie Terrassen etwas oberhalb der Ringstraße 1 angelegt sind.
  • Guter Mobilfunkempfang sowie im Umfeld der Rezeption WLAN
  • Ein Spielplatz ist auf dem Campingplatz vorhanden.
  • In Reykjahlíð findet man unweit vom Campingplatz eine entsprechende Infrastruktur mit Restaurants, Lebensmittelmarkt und Tankstelle. Die Tourismusinformation der Region Mývatn ist ebenfalls direkt im Ortskern zu finden.
  • Toiletten und Duschen sind in ausreichender Zahl (Nebensaison) vorhanden. Duschen können ohne Aufpreis genutzt werden.
  • Die Gemeinschaftsküche ist sauber und gut als auch zweckmäßig ausgestattet.
  • Waschmaschine und Trockner können gegen Aufpreis von je 1000 ISK genutzt werden.
  • Ver- und Entsorgungsmöglichkeit für Camper / Wohnmobile sind vorhanden.
  • Den Campingplatz findest du unter den folgenden Koordinaten: 65.649484, -16.918684
  • Link zur Homepage vom Campingplatz Hlíd
Duschen und Toiletten auf dem Campingplatz Hlíd Cottages in Reykjahlíð am Myvatn (Island) Nordlandblog

NEWSLETTER ABONNIEREN

Wir informieren dich auf diesem Weg alle 4 Wochen über neue Beiträge, wertvolle Ratgeber, Gewinnspiele, Stellplätze und Aktionen – bis du dich mit einem Mausklick wieder abmeldest.  

Autor / Autoren:

Conny und Sirko

Conny und Sirko

„Ja, wir lieben dieses Land…“- so beginnt die norwegische Nationalhymne, und ja, auch wir – Conny & Sirko – lieben dieses Land, die Einwohner, die grandiose Landschaft, den Frieden und die Ruhe, die wir dort und in ganz Skandinavien finden. Wir waren inzwischen über dreißig Mal im Norden unterwegs – zu verschiedenen Zeiten, in vielen Regionen und in allen Variationen. Unseren Reiseblog Nordlandblog entwickeln und schreiben wir mit viel Liebe und Herzblut, denn so haben wir die Möglichkeit, uns das permanente Fernweh nach dem Norden von der Seele zu schreiben und euch hoffentlich ebenfalls dafür zur begeistern. Also: Kurs auf Norden !

Kommentieren

Klicke hier für dein Feedback, deinen Kommentar oder deine Frage

Erhältlich im Shop

Magazine abonnieren

Wir sind dabei

 

Wir lesen / hören aktuell *

Der Kreis aller Sünden”

Spannender Lesestoff des Norwegers Torkil Damhaug.

“Loving Everywhere I Go”

Handgemachte Musik aus Irland – Hudson Taylor

(* Werbelink / mehr dazu im Impressum)

Reklame