NORDLANDBLOG

Die Erstausstattung für unseren Kastenwagen (Teil 4: Cockpit)

Die Erstausstattung für unseren Kastenwagen (Teil 4: Cockpit) - Van, Packlisten, Kastenwagen, Ausstattung, Ausrüstung - austattung-wohnmobil - Erfahre in diesem Beitrag, was wir an Ausstattung in unserem Cockpit / Fahrerhaus auf den langen Roadtrips durch den Norden Europas dabei haben und nutzen.

Erfahre in diesem Beitrag, was wir an Ausstattung in unserem Cockpit / Fahrerhaus auf den langen Roadtrips durch den Norden Europas dabei haben und nutzen.

ALLE TEILE UNSERER BEITRAGSREIHE ERSTAUSSTATTUNG IM KASTENWAGEN

Transparenz-Information vorab: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links (blau markiert), damit du die Artikel auf einfachem Weg und direkt erwerben kannst. Wir erhalten dafür eine Provision und du bezahlst keinen Cent mehr, als auf dem herkömmlichen Weg. Mehr Informationen und Details findest du dazu auch in unserem Impressum.

Was sollte man griffbereit im Cockpit verstaut haben?

Schon in unserem PKW war die Antwort auf diese Frage immer eine besondere Herausforderung. Oft und gerne schreiben wir noch ganz analog mit Kugelschreiber und Notiz- oder Klebezetteln alles auf, was uns kurzfristig in den Sinn kommt. Meistens sah unser Cockpit daher oft aus wie ein richtiges Büro…. 🙂 Das sollte und musste sich auf unseren langen Reisen aber definitiv ändern. Deswegen haben wir uns intensiv Gedanken gemacht und überlegt, welche Dinge unbedingt im Cockpit verstaut oder eben in Griffweite aufbewahrt werden sollten.

Eine weitere Herausforderung bei uns stellt außerdem das Ansammeln von Dingen dar, die wir während einer Reise entdecken oder eben mal schnell mitnehmen. Nach einem langen Roadtrip klemmen bei uns eben überall Karten, Prospekte, Magazine, Kochrezepte und vieles mehr. Aber das kennt ihr sicher selbst, oder…?

Die für uns wichtigsten Gegenstände im Fahrerhaus haben wir nachfolgend in einer Übersicht zusammen getragen.

In unserem Kastenwagen steht uns im Fahrerhaus genügend Platz zur Verfügung, der eigentlich nur intelligent und strukturiert genutzt werden muss. Neben unserem Navigationsgerät, haben wir – passend zu jeder Reise – ebenfalls analoge Landkarten dabei. In entlegenen Gebieten und um sich einen besseren Überblick zu verschaffen, für uns ein absolutes MUSS.

Etwas Hartgeld in verschiedenen Münzen der Landeswährung sollte auch immer im Cockpit vorhanden sein. Nicht das es euch so geht wie uns: Als wir in England von der Fähre fuhren, dauerte es nicht sehr lange bis zur ersten Mautstation an einer Brücke. Kein Problem dachten wir, zahlen wir einfach per Karte…. Leider war die Kartenzahlung an der Station nicht möglich und so hielten wir den ganzen Verkehr auf – eine echt peinliche Aktion. Seitdem haben wir immer einige Münzen dabei, die auch mal in der Not am Duschautomaten, Parkautomaten oder an einer Kasse des Vertrauens mit einer Geldkassette aus der Not helfen.

  • Strassenkarten/ Reiseführer: Wie schon erwähnt, nutzen wir immer noch sehr gern analoge Karten. Zum Einen sind oftmals verschiedene Sehenswürdigkeiten eingezeichnet und zum Anderen verschafft man sich so oft einen besseren Gesamtüberblick. Oftmals entscheiden wir uns dann sogar gegen die Streckenempfehlung der Navigation und fahren eine andere aber dafür oft schönere Route.Die Erstausstattung für unseren Kastenwagen (Teil 4: Cockpit) - Van, Packlisten, Kastenwagen, Ausstattung, Ausrüstung - austattung-wohnmobil - Erfahre in diesem Beitrag, was wir an Ausstattung in unserem Cockpit / Fahrerhaus auf den langen Roadtrips durch den Norden Europas dabei haben und nutzen.
  • Campernavigation: Die Garmin Navi 770LMT-D hat uns schon gute Dienste geleistet. Da man die Außenmaße seines Wohnmobils eingeben kann, steht man nicht plötzlich vor einer Brücke oder einen Tunnel, wo man nicht hindurch passt. Die lebenslangen Updates der Karten und die ständig aktualisierten Verkehrsinformationen sind für uns ebenfalls weitere Argumente für diesen Helfer an Bord. Auch Stellplätze oder andere Punkte (Sehenswürdigkeiten und vieles mehr) lassen sich mit der Garmin immer wieder auf einfache Art und Weise finden. Ein guter Reisbegleiter, den wir nicht missen möchten.

