Norwegen Wanderungen

Bredekrunden: Rundwanderung im Nationalpark Saltfjellet-Svartisen

Titelbild Bredekrunden Norwegen Europastrasse E6 Nordnorwegen Nordlandblog

Auf der acht Kilometer langen Rundwanderung Bredekrunden im Nationalpark Saltfjellet-Svartisen überquert man auf spektakulären Hängebrücken wildschäumende Gebirgsflüsse, entdeckt einige verlassene Bergbauernhöfe und zugleich die Schönheit der ursprünglichen, traditionell geprägten Naturlandschaft.


Förmlich „eingeklemmt“ zwischen dem Fluss Ranelva und der Europastraße 6 liegt im Dunderlandsdalen die eher unscheinbare Ansiedlung Storvollen. Ein Ort wie viele Andere, den Reisende auf ihrer Fahrt in den Norden oder Süden Norwegens passieren, um beispielsweise mit dem Wohnmobil das Nordkapp oder die Highlights auf den Lofoten zu erreichen.

Blick auf Hof Bredek Bredekrunden Norwegen Europastrasse E6 Nordnorwegen Nordlandblog

Transparenz-Hinweis: Dieser Beitrag enthält gegebenenfalls mit einem (*) markierte Werbe- / Provisionslinks. Mehr dazu im Impressum.

Dennoch oder gerade deshalb ist man gut beraten, hier abzubiegen, sich eine Pause zu gönnen und von einem der beiden Parkplätze unweit der Europastraße E6 zu der außergewöhnlichen Rundwanderung Bredekrunden im Saltfjellet-Svartisen Nationalpark aufzubrechen. 

Ausgangspunkte der Wanderung Bredekrunden

Ist man zwischen Mo i Rana (Helgeland) und Fauske auf der Europastraße E6 unterwegs, sind die beiden möglichen Ausgangspunkte der Bredekrunden ganz einfach zu erreichen. Entweder folgt man der Europastraße von Mo i Rana rund 50 Kilometer in nördlicher Richtung, bis der Wegweiser nach “Storvollen” am Straßenrand zu erkennen ist. Von Fauske sind es hingegen rund 120 Kilometer in südlicher Richtung, bis nach etwa 120 Kilometer der Abzweig nach “Storvollen” erreicht ist.

Eine Reise auf dem legendären Küstenstraße Kystriksveien (Fv17) lässt sich ebenfalls mit der Bredekrunden verbinden. Dazu verlässt man den Kystriksveien (Fv17) in Utskarpen nach Mo i Rana und folgt im weiteren Verlauf der beschriebenen Route über die Europastraße E6.

Am Wegweiser “Storvollen” verlässt man in jedem Fall die Europastraße und muss sich zugleich für einen der beiden möglichen Parkplätze entscheiden: Möchte man die Bredekrunden im Uhrzeigersinn gehen, empfiehlt sich der südlich gelegene befestigte Parkplatz am Flussufer.

Ausweichparkplatz Bredekrunden Norwegen Europastrasse E6 Nordnorwegen Nordlandblog
Der südlich gelegene Parkplatz – Ausgangspunkt der Rundwanderung im Uhrzeigersinn

Wir wählen jedoch die Wanderrichtung gegen den Uhrzeigersinn und überqueren daher noch eine kleine Kreuzung, um den nördlicheren Parkplatz zu erreichen. Bereits nach etwa 200 Metern ist das Parkplatzschild neben der alten Schule von Storvollen zu erkennen.

Auf dem relativ großen befestigten Areal stehen in der Regel ausreichend Parkplätze zur Verfügung. Zudem findet man hier eine mehrsprachige Wandertafel mit weiteren Details zur Bredekrunden.

Eindrücke auf der Bredekrunden

Mit gepackten Rucksäcken machen wir uns auf den Weg, überqueren zunächst eine Brücke und setzen unsere Tour auf der anderen Seite des Flusses fort. Nachdem wir ein Stück der Straße gefolgt sind, biegen wir nach rechts ab, wo sich der Pfad allmählich den Hang hinaufwindet und in einem Waldstück mündet.

Mit jedem Meter, den wir zurücklegen, dringen wir tiefer in diese wild-ursprüngliche Landschaft ein und lassen zugleich das Rauschen des Verkehrs auf der Europastraße hinter uns.

Folgt man, so wie wir, dem durchweg perfekt markierten Rundweg gegen den Uhrzeigersinn, sind zunächst einige Höhenmeter über eine Anhöhe zurückzulegen, um gleich anschließend zum Flussbett der Tespa hinabzusteigen. Der strahlend türkisfarbene Fluss dröhnt unaufhörlich an uns vorüber – in der herbstlich gefärbten Landschaft ein unglaublich schöner Anblick.

Nun muss man die erste abenteuerliche Hängebrücke überwinden, mit der reißenden, schäumenden Tespa direkt darunter – ein spektakuläres Erlebnis.

