NORDLANDBLOG
Kalender Nordlandblog

Reiseplanung Norwegen: Mautkosten kalkulieren und alle Fährverbindungen im Überblick

Titelbild Nordlandblog Maut und Fährverbindungen in Norwegen Reiseplanung

Einen besonderen Service bietet die stattliche Straßenbehörde Statens Vegvesen in Norwegen. Da dieser noch nicht so weit verbreitet, aber extrem hilfreich ist, möchten wir euch das entsprechende Online-Tool nachfolgend vorstellen und erklären. Denn auf der Homepage von Statens Vegvesen erfährt man nicht nur alles über die Situation der Strassenverhältnisse (Baustellen, Sperrungen, Unfälle) sondern man erhält sogar einen Gesamtüberblick über alle Mautstationen und Mautkosten in Norwegen. Dazu kommt eine mögliche Anzeige und Übersicht aller inländischen Fährverbindungen, zu denen nach und nach sogar die Fahrpläne hinterlegt werden.

Damit habt ihr eine perfekte Basis, um eure Tour in und durch Norwegen unter Berücksichtigung der Kosten für die Maut, den Fährüberfahrten und auch eventueller Sperrungen zu planen.

Die Homepage von Statens Vegvesen Norwegen

Über diesen Link kommt ihr auf die Homepage von Statens Vegvesen in Norwegen. Für die Einheimischen gibt es dort noch viele weitere Funktionen, die uns hier nicht interessieren müssen. Ihr klickt lediglich auf den großen linken Icon: SE TRAFFIKMELDINGER.

Screenshot Homepage Statens Vegvesen Maut und Fähre in Norwegen planen

Nachdem ihr auf SE TRAFFIKMELDINGER geklickt habt, öffnet sich diese interaktive und im ersten Moment etwas unübersichtliche Landkarte mit allen Verkehrsmeldungen und aktuellen Sperrungen (gerade wichtig für Pässe im Frühjahr und Herbst)

Reiseplanung Norwegen: Mautkosten kalkulieren und alle Fährverbindungen im Überblick - Rundreise, Reisevorbereitung, Ratgeber, Maut, Fährverbindung, Fähre - norwegen-ratgeber -

Anzeige der Maut-Stationen und der Fährverbindungen

Mit einem weiteren Klick auf das Auswahlmenü (MENY) in der Ecke rechts oben. öffnet sich ein Auswahlfeld, wo ihr jetzt frei wählen könnt, was euch auf der Karte alles angezeigt wird. So lassen sich hier zum Beispiel die Verkehrsmeldungen (TRAFFIKMELDINGER) abwählen und die für euch interessanten Punkte aktivieren.

Wir haben in unserem nachfolgenden Beispiel die Maut-Stationen (BOMSTASJONER) und die Fähren (FERGE) im Land zur Anzeige ausgewählt. Damit sieht die Karte wie auf dem folgenden Screenshot aus:

Reiseplanung Norwegen: Mautkosten kalkulieren und alle Fährverbindungen im Überblick - Rundreise, Reisevorbereitung, Ratgeber, Maut, Fährverbindung, Fähre - norwegen-ratgeber -

Die Mautkosten in Norwegen im Detail

Natürlich könnt ihr auf dieser interaktiven Karte auch zoomen und euch die relevanten Strecken und Regionen anzeigen lassen. Mit einem Klick auf das „KR“ Symbol bzw. den Icon, öffnet sich ein Fenster, in dem die Gebühren für die Maut auf diesem Abschnitt bzw. dieser Station angezeigt werden. In Summe könnt ihr so planen, was an Maut-Kosten auf euch zukommt. Alternativ kann man natürlich in einigen Fällen auch diese Strecken meiden und sich entsprechende andere Routen auswählen.

Hinweis: Wenn ihr weitere Informationen zur Maut in Norwegen sowie zu den verschiedenen Systemen der Registrierung sucht, empfehlen wir euch diesen Beitrag zu den Themen Auto und Maut in Norwegen.

