Island Stellplätze

Wohnmobil Stellplatz Island: Stellplatz am Laugarfell Guesthouse im Hochland

Titelbild Campingplatz Laugarfell bei Egilstadir (Island) Nordlandblog

Bei der Planung des eigenen Island Roadtrips sollte man in jedem Fall eine Stichfahrt in die Gebirgsregion Laugarfell einplanen. Die abgelegene, ursprüngliche Gegend ist kaum besiedelt. Pro Quadratkilometer leben hier gerade mal zwei Einwohner. Laugarfell bedeutet im Übrigen so viel wie “Poolberg”. Diesen Namen verdankt er den heißen Quellen in der Hochebene. Viele Wasserfälle und markierte Wanderwege bieten zudem perfekte Bedingungen für einige unvergessliche Wanderungen direkt vom Stellplatz aus. So beginnt hier unter anderem die populäre “Wasserfall Tour”, auf der man über eine Distanz von acht Kilometern fünf Wasserfälle und einen Canyon entdecken kann. Mit etwas Glück kann man zudem in dieser Gegend Rentiere beobachten.

Unser Kastenwagen auf dem Stellplatz Laugarfell bei Egilstadir (Island) Nordlandblog

Die Anfahrt nach Laugarfell

Die gleichnamige Touristenhütte Laugarfell ist ungefähr 74 km von dem Oberzentrum Egilsstaðir entfernt. Im kleinen Ort Fellabær, unweit von Egilsstaðir, verlässt man die Ringstraße 1 und folgt der imposanten Bergstraße Nummer 931 ungefähr 74 Kilometer. Die Straße ist bis auf die letzten 2 Kilometer asphaltiert. Entlang der Strecke laden viele Fotomotive sowie einige weitere Attraktionen zu mehrmaligen Pausen ein. Ganz besonders majestätisch wirkt kurz vor dem Ziel der Gipfel des Snæfell. Der Snæfell ist mit einer Höhe von 1833 Metern der höchste freistehende Berg in Island.

Abzweig zum Guesthouse und Camping Laugarfell Island (Nordlandblog)

Berghütte und Kastenwagen Stellplatz Guesthouse Laugarfell

Eine echte Perle im Hochland ist die wunderschöne Touristenhütte Guesthouse Laugarfell. Die Berghütte ist als Ausgangspunkt für Wanderungen in der Region gemütlich eingerichtet und hat eine große Terrasse mit einem fantastischen Blick auf die umliegenden Berge. Wir waren sehr begeistert von dem freundlichen Personal, welches mit Rat und Tat zur Seite steht.

Übernachten kann man im Laugarfell entweder mit dem Zelt, mit seinem Camper oder man bucht ein Zimmer. Ein besonderes Highlight sind die beiden Hotpots. Die Becken an den Thermalquellen sind sehr schön angelegt und fügen sich harmonisch in die Landschaft ein. Die kleinere Quelle ist 42 Grad heiß – darin hält man es nicht allzu lange aus. Die größere Quelle hat angenehme 38 Grad. Hier kann man stundenlang relaxen und den Blick auf die schneebedeckten Berge genießen. Wir fanden es so toll, dass wir um Mitternacht immer noch in der Quelle saßen. Außerdem hatten wir das Glück und die Quellen ganz für uns allein. Die Nutzung der Hotpots kostet für Tagesgäste 1500 ISK. Für Übernachtungsgäste ist die Nutzung der Badeeinrichtungen allerdings im Preis inbegriffen.

Für das leibliche Wohl ist zudem bestens gesorgt. Man kann hier zu Abend essen, sich am Mittag eine Kleinigkeit zubereiten lassen und außerdem wird ein Frühstücksbüfett angeboten. Duschen, Toiletten und eine Aufwaschgelegenheit für Campinggäste sind vorhanden.

Guesthouse und Camping Laugarfell Island (Nordlandblog)
Laugarfell Guesthouse und Restaurant in den Bergen von Island

Fakten / Details zur Touristenhütte Laugarfell

  • Saison: In der Regel von Anfang Juni bis Ende September geöffnet
  • Preis 2019: 2500 ISK pro Person / Nacht inkl. Nutzung der Hot Pots
  • Kinder unter 12 Jahren können kostenlos übernachten.
  • Eine Stromversorgung für Wohnmobile ist nicht vorhanden
  • Der Campingplatz ist in der Regel für zelte gedacht. Allerdings kann eine begrenzte Anzahl an kleineren Wohnmobilen und Kastenwagen auf Anfrage den Parkplatz vom Guesthouse Laugarfell als Stellplatz nutzen.
  • Aufgrund der begrenzten Anzahl an Stellplätzen und fehlender Ausweichflächen ist das Parken für große Wohnmobile und Gespannte nur eingeschränkt möglich.
  • KEIN Mobilfunkempfang / im Guesthosue Laugarfell WLAN
  • Keine Infrastruktur, in der Anmeldung gibt es jedoch ein paar Kleinigkeiten zu kaufen.
  • Toiletten und Duschen im Guesthouse sind kostenlos nutzbar
  • Zu diesem Stellplatz kommt man nur über eine Stichfahrt, die sich aber lohnt, auch wenn die Anfahrt etwas Zeit in Anspruch nimmt.
  • Zimmerbuchung im Guesthouse möglich für Übernachtungsgäste, die ohne Camper unterwegs sind.
  • Alle weiteren Hotpots unserer Island Kastenwagen Rundreise findest du in diesem separaten Beitrag.
  • Link zur Homepage der Touristenhütte Laugafell

Transparenz-Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbe- / Provisionslinks, die mit einem (*) gekennzeichnet sind. Mehr dazu im Impressum.

Hotpot am Stellplatz Laugarfell bei Egilstadir (Island) Nordlandblog

NEWSLETTER ABONNIEREN

Wir informieren dich auf diesem Weg alle 4 Wochen über neue Beiträge, wertvolle Ratgeber, Gewinnspiele, Stellplätze und Aktionen – bis du dich mit einem Mausklick wieder abmeldest.  

Autor / Autoren:

Conny und Sirko

Conny und Sirko

„Ja, wir lieben dieses Land…“- so beginnt die norwegische Nationalhymne, und ja, auch wir – Conny & Sirko – lieben dieses Land, die Einwohner, die grandiose Landschaft, den Frieden und die Ruhe, die wir dort und in ganz Skandinavien finden. Wir waren inzwischen über dreißig Mal im Norden unterwegs – zu verschiedenen Zeiten, in vielen Regionen und in allen Variationen. Unseren Reiseblog Nordlandblog entwickeln und schreiben wir mit viel Liebe und Herzblut, denn so haben wir die Möglichkeit, uns das permanente Fernweh nach dem Norden von der Seele zu schreiben und euch hoffentlich ebenfalls dafür zur begeistern. Also: Kurs auf Norden !

Kommentieren

Klicke hier für dein Feedback, deinen Kommentar oder deine Frage

Erhältlich im Shop

Magazine abonnieren

Wir sind dabei

 

Wir lesen / hören aktuell *

Der Kreis aller Sünden”

Spannender Lesestoff des Norwegers Torkil Damhaug.

“Loving Everywhere I Go”

Handgemachte Musik aus Irland – Hudson Taylor


(* Werbelink / mehr dazu im Impressum)

Reklame