Nordlandblog

Unser Traum vom Kastenwagen wird Wirklichkeit

Conny in unserem Van / Kastenwagen von CS Reisemobile am Strand von Refviksanden (Norwegen)

Ja, wann begann es eigentlich wirklich ? Wahrscheinlich kann diese Frage im Rückblick kaum jemand genau beantworten… Bereits vor zehn Jahren haben wir kurzzeitig mit dem Gedanken gespielt und seit dieser Zeit stand zumindest unser erstes Wohnmobil, ein Kastenwagen, symbolisch als Modell bei Conny im Regal. Damit schien das Thema auch erledigt.

Die Idee vom Kastenwagen reift…

Fast dreißig Reisen nach Norwegen und einige Erfahrungen im Leben später war die Idee wieder da. Es war wohl die Anzeige von dem Wohnmobilanbieter “Hobby” in einem Skandinavienmagazin, die unsere Überlegungen auslöste:

PRO: Freiheit und Unabhängigkeit – gerade in Skandinavien und auch längere Roadtrips unternehmen…. Eventuell endlich einmal Schottland, Island sowie weitere Länder auf diesem Weg erkunden ? Vielleicht auch mal für lange Zeit durch Europa touren ?

CONTRA: Deutsche Wohnmobiltouristen sind in Norwegen nicht durchgängig beliebt (wussten wir von unseren norwegischen Freunden). Die schmalen Straßen dort mit so einem großen Wohnmobil befahren ? Was soll im Winter werden, wenn wir oben im Norden unterwegs sind ?

Egal – schauen wir uns das Ganze mal an. So begannen wir im September 2016 mit den ersten Recherchen und besuchten einen lokalen Händler der Marke “Hobby”. Wir waren von einem Kastenwagen auf Fiat Ducato Basis auch sofort angetan. Er bot eine ansprechende Optik, gute Lösungen im Innenraum und aus unserer Sicht auch ein gutes Preis- / Leistungsverhältnis.

Uns war nach dem Blick in weitere Fahrzeuge zumindest schon einmal klar – es wird wohl “so eine Art Kastenwagen” werden. Allerdings hatten wir nun eher mehr Fragen als vor unserem Besuch (was nicht nur am Verkäufer lag): Was ist die richtige Fahrzeuglänge für uns ? Wie unterscheiden sich die vielen Anbieter im Segment ? Was ist das richtige Basisfahrzeug ? Wie kommen wir im Winter damit klar ?

Bild vom Wohnmobil "Independent" von CS Reisemobile - wir lieben ihn einfach...
Unser “Independent” von CS Reisemobile – wir lieben ihn einfach…

Die Qual der Wahl

Leider ist die jährliche große Caravan Messe in Düsseldorf (immer Ende August / Anfang September) schon vorbei. Damit fehlt eine gute Möglichkeit, sich einen kompletten Überblick zu verschaffen. Wir kompensieren dass durch unzählige Händlerbesuche und unzählige Stunden im Internet. Dort lesen wir in Foren, Facebook-Gruppen, auf Caravan-Seiten, Testberichte, Blogs und natürlich auf den Herstellerseiten. Dann ging es wieder zum nächsten Händler, um das angelesene gefährliche Halbwissen zu verproben.

Auf jeden Fall haben wir viel gelernt und wussten von Woche zu Woche zunehmend, was wir zumindest nicht wollen. Uns wurde auch klar, was für uns wichtig sein wird und was wir brauchen:

  • In jedem Fall ein Kastenwagen, um nicht durch die Größe des Fahrzeuges reglementiert und eingeschränkt zu sein. Idealerweise sollte das Basisfahrzeug nicht so lang sein (Maut- und Fährgebühren sind bei Längen ab 6 Metern extrem teurer) und einen kleinen Wendekreis haben.
  • Bei unseren Plänen und Visionen, teilweise auch Offroad (Island), im Winter sowie im hohen Norden unterwegs zu sein, werden wir einen Allradantrieb benötigen.
  • Wir werden uns einen Anbieter suchen müssen, der auch bereit ist individuelle Wünsche zu erfüllen.

