Island Stellplätze

Wohnmobil Stellplatz Island: Campingplatz in Pingeyri / Þingeyraroddi (Westfjorde)

Campingplatz Þingeyraroddi / Pingeyri in den Westfjorden von Island

Der Pass zu diesem Campingplatz (vom Dynjandi Wasserfall kommend) führt durch die Kulisse der traumhaften Westfjord-Alpen. Die Landschaft ist einfach gigantisch und mehr als beeindruckend. Die Schotterstrasse ist allerdings an manchen Stellen in einem sehr schlechten Zustand. Deshalb sollte man für diese Strecke etwas mehr Zeit einplanen.

Das kleine Dorf Pingeyri, welches auf einer Landzunge in einem der schönsten Fjorde Islands liegt, hat einen sehr großzügig angelegten Campingplatz. Die Einrichtung ist im Top Zustand, teilweise neu errichtet und sehr gepflegt. Es gibt ein neues Gemeinschaftsgebäude, indem es sich wunderbar kochen lässt und zahlreiche Tische und Stühle laden zum Verweilen ein. Mit etwas Glück kann man mit seinem Wohnmobil hier sogar in der ersten Linie direkt am Fjord stehen.

Transparenz-Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbe- / Provisionslinks, die mit einem (*) gekennzeichnet sind. Mehr dazu im Impressum.

Þingeyraroddi / Pingeyri Campingplatz in Island an den Westfjorden

Der Campingplatz befindet sich, wie so oft, an einem Schwimmbad, in dem man auch die Gebühr für den Platz entrichtet. Bei unserer Ankunft war das Bad allerdings schon geschlossen. Doch das ist in Island kein Problem, man kann einfach erst einmal den Platz nutzen und am nächsten Morgen bezahlen. Um uns nicht zu wecken, hatten wir am nächsten Morgen einen Zettel an unserem Kastenwagen mit der Bitte, im Schwimmbad zu bezahlen. Eine sehr pragmatische und unkomplizierte Vorgehensweise!

Wer etwas mehr Zeit zur Verfügung hat, kann die zahlreichen Wanderrouten in der Umgebung nutzen, ein Fahrrad in der Nähe ausleihen oder auch eine Reittour machen. In der Nähe laden weitere Attraktionen und Sehenswürdigkeiten auf einen Besuch ein. Dazu zählt unter anderem der Botanische Garten Skrúður.

Campingplatz in Pingeyri / Þingeyraroddi an den Westfjorden von Island

Fakten / Details zum Campingplatz Pingeyri / Þingeyraroddi

  • Saison: Ganzjährig geöffnet
  • Preis 2019: für eine Person / Nacht 1700 ISK und 333 ISK Übernachtung-TAX
  • Strom kostet 1000 ISK / Nacht
  • Toiletten und Duschen sind in einem neuen Gebäude vorhanden
  • Waschmaschine und Trockner können gegen eine Gebühr von 700 ISK genutzt werden
  • Spielplatz vorhanden
  • Entsorgung der Campingtoilette für Wohnmobile möglich
  • Frischwasser kann man direkt am alten Gebäude aufnehmen
  • geeignet für Kastenwagen / Vans / Wohnmobile / Gespanne / Zelte – großzügig und weitläufig angelegter Platz mit Stellplätzen und Feuerstellen bis an das Fjordufer
  • Mobilfunknetz sehr gut (4G – guter Empfang) / WiFi inklusive
  • Infrastruktur: In Pingeyri findet man einen kleinen Lebensmittelladen, ein Bistro sowie ein Restaurant. Eine Tankstelle ist ebenfalls vorhanden. Ein Schwimmbad befindet sich direkt am Campingplatz
  • Mehr Details zum Campingplatz auf der Homepage der Region Westfjorde (Link)
  • Du findest diesen Campingplatz mit den folgenden Koordinaten, die wir für dich zu Google Maps verlinkt haben: 65.880885, -23.494206

Hier kommst du zu allen Beiträgen unseres Island Roadtrips, auf dem wir diesen Stellplatz genutzt haben.

Großzügige Anlage - der Campingplatz in Pingeyri an den isländischen Westfjorden

NEWSLETTER ABONNIEREN

Wir informieren dich auf diesem Weg alle 4 Wochen über neue Beiträge, wertvolle Ratgeber, Gewinnspiele, Stellplätze und Aktionen – bis du dich mit einem Mausklick wieder abmeldest.  

Autor / Autoren:

Conny und Sirko

Conny und Sirko

„Ja, wir lieben dieses Land…“- so beginnt die norwegische Nationalhymne, und ja, auch wir – Conny & Sirko – lieben dieses Land, die Einwohner, die grandiose Landschaft, den Frieden und die Ruhe, die wir dort und in ganz Skandinavien finden. Wir waren inzwischen über dreißig Mal im Norden unterwegs – zu verschiedenen Zeiten, in vielen Regionen und in allen Variationen. Unseren Reiseblog Nordlandblog entwickeln und schreiben wir mit viel Liebe und Herzblut, denn so haben wir die Möglichkeit, uns das permanente Fernweh nach dem Norden von der Seele zu schreiben und euch hoffentlich ebenfalls dafür zur begeistern. Also: Kurs auf Norden !

Kommentieren

Klicke hier für dein Feedback, deinen Kommentar oder deine Frage

Erhältlich im Shop

Magazine abonnieren

Wir sind dabei

 

Wir lesen / hören aktuell *

Der Kreis aller Sünden”

Spannender Lesestoff des Norwegers Torkil Damhaug.

“Loving Everywhere I Go”

Handgemachte Musik aus Irland – Hudson Taylor

(* Werbelink / mehr dazu im Impressum)

Reklame