Bruecke Tespa Wanderung Bredekrunden Norwegen Europastrasse E6 Nordnorwegen Nordlandblog

Nach einigen Fotos und einem abermaligen Anstieg erreichen wir den Abzweig zum verlassenen Bergbauernhof Inner-Bredek (auch Indre Bredek genannt). Diese verlassene Blockhütte liegt an einem Berghang oberhalb des Tespdalen und dient heutzutage als Notunterkunft, die mit zwei Schlafplätzen ausgestattet und jederzeit für Wanderer geöffnet ist.

Folgt man jedoch weiterhin dem ausgewiesenen Rundweg der Bredekrunden, stößt man nach einigen Gehminuten auf eine weitere, kleinere Hängebrücke:

Haengebruecke Bredek Wanderung Bredekrunden Norwegen Europastrasse E6 Nordnorwegen Nordlandblog

Nun ist es nicht mehr weit und schon bald erreichen wir den ebenfalls verlassenen Hof Bredek, eine imposante Farm auf einer Hochebene, 320 Meter über dem Meeresspiegel gelegen.

Der historische Bauernhof Bredek

Bauernhof Wanderung Bredekrunden Norwegen Europastrasse E6 Nordnorwegen Nordlandblog

Bredek wurde in den 1830er Jahren besiedelt und bis 1965 auf traditionelle, heute kaum vorstellbare Weise betrieben. Ohne Strom, fließendes Wasser oder eine Straßenanbindung wurde der Bergbauernhof von Generation zu Generation vererbt.

Die Bewohner lebten, bis sie Bredek verließen, in den Holzhäusern mit Torfdächern. Sie bestritten ihren Lebensunterhalt hauptsächlich durch Viehzucht, Ackerbau und die Jagd sowie etwas Handwerk.

Schaukel Bredek Wanderung Bredekrunden Norwegen Europastrasse E6 Nordnorwegen Nordlandblog

Nach einigen Jahren Leerstand übernahm das Rana-Museum den Hof und erhält ihn bis heute in seinem ursprünglichen Zustand. Im Sommer gibt es einige Tage des offenen Hofes, an denen man sich in den originalgetreuen Gebäuden umschauen und frische Waffeln oder andere Leckereien genießen kann.

Scheune Historie Bredek Wanderung Bredekrunden Norwegen Europastrasse E6 Nordnorwegen Nordlandblog

Es muss ein hartes Leben gewesen sein, den Hof auf diese traditionelle Weise zu führen. Gerade in der rauen Winterzeit muss dies harte Entbehrungen mit sich gebracht haben: Winter für Winter hier oben zu verbringen, mit der Kälte und den gewaltigen Schneemengen, die für dieses Gebiet typisch sind.

Die Sommer hingegen sind sicherlich wunderschön und man kann sich gut vorstellen hier oben so nah an der Natur zur Ruhe zu kommen – fernab vom Chaos und den Herausforderungen des modernen Lebens unserer Zeit.

Der Hof Granneset

Nach einer ausgiebigen Pause auf dem Hof Bredek setzen wir unsere Tour fort. Im weiteren Verlauf der Bredekrunden durchqueren wir oberhalb des Flusses Stormdalsåga eine vielfältige Nationalpark-Landschaft, in der sich die Wassermassen ihren Weg durch ein tief eingeschnittenes Tal gebahnt haben.

Bredekrunden Norwegen Europastrasse E6 Nordnorwegen Nordlandblog

Das zunehmende Grollen und Tosen aus der Talsenke lässt schon bald den Wasserfall Bredekfossen erahnen, der von dieser Talseite aber kaum zu erreichen ist. Etwas oberhalb des Wasserfalls ermöglicht eine weitere imposante Hängebrücke die Überquerung des Stormdalsåga. Auf der anderen Talseite setzt sich der Weg in einem herrlichen Mischwald fort und erreicht schon bald einen Abzweig.

Hier verlassen wir die eigentliche Rundwanderung, um dem markierten Pfad zu einem weiteren Bauernhof zu folgen. Auf diese Weise gelangen wir zugleich zu einem perfekten Aussichtspunkt, der uns nun einen schwindelerregenden Blick auf den Bredekfossen ermöglicht.

Bredekforsen Wanderung Bredekrunden Norwegen Europastrasse E6 Nordnorwegen Nordlandblog

Steil unter uns stürzen die Fluten des Bredekfossen mit einem ohrenbetäubenden Rauschen in die rund 40 Meter tiefe Schlucht. Von dieser Aussicht sind es nur wenige Gehminuten bis zum Hof Granneset, der heute im Besitz der Staatlichen Norwegischen Forstverwaltung ist und als Wanderunterkunft zur Verfügung gestellt wird. Ganzjährig können Wanderer in dieser traumhaften Umgebung Schutz suchen, eine Pause einlegen oder die Nacht verbringen. Granneset wurde erstmals um 1857 besiedelt und war bis 1920 bewohnt.

Huette Grannesset Bredekrunden Norwegen Europastrasse E6 Nordnorwegen Nordlandblog

Nach einer weiteren Pause ist es nur noch eine kurze Wegstrecke, bis schließlich der Abstieg zurück nach Storvollen beginnt – vorbei an Aussichtspunkten mit herrlichem Panoramablick über das tief liegende Tal.

