Island Stellplätze

Wohnmobil Stellplatz Island: Campingplatz unterhalb des Vatnajöküll im Nationalpark Skaftafell

Dieser Stellplatz / Campingplatz unterhalb des Vatnajöküll Gletschers, direkt am Nationalpark gelegen, gehörte für uns mit zu den Highlights auf unserer Tour um Island. Er ist modern und sauber eingerichtet und direkt an das Informationszentrum vom Nationalpark angebunden, wo sich auch die Rezeption befindet. Die Anzahl der Gäste im April lässt den Rückschluss zu, dass hier in der Hauptsaison ein reger Betrieb herrscht. Da es in der Umgebung der populären Gletscherlagunen und dem schwarzen Strand mit den Eisbergen keine weiteren Campingmöglichkeiten gibt, bietet sich dieser tolle Platz aber schlussendlich auch für alle Nationalpark-Besucher an.

Eine kleinere Campingplatz-Alternative – zusätzlich mit kleinen Hütten ausgestattet – findet man nur wenige Kilometer entfernt in Svinafell (LINK).

Transparenz-Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbe- / Provisionslinks, die mit einem (*) gekennzeichnet sind. Mehr dazu im Impressum.

Die Stellplätze sind befestigt und durch kleine Wiesen voneinander getrennt

Der Campingplatz als Ausgangspunkt für tolle Wanderungen

Im Nationalpark-Informationszentrum (etwa 2 – 4 Minuten zu Fuß von den Stellplätzen entfernt) findet man eine Cafeteria, einen Souvenirshop, die Rezeption sowie viele Informationen zur Umgebung und für mögliche Wanderungen. Darüber hinaus gibt es hier verschiedene Anbieter und Guides, die diverse Touren auf den Gletscher und in die Eishöhlen anbieten.

Direkt vom Campingplatz kann man zu unvergesslichen Wanderungen in den nahegelegenen Nationalpark aufbrechen. Eines der populärsten Ziele ist dabei sicherlich der Wasserfall Svartifoss, der eingerahmt von schwarzen Basaltsäulen tosend in das Tal stürzt. In diesem Beitrag findest du alle Details zu dieser Rundtour im Nationalpark Skaftafell oberhalb vom Campingplatz.

Das Sanitärgebäude auf dem Campingplatz

Der Campingplatz unterhalb des Vatnajöküll bietet eine gute und umfangreiche Ausstattung, ist familienfreundlich und behindertengerecht eingerichtet und professionell geführt. Wenn man zwei Nächte bleibt, gibt es einen Preisnachlass auf die zweite Nacht, was sich durchaus anbietet, wenn man sich die vielfältigen Highlights in der Region anschauen oder hier wandern möchte.

Etwas eigenwillig ist das automatische Parksystem: Aufgrund der automatischen Erfassung aller Fahrzeuge, die das Gelände befahren und der Parkgebühren, die von Tagesbesuchern zu entrichten sind, muss man sich als Wohnmobil ebenfalls dafür registrieren. Die Parkgebühr ist allerdings im Übernachtungspreis inkludiert. Nachdem man seine Übernachtung an der Rezeption bezahlt hat, erhält man einen Code, den man dann an einem gekennzeichneten Automaten im Informationszentrum gemeinsam mit seinem Auto-Kennzeichen eingibt. Auf diese Weise kann man ohne Probleme während seines Aufenthaltes und am Folgetag hier kostenfrei im Nationalpark-Gelände parken.

Fakten / Details: Campingplatz im Nationalpark Skaftafell

  • Saison: in der Regel von April – Oktober, teilweise auch länger und abhängig von Witterungsbedingungen sowie der Nachfrage
  • Rezeption im Nationalpark-Informationszentrum (etwa 3 Minuten zu Fuß entfernt) / dort auch WIFI (WLAN)
  • Preis 2019: 1900 ISK / Erwachsenen / Nacht + 333 ISK Gästesteuer / Nacht (unabhängig der Anzahl an Personen), bei Aufenthalt von zwei Nächten und mehr: 1600 ISK / Erwachsenen / Nacht + 333 ISK Gästesteuer / Nacht (Strom 1000 ISK / Tag)
  • Duschen kostenfrei
  • geeignet für Kastenwagen / Vans / Wohnmobile / Gespanne / Zelte
  • WLAN gegen Gebühr an der Rezeption / Mobilfunknetz sehr gut (4G)
  • Infrastruktur (Café in der Hauptsaison, Gletschertouren-Anbieter, Souvenirshop) direkt auf dem Gelände
  • Toiletten, Duschen, Abwaschraum und weitere Angebote (Ent- und Versorgung) vor Ort verfügbar
  • Optimaler Ausgangspunkt für Wanderungen zum Svartifossen, zum Gletscher und in den Nationalpark
  • Stellplatz kann gut als Zwischenübernachtung auf einer Tour um Island auf der Ringstraße 1 genutzt werden
  • Du findest diesen Campingplatz mit den folgenden Koordinaten, die wir für dich zu Google Maps verlinkt haben: 64.016132, -16.969291

Hier kommst du zu allen Beiträgen unseres Island Roadtrips, auf dem wir diesen Stellplatz genutzt haben.

Campingplatz unterhalb des Vatnajöküll
Auf dem Campingplatz im April

NEWSLETTER ABONNIEREN

Wir informieren dich auf diesem Weg alle 4 Wochen über neue Beiträge, wertvolle Ratgeber, Gewinnspiele, Stellplätze und Aktionen – bis du dich mit einem Mausklick wieder abmeldest.  

Autor / Autoren:

Conny und Sirko

Conny und Sirko

„Ja, wir lieben dieses Land…“- so beginnt die norwegische Nationalhymne, und ja, auch wir – Conny & Sirko – lieben dieses Land, die Einwohner, die grandiose Landschaft, den Frieden und die Ruhe, die wir dort und in ganz Skandinavien finden. Wir waren inzwischen über dreißig Mal im Norden unterwegs – zu verschiedenen Zeiten, in vielen Regionen und in allen Variationen. Unseren Reiseblog Nordlandblog entwickeln und schreiben wir mit viel Liebe und Herzblut, denn so haben wir die Möglichkeit, uns das permanente Fernweh nach dem Norden von der Seele zu schreiben und euch hoffentlich ebenfalls dafür zur begeistern. Also: Kurs auf Norden !

Kommentieren

Klicke hier für dein Feedback, deinen Kommentar oder deine Frage

Erhältlich im Shop

Magazine abonnieren

Wir sind dabei

 

Wir lesen / hören aktuell *

Der Kreis aller Sünden”

Spannender Lesestoff des Norwegers Torkil Damhaug.

“Loving Everywhere I Go”

Handgemachte Musik aus Irland – Hudson Taylor

(* Werbelink / mehr dazu im Impressum)

Reklame