Die Erstausstattung für unseren Kastenwagen (Teil 4: Cockpit) - Van, Packlisten, Kastenwagen, Ausstattung, Ausrüstung - austattung-wohnmobil - Erfahre in diesem Beitrag, was wir an Ausstattung in unserem Cockpit / Fahrerhaus auf den langen Roadtrips durch den Norden Europas dabei haben und nutzen.

  • Multitool: In unserem Kastenwagen inzwischen nicht mehr wegzudenken. Alle wichtigen Werkzeuge sind damit platzsparend vereint und immer griffbereit. Das Leathermann LTG831560 inkl. Leder Holster ist für kleine Reparaturen oder auch als Öffner (von was auch immer) genau das Richtige.
  • Stirnlampen – kann man nicht genug haben im Wohnmobil: Wir haben zwei davon immer einsatzbereit im Cockpit. Eine Stirnlampe ist von der Firma LED Lenser, da diese mit ihr Leuchtkraft und Strahlweite von etwa 100 Metern überzeugt. Gerade bei der Stellplatzsuche im Dunkeln, ist dieses Modell mehr als zu empfehlen. Außerdem haben wir zur Sicherheit noch eine weitere Ersatzleuchte von Petzl.

Die Erstausstattung für unseren Kastenwagen (Teil 4: Cockpit) - Van, Packlisten, Kastenwagen, Ausstattung, Ausrüstung - austattung-wohnmobil - Erfahre in diesem Beitrag, was wir an Ausstattung in unserem Cockpit / Fahrerhaus auf den langen Roadtrips durch den Norden Europas dabei haben und nutzen.

  • Fernglas: Für diese Anschaffung haben wir uns leider erst viel zu spät entschieden. Um in Zukunft die Delfine, Robben, Vögel und auch andere Tiere besser beobachten zu können, war diese Anschaffung ein Herzenswunsch nach unserer Tour durch Schottland. Bei unserer zwischenzeitlich letzten Rundreise durch Norwegen hatten wir dieses tolle Fernglas  bereits dabei und sind seitdem echt begeistert. Das Fernglas von der Firma Nikon ist lichtstark, wasserdicht und es beschlägt nicht. Außerdem ist es sehr handlich und vor allen Dingen nicht so schwer.

Die Erstausstattung für unseren Kastenwagen (Teil 4: Cockpit) - Van, Packlisten, Kastenwagen, Ausstattung, Ausrüstung - austattung-wohnmobil - Erfahre in diesem Beitrag, was wir an Ausstattung in unserem Cockpit / Fahrerhaus auf den langen Roadtrips durch den Norden Europas dabei haben und nutzen.

  • Sturmregenschirm: Da es uns auch bei Wind und Regen zum Fotografieren nach draußen zieht, haben wir uns für den Regenschirm von SENZ entschieden. Dieser spezielle Schirm klappt bei Sturm nicht um, lässt sich durch die Form leicht halten und schützt bei Bedarf auch öfter einmal die Kamera.
  • Sonnenbrillen: Hier hat wahrscheinlich Jeder seinen ganz eigenen Geschmack und es gibt ohnehin jedes Jahr neue Modetrends. Um die Augen vor schädlichen UV-Strahlen zu schützen, sollten die Gläser in jedem Fall einen Mindestschutz von UV400 bieten.
Die Erstausstattung für unseren Kastenwagen (Teil 4: Cockpit) - Van, Packlisten, Kastenwagen, Ausstattung, Ausrüstung - austattung-wohnmobil - Erfahre in diesem Beitrag, was wir an Ausstattung in unserem Cockpit / Fahrerhaus auf den langen Roadtrips durch den Norden Europas dabei haben und nutzen.
© Stiftung Warentest
  • Warnweste: Auch wenn Wahnwesten in Deutschland nur im gewerblich genutzten Kraftfahrzeugen Pflicht sind, haben wir generell zwei Stück davon an Bord. In vielen anderen Ländern, wie zum Beispiel in Norwegen, ist das Mitführen von Warnwesten für alle Fahrzeuginsassen vorgeschrieben. Außerdem nutzen wir unsere Warnwesten auch, wenn wir in der Dämmerung mit den Fahrrädern unterwegs sind oder am Straßenrand fotografieren.