Reiseplanung Norwegen: Mautkosten kalkulieren und alle Fährverbindungen im Überblick - Rundreise, Reisevorbereitung, Ratgeber, Maut, Fährverbindung, Fähre - norwegen-ratgeber -

Die Fährverbindungen in Norwegen im Detail

Auf dem nachfolgenden Bild seht ihr ein Fenster mit den Details zu einer Fährverbindung in Norwegen. Dieser Service wird aktuell intensiv ausgebaut und funktioniert leider noch nicht für alle Fähren. Dennoch könnt ihr bereits bei vielen Routen die Fahrzeiten und weitere Details ablesen. Somit lässt sich auch hier planen, was an Kosten und zusätzlichen Zeiten durch die Nutzung der Fähren auf der gewünschten / geplanten Route anfällt.

Reiseplanung Norwegen: Mautkosten kalkulieren und alle Fährverbindungen im Überblick - Rundreise, Reisevorbereitung, Ratgeber, Maut, Fährverbindung, Fähre - norwegen-ratgeber -

Wenn ihr einige Fähren in Norwegen nutzen wollt oder sogar müsst, dann empfehlen wir euch die Ferjekort von AutoPass Norwegen. Mit dieser Rabattkarte lässt sich auf den Fähren in Norwegen eine beachtliche Summe sparen. So gibt es in der Spitze bis zu 50 % Rabatt für den Fahrer inklusive Fahrzeug. Mehr zu dieser Karte erfährt ihr bei Interesse in diesem Ratgeberartikel über die Fähren in Norwegen. Die genaue Anleitung zur Bestellung der Karte findet ihr wiederum in diesem Beitrag.

Weiteres Tool zur Kalkulation der Mautkosten in Norwegen

Wenn ihr lediglich auf einfachste Art und Weise eine Gesamtübersicht eurer zu erwartenden Maut-Kosten auf der Reise durch Norwegen bekommen möchtet, gibt es noch eine weitere, darauf spezialisierte Homepage, den „Bompengerkalkulator“. Über diesen Link kommt ihr zum Bompenger-Kalkulator, der – wie es der Name schon sagt – nur dazu dient, die Maut zu kalkulieren. Dazu gebt ihr, wie in einem der bekannten Routenplaner, den Ausgangsort eurer Reise, mögliche Zwischenstationen („via“) und das Ziel ein.

Im Ergebnis geht ihr die empfohlene Route inklusive der Maut-Kosten. Wenn es Alternativen gibt, werden diese ebenfalls inklusive der Kosten angezeigt, und ihr habt damit die Wahl für eine Streckenführung.

Wir hoffen, dass wir euch mit diesem Beitrag einmal mehr ein interessantes und hilfreiches Tool für die perfekte Rundreise empfehlen konnten.

© Bildmaterial / Screenshots im Beitrag: Homepage der norwegischen Straßenbehörde Statens Vegvesen

Reiseplanung Norwegen: Mautkosten kalkulieren und alle Fährverbindungen im Überblick - Rundreise, Reisevorbereitung, Ratgeber, Maut, Fährverbindung, Fähre - norwegen-ratgeber -

Conny und Sirko

„Ja, wir lieben dieses Land…“- so beginnt die norwegische Nationalhymne, und ja, auch wir – Conny & Sirko – lieben dieses Land, die Einwohner, die grandiose Landschaft, den Frieden und die Ruhe, die wir dort und in ganz Skandinavien finden. Wir waren über zwanzig Mal im Norden unterwegs – zu verschiedenen Zeiten, in vielen Regionen und in allen Variationen. Die Idee für diese Homepage kam uns im letzten Jahr, denn so haben wir die Möglichkeit, uns das permanente Fernweh nach dem Norden von der Seele zu schreiben und euch hoffentlich dafür zur begeistern. Also: Kurs auf Norden !

5 Kommentare

  • Liebe Conny, lieber Sirko!
    Vorweg vielen Dank für Euren exzellenten Blog im Allgemeinen und die zahllosen Norwegen-Tipps im Speziellen. In der Vorbereitung unseres 2019er-Trips war der Nordlandblog eine der wesentlichsten und ergiebigsten Informationsquellen. Vielen Dank aber auch ganz besonders für die Aufbereitung des Maut- und Fähren-Themas und der netten Beantwortung individueller Fragen.
    In Summe ist unsere Reise supertoll verlaufen, wenn ihr möchtet, könnt ihr Euch unter https://www.freundderberge.eu/norwegen2019/ einen Überblick verschaffen.