Blick Stormdalsaga Bredekrunden Norwegen Europastrasse E6 Nordnorwegen Nordlandblog

Auf der letzten Etappe der Bredekrunden passieren wir die Farm Stormdalshei sowie eine letzte große Hängebrücke über den Fluss Ranaelva, bis wir schließlich den südlich gelegenen Parkplatz erreichen. Noch eine kurze Wegstrecke auf der Dorfstraße und wir sind zurück an unserem Kastenwagen. Geschafft!

Letzte Etappe Bredekrunden Norwegen Europastrasse E6 Nordnorwegen Nordlandblog

Unser Fazit zur Bredekrunden

Die Bredekrunden entführte uns in eine Welt, in der die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Auf der acht Kilometer langen Rundwanderung durch den Nationalpark Saltfjellet-Svartisen überquert man nicht nur wilde Gebirgsflüsse auf abenteuerlichen Hängebrücken, sondern entdeckt zugleich einige historische Relikte der früheren Besiedlung.

Die mittlerweile verlassenen Bergbauernhöfe lassen Besucher unweigerlich in ihre Geschichte eintauchen und sind heute ein Beleg für die schwer vorstellbaren Herausforderungen des Lebens in früheren Zeiten. Darüber hinaus ist diese abwechslungs- und erlebnisreiche Wanderung ein Ausflug in die beinahe unberührte Schönheit der norwegischen Berglandschaft, weit entfernt vom Lärm der Zivilisation. Eine gleichermaßen willkommene und empfehlenswerte Auszeit – also mehr, als nur eine Pause auf der Europastraße E6 …

Kaffeepause Granneset Bredekrunden Norwegen Europastrasse E6 Nordnorwegen Nordlandblog

Karte, Fakten und GPX Daten der Bredekrunden

Region / Ort

Storvollen / Saltfjellet-Svartisen

Beste Saison

Ende Mai – Mitte Oktober

Einstufung

Mittelschwer

Gehzeit

4 – 5 h komplett

Wegstrecke

8,8 km komplett

Höhenmeter

≈ 325 m

Ausgangspunkt

Parkplatz

Download GPX Daten

Bitte klicke auf diese Kachel

Alle Wanderungen

Mit einem Klick zu allen Touren

Informationen und Tipps

  • Hier findest du eine Übersicht zu den Einstufungen und Kriterien der Schwierigkeitsgrade in Norwegen.
  • Die Bredekrunden ist für ältere Kinder und in gleicher Weise für größere Hunde geeignet.
  • Wetterfeste Wanderstiefel sind zu empfehlen, da es nach langen Regenperioden ziemlich nass und schlammig werden kann.
  • Es gibt unterwegs vielfältige Möglichkeiten zur Aufnahme von frischem Trinkwasser.
  • Die Flüsse sind reich an Fischen – also Angelkarte nicht vergessen.

Übernachtungsangebote / Stellplätze in der Umgebung:

Literaturtipps für deine Reise nach Norwegen

25 Wanderungen in Fjordnorwegen
52 Wanderungen: Der Süden
50 Wanderungen: Norwegens Mitte
63 Touren entlang des Kystriksveien

Equipment für die perfekte Wanderung

NORDLANDBLOG NEWSLETTER

Gleich anmelden und regelmäßig kostenlos Neuigkeiten aus dem Norden sowie alle neu erschienenen Beiträge erhalten oder an Gewinnspielen teilnehmen, sodass du nichts (mehr) verpasst – bis du dich mit einem einfachen Mausklick wieder abmeldest.


Autor / Autoren:

Conny & Sirko

... schreiben sich hier ihr ewig währendes Fernweh nach dem Norden Europas von der Seele - wenn sie nicht gerade mit ihrem Wohnmobil durch die atemberaubenden Landschaften Nordeuropas reisen, um ihre Erlebnisse und Erfahrungen mit euch in ihrem Nordlandblog zu teilen. Besucht uns gern im Bereich "ÜBER UNS" :)

Kommentieren

Klicke hier für dein Feedback, deinen Kommentar oder deine Frage

Erhältlich im Shop

Norwegens Norden Cover

NEU im Shop: Unser Taschenbuch
“NORWEGENS NORDEN – KYSTRIKSVEIEN & HELGELAND”
50 Tipps abseits der ausgetretenen Pfade


 

Cover vom Buch 4 Jahreszeiten Camping in Skandinavien

Unser Taschenbuch
“4 JAHRESZEITEN CAMPING IN SKANDINAVIEN”
mit 8 Routenempfehlungen aus Nordeuropa.

Camping

Über 200 Stellplätze in Norwegen

Nortrip-Guide

Über 300 Stellplätze in Dänemark

Werbekachel-Pintrip

Unterstützung

Porträt Conny und Sirko Helgelandskysten Norwegen Hestmannen Gipfel Wanderung
Vielen Dank!!
Mithilfe deiner Unterstützung können wir weiterhin unabhängig recherchieren, unsere Inhalte stetig erweitern und aktualisieren sowie nahezu werbefrei anbieten.
 

Magazine abonnieren

Titelbild-30-Jahre-NordisNORR-Cover-1-2024

Wir sind dabei

Outdoor-Blogger Codex