Die Erstausstattung für unseren Kastenwagen (Teil 4: Cockpit) - Van, Packlisten, Kastenwagen, Ausstattung, Ausrüstung - austattung-wohnmobil - Erfahre in diesem Beitrag, was wir an Ausstattung in unserem Cockpit / Fahrerhaus auf den langen Roadtrips durch den Norden Europas dabei haben und nutzen.

  • Parkscheibe: Hier tut es unserer Meinung nach eine einfache Parkscheibe aus Karton. Der Vorteil: Diese verbiegt sich bei starker Sonnenstrahlung wie die Modelle aus Kunststoff.
  • Vileda klare Scheibe: Da die Scheiben in unserem Kastenwagen oft beschlagen sind, nutzen wir gerne diesen Schwamm. Er ist extrem saugfähig und hinterlässt keine Streifen. Perfekt!
  • Einweghandschuhe und Desinfektionsmittel: Zum Reinigen der Campingtoilette empfehlen sich Einweghandschuhe – wir haben daher immer Einige an Bord. Da man als Camper öfter auf öffentlichen Toiletten und Campingplätzen unterwegs ist, haben wir darüber hinaus auch immer ein Desinfektionsmittel griffbereit im Fahrerhaus.
  • Adapter 12 Volt auf USB zum Laden der Handys: Um das Handy immer gleich während der Fahrt zu laden, haben wir uns diesen kleinen USB Lader zugelegt.
  • USB Stick mit der jeweiligen Lieblingsmusik: Wir haben ein sehr großes Archiv an Musik. Da wir meist über viele Woche unterwegs sind, brauchen wir Abwechslung. Mit einem 16 GB SanDisk Speicher (ohne unsere Musik natürlich :)) hat man jederzeit und unabhängig vom Radio immer sein persönliches Musikprogramm an Bord. In Norwegen gibt es übrigens kaum noch UKW Radiosender, weshalb wir dort fast nur noch die Playlist vom USB Stick hören.
  • Schreibblock und Kugelschreiber: Um ein bißchen Ordnung in unsere Notizen zu bringen, haben wir uns für dieses einfache Notizbuch entschieden. So liegen mal nicht überall irgendwelche Zettel herum – klappt (bis jetzt) wunderbar 🙂

Was sonst nicht fehlen darf:

  • Bücher: Wir lesen gern und deswegen darf ein guter Krimi (aus Skandinavien) nicht fehlen.
  • Kartenspiele – dürfen ebenso wenig fehlen, wie auch klassische Spiele, zum Beispiel „4 Gewinnt“
  • 12 V Ladegeräte für unsere Technik, wie zum Beispiel das Notebook oder die Kamera-Akkus
  • Festplatten für unsere Fotodaten: Hier nutzen wir in der Regel sehr gern die kleinen mobilen Platten von Seagate in 2 GB und 4 GB

Die Erstausstattung für unseren Kastenwagen (Teil 4: Cockpit) - Van, Packlisten, Kastenwagen, Ausstattung, Ausrüstung - austattung-wohnmobil - Erfahre in diesem Beitrag, was wir an Ausstattung in unserem Cockpit / Fahrerhaus auf den langen Roadtrips durch den Norden Europas dabei haben und nutzen.

