Island Stellplätze

Wohnmobil Stellplatz Island: Campingplatz in Tálknafjörður (Westfjorde)

Campingplatz in Tálknafjörður an den Westfjorden von Island

Tálknafjörður ist ein romantisches und ursprüngliches Dorf im Süden der Westfjorde mit etwa 300 Einwohnern. Im nördlichen Teil des Fjords entspringt eine heiße Quelle. Diese Energie wird für die Fischzucht und die Heizung des Schwimmbades genutzt.

Transparenz-Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbe- / Provisionslinks, die mit einem (*) gekennzeichnet sind. Mehr dazu im Impressum.

Auf dem Campingplatz in Talknafjordur an den Westfjorden von Island

Der Campingplatz befindet sich direkt hinter dem Schwimmbad von Talknafjordur. Während unseres Besuches im Mai war der Campingplatz offiziell noch geschlossen. Trotzdem durften wir hier stehen bleiben und mussten im Schwimmbad nebenan dafür lediglich 1000 ISK bezahlen. Der Platz ist nicht sehr groß, aber schön angelegt und perfekt am Ortsrand gelegen. Es gibt Toiletten, Duschen und einen Spielplatz. Unweit des Campingplatzes entfernt kann man Eiterenten, Seeschwalben, Austernfischer und zahlreiche Möwen beobachten.

Das Highlight liegt aber etwa 3,5 Kilometer entfernt. Ein Hotpot mit Blick auf die umliegenden Berge und das Meer. Es gibt mehrere Becken, die mit unterschiedlich warmen Wasser gefüllt sind – Ein Traum!!! Wir konnten dort einen fantastischen Sonnenuntergang erleben und da dieser Hotpot (noch) nicht so populär ist, waren wir zu später Stunde ganz allein….

Hotpot Pollurinn an den Westfjorden von Island
Ein wunderschöner Abend im Hotpot Pollurinn in den isländischen Westfjorden

Die neun schönsten Hotpots, die wir auf unserer Kastenwagen-Rundreise um Island entdeckt und genutzt haben, stellen wir dir in diesem separaten Beitrag zum Thema “Hotpots auf Island” vor.

Und noch ein weiteres Highlight gibt es im Ort. Im Hafen wird frischer Fisch verkauft. Das ist doch nichts Besonderes wirst du jetzt sagen…. Der Clou dabei ist allerdings, dass es sich hier um einen “Self-Service Fischverkauf” handelt, indem man selbst den Preis für den Fisch seiner Begierde festlegt. Das Geld wird dann auf Vertrauensbasis in eine Box gelegt. Diesen Service hätten wir gern getestet, doch als wir das Talknafjordur besuchten, war der Verkauf leider noch geschlossen.

Fakten / Details zum Campingplatz Talknafjordur / Tálknafjörður

  • Saison: in der Regel ab Anfang Juni bis Ende August geöffnet
  • Preis 2018: für eine Person / Nacht 1550 ISK (ob der Preis noch aktuell ist, lässt sich leider nicht beantworten)
  • Strom kostet 1000 ISK / Nacht
  • Toiletten vorhanden, Duschen kann man gegen Aufpreis im Schwimmbad nutzen
  • Waschmaschine und Trockner können gegen eine Gebühr genutzt werden
  • Entsorgung mit Bodenlauf für Wohnmobile
  • Frischwasser gibt es am Autowaschplatz am Ortseingang
  • geeignet für Kastenwagen / Vans / Wohnmobile / Gespanne und Zelte
  • Mobilfunknetz sehr gut (4G – guter Empfang) / WiFi auf dem Platz inklusive
  • Infrastruktur: In Talknafjordur gibt es einen kleinen Supermarkt und verschiedene, empfehlenswerte Restaurants. Ein Schwimmbad befindet sich direkt am Campingplatz
  • Du findest diesen Campingplatz mit den folgenden Koordinaten, die wir für dich zu Google Maps verlinkt haben: 65.630238, -23.846509

Hier kommst du zu allen Beiträgen unseres Island Roadtrips, auf dem wir diesen Stellplatz genutzt haben.

Entsorgungsmöglichkeiten Wohnmobil auf Island am Campingplatz

NORDLANDBLOG NEWSLETTER ABONNIEREN

Etwa alle vier Wochen versenden wir unseren Newsletter mit exklusiven Gewinnspielen und allen neu erschienenen Beiträgen, wertvolle Ratgebern, neu entdeckte Stellplätzen sowie exklusiven Aktionen unserer Kooperationspartner, sodass du nichts (mehr) verpasst – bis du dich mit einem einfachen Mausklick wieder abmeldest.


Autor / Autoren:

Conny und Sirko

„Ja, wir lieben dieses Land…“- so beginnt die norwegische Nationalhymne, und ja, auch wir – Conny & Sirko – lieben dieses Land, die Einwohner, die grandiose Landschaft, den Frieden und die Ruhe, die wir dort und in ganz Skandinavien finden. Wir waren inzwischen über dreißig Mal im Norden unterwegs – zu verschiedenen Zeiten, in vielen Regionen und in allen Variationen. Unseren Reiseblog Nordlandblog entwickeln und schreiben wir mit viel Liebe und Herzblut, denn so haben wir die Möglichkeit, uns das permanente Fernweh nach dem Norden von der Seele zu schreiben und euch hoffentlich ebenfalls dafür zur begeistern. Also: Kurs auf Norden !

Kommentieren

Klicke hier für dein Feedback, deinen Kommentar oder deine Frage

Erhältlich im Shop

 

Magazine abonnieren

Wir sind dabei

Outdoor-Blogger Codex

Wir lesen / hören aktuell *

Atlas der Naturwunder”

Reisen zu den einzigartigen Phänomenen unserer Erde

Polyester Skin

Kultiger Sound aus Dänemark – Jacob Bellens

REKLAME *

Nur für kurze Zeit

70 Millionen Songs auf Amazon Music - Jetzt Testen

(* Affiliate Link – Mehr dazu im Impressum)