NORDLANDBLOG

Insidertipp: Tour auf den Melen (768 Meter) an der Atlantikstrasse (Norwegen)

Titelbild får unseren Blogbeitrag aber die Wanderung auf den Melen an der Atlantikstraße bei Molde / Kristiansund.

Die schroffen Bergformationen um den Gipfel des Melen an der Atlantikstraße (Atlanterhavsveien) in Norwegen bieten spektakuläre Aussichten und sind aktuell dennoch ein Geheimtipp. In jedem Fall bietet eine Gipfeltour unvergessliche Erlebnisse und eine unbeschreiblich schöne Natur.

Gipfeltour auf den Melen an der Atlantikküste

Eines der schönsten Wandererlebnisse am Rand von Nordmøre / Romsdal

Der Berg Melen erhebt sich an der Atlantikküste Norwegens majestätisch und imposant 768 Meter hoch über dem Meer. Er ist beeindruckend geformt und die Aussicht vom Gipfel ist unvergesslich schön und wahnsinnig spektakulär. Die Gipfeltour ist Stand heute eher noch ein Insider-Tipp und bis jetzt hauptsächlich bei den Einheimischen populär.

Ein toller Blick auf den Atlanterhavsveien / die Atlantikstraße.
Der Blick vom Gipfel reicht bis weit auf das Meer und die dort liegende Atlantikstraße

Als wir unsere Ferien auf dem Bauernhof „Derinngarden“ in der Nähe von Eide verbrachten, war diese Tour eine der guten Empfehlungen von unserer Vermieterin Othild. Bereits am nächsten Tag folgten wir ihrem Rat und haben es keine Minute bereut. Nachdem wir das erste Mal das unbeschreibliche Panorama vom Gipfel des Melen bestaunen konnten, steht fest: Die Tour werden wir irgendwann noch einmal gehen. Dann stehen wir sehr zeitig auf und verbringen den ganzen Tag dort oben. Die vielfältige Natur, die kräftigen Farben mit dem saftigen Grün der Wiesen, diese Blumenvielfalt, der Gesang der Vögel – all das macht einen fast sprachlos, aber glücklich und zufrieden.

Bauernhof in der Nähe von Molde / Eide als Ausgangspunkt unserer Tour auf den Melen in Norwegen.
In der Nähe vom Parkplatz am Ausgangspunkt der Tour

Die Anfahrt:

Wenn du von der Küste oder der Insel Averøy kommst: Dann fährst du die Straße RV64 von Vevang in Richtung Molde und nach ca. 2,4 Kilometern hat man Gautvika erreicht. Auf der linken Seite befindet sich eine geschlossene alte Tankstelle. Hier muss man nach rechts abbiegen und in Richtung Gådalsvatnet fahren.

Aus Richtung Eide kommend fährst du die Straße RV64 in Richtung Kristiansund. Man fährt an Lyngstad und Ørjavika vorbei bis nach Gautvika. Auf der linken Seite erscheint bald ein Industriegebäude der Gautvik-Steinindustrie. Etwa 900 Meter nach der Anlage musst du nach links abbiegen. Auf der Schotterstraße fährt man anschließend in Richtung Gådalsvatnet. Von der Straße RV64 bis zum Parkplatz am See sind es etwa 2,4 Kilometer. Dort findet man einige kostenlose Parkplätze.

Der See Gådalsvatnet in der Nähe von Bud / Farstad in Norwegen.
Bereits hier, am Gådalsvatnet, könnte man den Tag verbringen.

Die Tour auf den Melen beginnt

Unsere Rucksäcke sind gepackt, wir haben ausreichend Proviant und Regenkleidung dabei, falls das Wetter umschlägt. Außerdem besteht Sirko darauf, die Angelausrüstung mitzunehmen. Er möchte im Anschluss an unsere Tour noch angeln… Othild hatte nebenher erwähnt, dass der See Gådalsvatnet sehr fischreich sein soll….

Blick auf den Gipfel des Melen an der Atlantikstraße.
Im Hintergrund ist der Gipfel des Melen zu sehen.

Wir finden schnell die Ausschilderung zum Melen und so wandern wir los. Vom Parkplatz aus folgen wir dem Weg hinunter in Richtung Gådalsvatnet. Dann überqueren wir eine Brücke und können ertsmals den Gipfel des Melen sehen. Noch liegt die Bergspitze teilweise im Nebel. Hoffentlich zieht es auf, bis wir oben sind. In jedem Fall wird uns klar, war wir uns da vorgenommen haben…

Nach der Brücke führt uns der Pfad entlang eines Grabens bis ein Pfeil erscheint und wir nach rechts abbiegen müssen. Nun folgen wir einer  Traktorstraße auf der  anderen Seite dieses Grabens. Nach ein paar hundert Metern endet der Graben und einige gelbe Stöcke zeigen uns den Weg linker Hand über einen morastigen Sumpf. Anschließend geht es einen kleinen Hügel hinauf. Hier wird der Pfad wieder besser und eindeutiger sichtbar. Dafür findet man kaum noch Markierungen, da diese nun überflüssig sind.