  • Führerschein, Ausweisdokumente, Bargeld EC – & Kreditkarte: Wir nutzen die Kreditkarte von unserem N 26 Geschäftskonto. Dieses moderne App-Konto bietet uns auf Reisen viele nützliche Vorteile, ist einfach zu handhaben und schnell in der Nutzung.
  • Hülle für Führerschein und Zahlkarten: Wer seine Dokumente gerne vor Abnutzung schützen möchte, dem sei diese Hülle ans Herz gelegt. Das Gleiche gilt für unsere Kredit- und EC Karten: Wem ist es noch nicht passiert, dass die Karte am Automaten oder Terminal nicht erkannt wurde? Fernab der Heimat kann das schnell zu Problemen führen. Aber auch hierfür gibt es diese passenden Hüllen🙂

Deine persönliche Checkliste:

Mit einem Klick auf das folgende Bild kannst du alle Produkte und Empfehlungen aus diesem Beitrag in einem übersichtlichen PDF Formular als Checkliste – zum Ausdrucken oder Online – herunterladen:

Die Erstausstattung für unseren Kastenwagen (Teil 4: Cockpit) - Van, Packlisten, Kastenwagen, Ausstattung, Ausrüstung - austattung-wohnmobil - Erfahre in diesem Beitrag, was wir an Ausstattung in unserem Cockpit / Fahrerhaus auf den langen Roadtrips durch den Norden Europas dabei haben und nutzen.

Fazit

Mit diesem Equipment sind wir derzeit unterwegs und haben zwischenzeitlich in über 30 Wochen unsere Erfahrungen im „harten“ Alltag, besonders in Nordeuropa sowie zu verschiedenen Jahreszeiten, sammeln können. Alle Artikel und Gegenstände finden gut Platz in unserem Kastenwagen.

Wir hoffen, dass wir mit unserer Übersicht einen hilfreichen Überblick und einige Anregungen für deine eigene Einrichtung gegeben haben.

Vermisst du etwas oder hast du noch konkrete Fragen? Hast du vielleicht noch einen guten Tipp für uns? Wir freuen uns auf dein Feedback in den unten folgenden Kommentaren.

ALLE TEILE UNSERER BEITRAGSREIHE ERSTAUSSTATTUNG IM KASTENWAGEN

Conny und Sirko

„Ja, wir lieben dieses Land…“- so beginnt die norwegische Nationalhymne, und ja, auch wir – Conny & Sirko – lieben dieses Land, die Einwohner, die grandiose Landschaft, den Frieden und die Ruhe, die wir dort und in ganz Skandinavien finden. Wir waren über zwanzig Mal im Norden unterwegs – zu verschiedenen Zeiten, in vielen Regionen und in allen Variationen. Die Idee für diese Homepage kam uns im letzten Jahr, denn so haben wir die Möglichkeit, uns das permanente Fernweh nach dem Norden von der Seele zu schreiben und euch hoffentlich dafür zur begeistern. Also: Kurs auf Norden !

1 Kommentar

  • Hallo,

    Ich hab bei Euch ein paar nützliche Sachen für die Erstausstattung meiner Wohnkabine gefunden, danke dafür! Ein paar Sachen werde ich über Euren Amazon Affiliate auch bestellen, dauert aber noch.

    Grüße
    Christian
    http://www.aconcagua.de

    P.S.: Bei den Harddisks hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen, mit 2 bzw. 4 Gigabyte wie angegeben ist heutzutage nicht viel anzufangen. Abbildung ist aber richtig, TERAbyte 😉

AUSGEZEICHNET ALS BESTER SKANDINAVIEN – REISEBLOG 2019

Unser Newsletter informiert dich monatlich über neue Beiträge:

Wir lesen aktuell:

„Der Kreis aller Sünden“ Spannender Krimi des Norwegers Torkil Damhaug

(* Affiliate Link / mehr dazu im Impressum)

Wir hören aktuell:

„Heartbreak Century (Deluxe Gold Edition)“ Sunrise Avenue – Sound aus Finnland…


(* Affiliate Link / mehr dazu im Impressum)

Unser Spezialist für Fotoausrüstung:



(* Affiliate Link / mehr dazu im Impressum)

Wir sind Mitglied im Norwegischen Wander- und Touristenverein DNT

Logo DNT Nordlandblog

Wir sind Unterzeichner des Outdoor-Blogger-Kodex

Wir sind PRO AUTHOR des Nordeuropa Magazins NORDIS

Pro Author Signet Nordis Gold

Don`t copy text!