    Trotz der guten Vorbereitung klappte bei uns die Übermittlung der Fährkarte nicht rechtzeitig vor Reiseantritt, daher erneut mein Rat zu genügend Vorlaufzeit bei der Bestellung, bzw. Überweisung.
    In Bezug auf die Straßenmaut kann ich festhalten, dass die Übermittlung des Transponders flott erfolgte und die Abrechnung absolut korrekt war. In unserem Fall brachten wir 892,10 NOK an Maut zusammen, also Daumen mal Pi 93,– Euro.
    ABER! Für die Überweisung in das Nicht-Sepa-Land Norwegen, also eine sog. „Auslandsüberweisung“ wurden mir an Spesen 29,06 Euro in Rechnung gestellt (19,62 Spesen der Empfängerbank, 3,63 Clearinggebühr und 5,81 Überweisungsgebühr der eigenen Bank). Vereinfacht gesagt kamen zur Maut rund 30% Spesen dazu, ein völlig unverhältnismäßiger Betrag, wie ich finde. Nach Rückfrage bei meinem Bankberater, ob ich etwas anders, sprich günstiger, hätte machen können, meinte er, dass es keine günstigere Alternative gegeben hätte.
    Vielleicht kennt ihr oder die community doch Alternativen? Zumindest sollte dieser Umstand der hohen Spesen doch vermehrt kommuniziert werden – meint ihr nicht auch?

    Beste Grüße, Kurt

    • Lieber Kurt,

      vielen Dank für deinen netten und ausführlichen Kommentar. Wir freuen uns sehr, dass ihr eine so tolle und erlebnisreiche Reise durch das traumhafte Norwegen hattet und wir offensichtlich zumindest einen kleinen Teil dazu beitragen durften – für uns immer der schönste Lohn und das beste Feedback. Dein bzw. euer Tagebuch haben wir uns bereits angeschaut und sind wirklich sehr beeindruckt. Die Bilder sind wunderschön, die Tour war perfekt und sehr optimal geplant und ihr habt euch tatsächlich einige spannende Wanderungen und Gipfeltouren zugetraut. Alle Achtung !! In jedem Fall wurdet ihr offensichtlich mit Erlebnissen und Eindrücken belohnt, die euch ohnehin niemand mehr nehmen kann – und das zählt…
      Dennoch möchten wir auf die finanziellen Aspekte eingehen: Wenn ihr die Ferjekort vorab beantragt und das Guthaben eingezahlt habt, sie aber zu spät an euch geliefert wurde, dann besteht durch die Möglichkeit, die Quittungen der Fährüberfahrten einzusenden und sich den Rabatt als Gutschrift im Nachhinein zu holen. Wir sind nicht sicher, wie es sich bei euch verhält, da ihr im Mai gestartet seid. Jetzt im Juli gibt bzw. gab es dazu eine offizielle Mitteilung von AutoPass, da es eben dort Probleme mit der schnellen Auslieferung der Ferjekort gab. Gern könnt und solltet ihr es mal probieren… 🙂
      Was die Auslandsüberweisung anbelangt, ist dein Bankberater nicht ganz aktuell informiert. Norwegen ist zwar nicht in der EU aber dennoch bei vielen Verträgen und Verfahren ein Teil dieser Abkommen – so auch Teil des SEPA Raums. Das können wir auch sehr klar und ziemlich sicher formulieren, da wir zum Beispiel keine zusätzlichen Kosten bei unserer Bank haben, wenn wir Geld nach Norwegen überweisen. Hier – vielleicht auch für eueren Bankberater – noch einmal ein Link zum Thema. In jedem Fall kannst und solltest du in Zukunft die Gebühren sparen. Wir haben übrigens auch hier in diesem Beitrag zur Ferjekort-Bestellung noch etwas dazu geschrieben.
      Jetzt wünschen wir euch aber erst einmal ein schönes Wochenende und senden liebe Grüße nach Österreich. Gern lesen wir uns wieder,
      herzlich, Conny und Sirko

