Island Stellplätze

Wohnmobil Stellplatz Island: Campingplatz Skagaströnd Campsite an der Nordküste

Titelbild Wohnmobil Campingplatz Skagaströnd Campsite Nordisland (Nordlandblog)

Der etwas abgelegene Campingplatz befindet sich auf der Halbinsel Skagi im Nordwesten von Island. Von der Ringstraße kommend erreicht man die Halbinsel über einen Abzweigung unweit der Ortschaft Blönduós. Die Straße 74 führt dich zunächst nach Skagaströnd, der größten Siedlung der Halbinsel. Das Dorf, mit seinen ungefähr 500 Einwohnern, lebt bis heute hauptsächlich vom Fischfang in den fischreichen Gewässern nördlich von Island. In vergangenen Tagen war dieser kleine Ort aufgrund seiner Lage zudem ein bedeutender Handelsplatz. Durch verschiedene Ereignisse und Entwicklungen ließ die Bedeutung des Ortes aber nach und der Handel wurde eingestellt.

Spielplatz-auf-dem-Campingplatz-Skagaströnd-Campsite-Nordisland-Nordlandblog

Das Dorf Skagaströnd und seine Umgebung haben sich ihren ursprünglichen Charme bis heute erhalten und auch insofern immer einen Abstecher wert. Im Hafen kann man das Auslaufen der Fischerboote beobachten und bei der Heimkehr schauen, ob die Fischer auf dem Meer erfolgreich waren. Ebenso lädt auch hier ein kleines Schwimmbad zum Besuch ein. Dort wartet auf die Besucher ein ganz besonderer Service, denn hier darf man seinen Kaffee im Whirlpool genießen :).

Auch für Wanderlustige hält diese Region einige Routen parat. Zum Beispiel die Wanderung zum Spákonufell („Berg der Wahrsagerin”) von dem man eine fantastische Aussicht über das Dorf und die ganze Region genießen kann. Etwas außerhalb von Skagaströnd gibt es sogar eine 9-Loch Golfplatz Anlage. Direkt neben der Dorfkirche, die man übrigens besichtigen kann, lassen sich im Museum Spákonuhof einige Besucher ihre Zukunft voraussagen….

Zusätzlich wartet die Gemeinde mit einem neuen Projekt auf. Die Halbinsel bietet viel Raum für Kunst und so wurde hier die Künstlerresidenz NES geschaffen. Künstler aus aller Welt kommen jedes Jahr hierher, und prägen Skagaströnd auf ihre Weise.

Der Campingplatz ist ruhig gelegen und bietet durch die hohen sowie zahlreiche Hecken sehr guten Windschutz. Auf dem Platz gibt es ein gepflegtes Sanitärgebäude sowie einen kleinen Spielplatz.

Fakten / Details zu Campingplatz Skagaströnd

  • Saison: 2019 bereits ab Mitte Mai – bis etwa Anfang September geöffnet / abhängig von der Wetterlage
  • Preis 2019: 1250 ISK pro Person / Nacht – zahlt man für 3 Nächte so ist die vierte Nacht ohne Berechnung
  • Übernachtungssteuer wird mit 333 ISK berechnet
  • Kinder unter 16 Jahren können kostenlos übernachten
  • Stromversorgung ist vorhanden und kann gegen eine Gebühr von 1000 ISK genutzt werden
  • geeignet für Kastenwagen, Wohnmobile, Wohnwagen-Gespanne und Zelte – ebener, weitläufiger und clever parzellierter Platz
  • Guter Mobilfunkempfang (4 G)
  • Waschmaschine und Trockner können hier gegen eine zusätzliche Gebühr von je 500 ISK genutzt werden
  • Überschaubare Infrastruktur in der näheren Umgebung. Im Ort gibt es einen Kaufmannsladen, einige Übernachtungsmöglichkeiten sowie ein Restaurant.
  • Die Toiletten sind sehr sauber und die Duschen können gegen eine Gebühr von 500 ISK genutzt werden.
  • Ver- und Entsorgungsmöglichkeit für Camper / Wohnmobile vorhanden
  • Den Campingplatz findest du unter den folgenden Koordinaten: 65.826176, -20.292907
  • Link zur Homepage des Ortes Skagaströnd
Kastenwagen-auf-dem-Campingplatz-Skagaströnd-Campsite-Nordisland-Nordlandblog

NEWSLETTER ABONNIEREN

Wir informieren dich auf diesem Weg alle 4 Wochen über neue Beiträge, wertvolle Ratgeber, Gewinnspiele, Stellplätze und Aktionen – bis du dich mit einem Mausklick wieder abmeldest.  

Autor / Autoren:

Conny und Sirko

Conny und Sirko

„Ja, wir lieben dieses Land…“- so beginnt die norwegische Nationalhymne, und ja, auch wir – Conny & Sirko – lieben dieses Land, die Einwohner, die grandiose Landschaft, den Frieden und die Ruhe, die wir dort und in ganz Skandinavien finden. Wir waren inzwischen über dreißig Mal im Norden unterwegs – zu verschiedenen Zeiten, in vielen Regionen und in allen Variationen. Unseren Reiseblog Nordlandblog entwickeln und schreiben wir mit viel Liebe und Herzblut, denn so haben wir die Möglichkeit, uns das permanente Fernweh nach dem Norden von der Seele zu schreiben und euch hoffentlich ebenfalls dafür zur begeistern. Also: Kurs auf Norden !

Kommentieren

Klicke hier für dein Feedback, deinen Kommentar oder deine Frage

Erhältlich im Shop

Magazine abonnieren

Wir sind dabei

 

Wir lesen / hören aktuell *

Der Kreis aller Sünden”

Spannender Lesestoff des Norwegers Torkil Damhaug.

“Loving Everywhere I Go”

Handgemachte Musik aus Irland – Hudson Taylor

(* Werbelink / mehr dazu im Impressum)

Reklame