Bedingt durch die Allrad-Thematik landen wir dann auch schnell bei einem Mercedes-Sprinter als Basisfahrzeug. Es gibt zwar auch bei vielen anderen Basisfahrzeugen, wie zum Beispiel dem Fiat Ducato, die Möglichkeit, diese 4 x 4 Option nachrüsten zu lassen. Allerdings legen wir in dieser Hinsicht Wert auf eine kompromisslose Ausstattung direkt ab Werk.

Wer baut denn nun aber den Mercedes-Sprinter als Wohnmobil aus bietet welche Optionen ? Neben vielen kleinen, hier nicht genannten Manufakturen, sind wir schnell bei zwei großen Anbietern: La Strada mit dem Regent S und Hymer mit dem Grand Canyon S. Auf zum Hymer Händler in der Nähe von Berlin….

Hymer Mercedes Sprinter mit Allrad

Dort müssen wir erkennen, dass es in dem Segment der Allrad-Kastenwagen, ein überschaubares Angebot gibt. Frei verfügbare Fahrzeuge sind in Deutschland aufgrund des Booms in diesem Segment Mangelware und Wartezeiten von einem Jahr keine Seltenheit.

Der Verkäufer ist sehr nett und gibt sich über seinen Feierabend hinaus viel Mühe. Wir besprechen mögliche Ausstattungsvarianten und inspizieren den Innenraum eines vorhandenen Hymer Mercedes-Sprinter sehr genau. Im Grunde genommen würde er uns schon zusagen und warum sollen wir noch länger suchen ?

Es gibt nur einige Details, die uns nicht ganz gefallen, wie zum Beispiel die offene Lösung von der Heckgarage in den Innenraum, die fehlende Verkleidung der Hecktüren zum Bett, der fehlende Kleiderschrank und einige Lösungen im Innenraum, die aus unserer Sicht den Platz nicht immer optimal und clever nutzen. Wir wollen es uns überlegen und noch schauen, ob es für uns eine Alternative gibt.

Die Suche geht weiter

Parallel verfolgen wir ständig auf mobile.de, was es an Angeboten gibt und wie sich der Markt auch preislich entwickelt. Dort sehen wir mit unserem Suchfilter (Mercedes, Kastenwagen, Allrad) auch immer wieder Angebote von CS-Reisemobile. Die Produkte und die Qualität sind in Fachkreisen und vielen Tests sehr positiv besprochen.

Allerdings gibt es kaum Vertragshändler und auf der Homepage werden die Fahrzeuge eher nüchtern und weniger ansprechend dargestellt. Eine Reise nach Düsseldorf lässt sich dann kurzfristig mit einem Besuch beim CS Reisemobile Händler SYRO Reisemobile in Dortmund / Unna verbinden. Das passt perfekt, denn er ist nicht nur Vertragspartner von CS Reisemobilen, sondern auch von La Strada. Damit werden wir nach dem Besuch dort wohl den Gesamtüberblick haben.

Sitzt sich gut im Mercedes Sprinter Wohnmobil von CS Reisemobile
“Probesitzen” in einem ausgebauten Mercedes-Sprinter von CS Reisemobile

Der Inhaber nimmt sich viel Zeit für uns und beantwortet fundiert alle Fragen von uns. Wir fühlen uns sofort wohl, schauen uns verschiedene Fahrzeuge an und dann ist es offensichtlich: Wir haben uns, auch im direkten Vergleich zu einem La Strada “Regent S”, auf Anhieb in den “Independent” von CS Reisemobile verliebt. Hier passt für uns einfach alles: Verarbeitung, clevere Raumlösungen, viele pragmatische Ansätze, um den Platz zu nutzen und vieles mehr. Diese enorme Investition wollen wir aber nicht sofort und unter diesem emotionalen Eindruck entscheiden. Also nehmen wir Kataloge, Preislisten und viele gute Ratschläge sowie den Hinweis mit, dass auch hier die Wartezeit bis mindestens in den Herbst reicht.

Der “Independent” von CS Reisemobile – der soll es werden

Es folgen letzte Recherchen, eine Anmeldung im Internetforum Camper-Board (wo sich viele Besitzer von CS Fahrzeugen aufhalten) und der ständige Check bei mobile.de, ob es ein Angebot in irgendeiner Form als Messeangebot, Vorführfahrzeug oder ähnliches gibt. Wir werden in unseren Überlegungen nur noch mehr bestätigt. Bald steht fest: Wir kaufen den Independent von CS Reisemobile !!

