Schottland Stellplätze

Wohnmobil Stellplatz Schottland: Parkplatz am Naturreservat Fowlsheugh (Crawton)

Wir hatten irgendwo gelesen, dass es in der Nähe der populären Ruine des Schlosses Dunnattor Castle kaum Möglichkeiten geben soll, frei zu stehen und zu campen. Insofern waren wir erst skeptisch, um dann aber sogar die Qual der Wahl zu haben. Der nette Parkplatzwächter hat uns sofort angeboten, auf dem offiziellen Parkplatz am Schloss zu übernachten. Da wir nach unserem Besuch am Schloss noch die ca. fünf Kilometer zum Naturreservat Fowlsheugh neben dem Dorf Crawton gefahren sind, stand auf einmal auch der einladende Parkplatz am Dorfrand als Stellplatz zur Verfügung.

Wir haben uns schlussendlich für diese Variante entschieden, da wir dort alleine waren und damit eine ruhige Nacht an der Küste in Aussicht stand. Der Parkplatz ist für die Besucher des Ortes und des angrenzenden Naturreservats mit unzähligen Seevögeln gedacht. Am Abend wird es dort relativ zeitig ruhig und auch die wenigen Häuser im Dorf scheinen kaum frequentiert zu werden. Etwas mehr abseits der Straße haben wir uns für eine Parklücke in der Ecke neben einem Feld entschieden und dort tatsächlich eine ruhige und erholsame Nacht verbracht.

Transparenz-Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbe- / Provisionslinks, die mit einem (*) gekennzeichnet sind. Mehr dazu im Impressum.

Der Parkplatz am Ortsrand ist der perfekte Stellplatz für eine Nacht

Von dem Platz aus kann man eine kurze Wanderung auf den Klippen durch das Naturreservat unternehmen. Darüber hinaus bietet sich die Location als perfekter Fotopunkt an. Wenn man auf den Klippen unterhalb des Dorfes klettert, kann man einen Wasserfall sehen, der hier in das Meer stürzt. In südlicher Richtung ist hingegen schon ein vorgelagerter Leuchtturm auszumachen, den man ebenfalls gut fotografieren kann. Das ganze Dorf hat einen tollen Charme, den man spürt, wenn man an den Häusern entlang läuft. Einsam am Meer gelegen, siedeln hier schon seit ewigen Zeiten Menschen. Einfach toll und für einen Besuch durchaus empfehlenswert.

Küstenlandschaft bei Crawton – Blick über das Naturreservat

Die Fakten / Details: Stellplatz am Naturreservat Fowlsheugh

  • Preis: frei / ohne Preis
  • geeignet für Kastenwagen / Vans / Wohnmobile und bedingt auch Gespanne (es gibt einen Parkplatz mit vier markierten Plätzen sowie einen längeren markierten Streifen am Straßenrand zum Abstellen der Fahrzeuge)
  • kein WLAN und keinen bzw. nur sehr schlechten Mobilfunkempfang
  • keine weitere Infrastruktur (Supermarkt etc.) in unmittelbarer Nähe, erst in Stonehaven (etwa 10 Kilometer entfernt) gibt es entsprechende Angebote
  • keine sanitären Anlagen und kein Stromanschluss vorhanden
  • Mülltonne vorhanden
  • Du findest diesen Stellplatz mit den folgenden Koordinaten, die wir für dich zu Google Maps verlinkt haben: 56.911113, -2.200345

Hier kommst du zu allen Beiträgen unseres Schottland Roadtrips, auf dem wir diesen Stellplatz genutzt haben.

Blick über die Klippen nach Crawton – oberhalb liegt der Stellplatz

NEWSLETTER ABONNIEREN

Wir informieren dich auf diesem Weg alle 4 Wochen über neue Beiträge, wertvolle Ratgeber, Gewinnspiele, Stellplätze und Aktionen – bis du dich mit einem Mausklick wieder abmeldest.  

Autor / Autoren:

Conny und Sirko

Conny und Sirko

„Ja, wir lieben dieses Land…“- so beginnt die norwegische Nationalhymne, und ja, auch wir – Conny & Sirko – lieben dieses Land, die Einwohner, die grandiose Landschaft, den Frieden und die Ruhe, die wir dort und in ganz Skandinavien finden. Wir waren inzwischen über dreißig Mal im Norden unterwegs – zu verschiedenen Zeiten, in vielen Regionen und in allen Variationen. Unseren Reiseblog Nordlandblog entwickeln und schreiben wir mit viel Liebe und Herzblut, denn so haben wir die Möglichkeit, uns das permanente Fernweh nach dem Norden von der Seele zu schreiben und euch hoffentlich ebenfalls dafür zur begeistern. Also: Kurs auf Norden !

Kommentieren

Klicke hier für dein Feedback, deinen Kommentar oder deine Frage

Erhältlich im Shop

Magazine abonnieren

Wir sind dabei

 

Wir lesen / hören aktuell *

Der Kreis aller Sünden”

Spannender Lesestoff des Norwegers Torkil Damhaug.

“Loving Everywhere I Go”

Handgemachte Musik aus Irland – Hudson Taylor


(* Werbelink / mehr dazu im Impressum)

Reklame