  • Hallo Conny und Sirko, leider habe ich euren Block jetzt erst gefunden. Seit fast 30 Jahren habe ich den Wunsch gehabt, dass Nordkap zu besuchen. In diesem Jahr habe ich es geschaft und es war ein sehr emotionaler Moment für mich. Wir kamen bei dunstigen Wetter am 11.07. dort an und leider konnten wir von der Mitternachtssonne nicht viel sehen, aber am 12.07. hatten wir total klare Sicht und es war gigantisch. Wir sind die Route über Schweden Finland angefahren und ich wollte über die Lofoten wieder zurück. Leider stellte sich bei meiner Frau eine Panik gegen Serpentinen ein und ich mußte viele meiner Vorhaben streichen. Es ist also nur bei einer Fahrerei über die E Straßen geblieben und die eigentlichen Schönheiten haben wir nicht gesehen. Da wir mit einem Wohnmobil unterwegs waren, haben wir immer eine Nacht einen Campingplatz und die zweite einen Stellplatz angefahren, was wirklich gut war. Wir sind heute schon wieder zurück gekommen, obwohl wir noch 2 Wochen gehabt hätten. Ich stehe jetzt vor der Überlegung diese Tour noch einmal alleine zu fahren oder mit einer Reisegeselschaft, Hutigruten oder so. Leider ist meine Gesundheit ziemlich angeschlagen und daher war es für mich so etwas, wie der letzte Anlauf für diese Reise. Wenn es für euch OK ist, dann würde ich mich gerne noch ein wenig mehr von euren Berichten informieren, um zu sehen, wie ich vielleicht doch noch einmal eine Norwegen Tour erleben kann. Mit vielen Dank vorab, Gerd Schliemann.

    • Lieber Gerd,
      vielen Dank für deinen lieben und ausführlichen Kommentar. Wir können deine Beschreibung, die Emotionen und Wünsche gut nachvollziehen. Gleichermaßen drücken wir dir / euch (?) die Daumen, dass es vielleicht doch noch einmal mit einer weiteren Reise nach und durch Norwegen klappt. Es gibt ja viele Optionen das Land zu bereisen und die Fahrt mit der Hurtigrute ist ja nur eine von diesen Möglichkeiten. Sehr gern stehen wir bei Bedarf mit Rat und Tat zur Seite und würden uns freuen, wenn du dir bis dahin viele Inspirationen und Informationen aus unserem Blog holen kannst. Wir wünschen dir für die Realisierung deines Traums nur das Beste und bis demnächst generell alles Gute.
      Liebe Grüße, Conny und Sirko

AUSGEZEICHNET ALS BESTER SKANDINAVIEN – REISEBLOG 2019

Du findest unseren Blog toll und möchtest uns unterstützen:

Einfach bei deinem nächsten Einkauf über diesen Amazon Button shoppen. Für dich entstehen keine Mehrkosten! Wir erhalten dafür aber eine kleine Provision.
 
 
Habt vielen Dank!!
 

(* Affiliate Link / mehr dazu im Impressum)

Unser Newsletter informiert dich monatlich über neue Beiträge:

Wir lesen aktuell:

„Insel Trip Lofoten“ Reiseführer mit Insel Faltplan

(* Affiliate Link / mehr dazu im Impressum)

Wir hören aktuell:

„Where the Wild Things Grow“ von Fluru – Country Sound aus Schweden…

(* Affiliate Link / mehr dazu im Impressum)

Nur für kurze Zeit im Shop:

Unser Spezialist für Fotoausrüstung:



(* Affiliate Link / mehr dazu im Impressum)

Wir sind Mitglied im Norwegischen Wander- und Touristenverein DNT

Logo DNT Nordlandblog

Wir sind Unterzeichner des Outdoor-Blogger-Kodex

Wir sind PRO AUTHOR des Nordeuropa Magazins NORDIS

Pro Author Signet Nordis Gold

Don`t copy text!