Illustration von unserem CS Reisemobile "Independent" auf der Insel Runde (Norwegen) am Meer
Unser “Independent” auf der Insel Runde (Norwegen) am Meer

Auf der Homepage des Herstellers, der am Produktionsstandort auch aktiv verkauft, finden wir ein Vorführfahrzeug. Na also… Wir fahren nach Henstedt-Ulzburg zu CS und kommen einen Tag zu spät: Das Vorführmodell wird gerade zugelassen… Lediglich ein Blick in das Innere des Fahrzeuges ist noch möglich.

Wir lernen während unseres Besuches am Firmensitz den Juniorchef, Philipp Oltmanns, persönlich kennen. Er nimmt sich viel Zeit für unsere noch offenen Fragen und wir fühlen uns wirklich gut aufgehoben. Allerdings kann er uns auch nicht mit einem kurzfristig verfügbaren Fahrzeug helfen und bestätigt die langen Wartezeiten, die wir bereits aus Dortmund / Unna kennen. Wir trinken noch einen Kaffee zusammen und überlegen was zu tun ist, als Herr Oltmanns plötzlich eine Idee hat. Er stimmt sich kurz mit dem Seniorchef ab und erklärt uns anschließend, dass wir ein für die Caravan-Messe geplantes Fahrzeug im Sommer bekommen können, wenn wir uns kurzfristig entscheiden. Bingo !!

Nach einer Woche ist alles gefixt und wir machen uns kurzfristig und mit etwas Zeitdruck an die Konfiguration des Basisfahrzeuges. Der Sprinter steht bei Mercedes schon in den Auftragsbüchern und muss nach unseren Vorgaben bald produziert werden, um den Zeitplan zu halten.

Da steht er - unser Kastenwagen / Sprinter von Mercedes (CS Reisemobile / Independent) / Nordlandblog
Da steht er pünktlich auf dem Hof bei CS Reisemobile: Unser fabrikfrischer Sprinter von Mercedes. Es gibt noch viel zu tun…

Wenn dich unsere Story und wie es weiterging interessiert, dann lies gern weiter, wie wir schlussendlich unseren Kastenwagen erhalten haben. In einem weiteren Blogpost berichten wir von der Konfiguration, warum wir uns für welche Ausstattung entschieden haben und wie unser “Independent” schlussendlich produziert wurde (mit Bildern aus dem Ausbau-Prozess).

Teile diesen Inhalt mit deinen Freunden:
Conny und Sirko

Conny und Sirko

„Ja, wir lieben dieses Land…“- so beginnt die norwegische Nationalhymne, und ja, auch wir – Conny & Sirko – lieben dieses Land, die Einwohner, die grandiose Landschaft, den Frieden und die Ruhe, die wir dort und in ganz Skandinavien finden. Wir waren über zwanzig Mal im Norden unterwegs – zu verschiedenen Zeiten, in vielen Regionen und in allen Variationen. Die Idee für diese Homepage kam uns im letzten Jahr, denn so haben wir die Möglichkeit, uns das permanente Fernweh nach dem Norden von der Seele zu schreiben und euch hoffentlich dafür zur begeistern. Also: Kurs auf Norden !

Kommentare

Blog abonnieren:

6000 folgen uns bereits. Du auch?

Wir lesen aktuell in Vorbereitung auf unsere FJORDNORWEGEN ACTIVE TOUR:

(* Affiliate Link / mehr dazu im Impressum)

Wir hören aktuell:

First Aid Kit “Ruins”

Musik aus Schweden

(* Affiliate Link / mehr dazu im Impressum)

Wir sind Unterzeichner des Outdoor-Blogger-Kodex

Wir kaufen unsere Outdoor-Ausrüstung bei BERGZEIT

Jetzt beim Outdoorprofi bestellen!
 

(* Affiliate Link / mehr dazu im Impressum)

Wir sind Mitglied im Redaktionsnetzwerk Skandinavien.de

Button zum Scrollen im Nordlandblog.