Gipfeltour zum Melen in Eide.
Wir sind auf dem Weg und immer öfter hat man einen tollen Ausblick.

Als wir eine kleine Pause einlegen und uns umdrehen haben wir eine großartige Aussicht auf Hustadvika, die Atlantikstraße und Averøya. Im Norden kann man Kristiansund sehen. Was für eine Fernsicht…. Wir haben Glück und können sogar den Grip Fyr (Leuchtturm) weit draußen im Meer sehen. Nun biegt der Weg links direkt zum Gipfel des Melen ab.

Blick bis nach Kristiansund und auf den Atlantik (Norwegen).
Was für eine Aussicht: Man sieht die kleinen Inseln der Atlantikstraße und kann teilweise bis Kristiansund schauen.

Wir folgen dem Weg an der Rückseite des Berges und denken: „Bald geschafft“. Aber nach jedem Plateau folgt ein Weiteres. Kennt ihr diesen „falschen Freunde“? Doch mit jedem Schritt wird die Aussicht schöner. Hier, auf diesem Plateau, unterhalb des Gipfels, sieht man sogar die Atlantikstrasse (Atlanterhavsveien) und weit über das offene Meer.

Die Atlantikstraße (Atlanterhavsveien) auf dem offenen Meer.
Die Atlantikstraße (Atlanterhavsveien) von oben gesehen.

Es wird zunehmend steiler und der Pfad immer schmaler. Auf dem letzten Stück müssen wir über einige Steine klettern. Aber bereits hier lässt sich erahnen, was uns auf dem Gipfel des Melen erwarten wird.

Am Ziel angekommen

Insidertipp: Tour auf den Melen (768 Meter) an der Atlantikstrasse (Norwegen) - Wandern, Tourtipp, Tourempfehlung, Tagestour, Rucksack, Outdoor, Møre og Romsdal, Molde, Melen, Hiking, Gipfeltour, Atlantikstraße, Atlanterhavsveien - norwegen-wanderungen - Die schroffen Bergformationen um den Gipfel des Melen an der Atlantikstraße (Atlanterhavsveien) in Norwegen bieten spektakuläre Aussichten und sind aktuell dennoch ein Geheimtipp. In jedem Fall bietet eine Gipfeltour unvergessliche Erlebnisse und eine unbeschreiblich schöne Natur.

Und dann ist es endlich geschafft! Belohnt werden wir mit fantastischen Aussichten in allen Richtungen. Das Ende des Weges war zwar ziemlich steil, doch der Preis den man dafür erhält, ist einfach nur phänomenal. Die Berge hier am Meer bieten ein Panorama, welches seinesgleichen sucht. Nachdem wir alles bestaunt haben, müssen wir uns natürlich erst einmal in das dort hinterlegte „Turbook“ eintragen.

Das Wetter ist genial – aber hier oben auch sehr windig. Wir machen eine ausgedehnte Fotosession und entschließen uns anschließend, doch wieder ein Stück bergabwärts zu gehen. Der Abstieg soll uns bis zum See Melvatnet führen, der unterhalb des Gipfels in einer Senke liegt.

Blick über die Atlantikküste Norwegens.
Da unten, an diesem See, steht irgendwo unser Auto.
Aussicht vom Melen (Norwegen).
Der Ausblick ist in alle Richtungen atemberaubend.

Dort ist es quasi windstill und so genießen wir bei herrlichem Sonnenschein unseren mitgenommenen Proviant. Erst jetzt merken wir, wie hungrig wir eigentlich sind… Natürlich müssen wir auch die Wassertemperatur testen. Schnell halten wir unsere Füße in das doch recht kühle Wasser. Kalt!! Das Wasser ist so klar, dass man bis auf den Grund schauen kann. Man sieht sogar kleine Fische darin schwimmen. Was für eine Idylle…..

Insidertipp: Tour auf den Melen (768 Meter) an der Atlantikstrasse (Norwegen) - Wandern, Tourtipp, Tourempfehlung, Tagestour, Rucksack, Outdoor, Møre og Romsdal, Molde, Melen, Hiking, Gipfeltour, Atlantikstraße, Atlanterhavsveien - norwegen-wanderungen - Die schroffen Bergformationen um den Gipfel des Melen an der Atlantikstraße (Atlanterhavsveien) in Norwegen bieten spektakuläre Aussichten und sind aktuell dennoch ein Geheimtipp. In jedem Fall bietet eine Gipfeltour unvergessliche Erlebnisse und eine unbeschreiblich schöne Natur.

Fakten und Fazit

Die Fakten zur Tour:

  • Strecke: ca. 8,6 Kilometer
  • Zeit: insgesamt ca. 2,5 Stunden für den Auf- und 1,5 Stunden für den Abstieg
  • Beste Zeit für diese Tour: Juni – September
  • Einstufung: mittel/ norwegische Einstufung „Blau“
  • Parkplatz: am Gådalsvatnet
  • Koordinaten des Ausgangspunktes: 62.953353, 7.285164

Man kann den gleichen Weg zurückgehen oder aber einen kleine Rundtour zurück zum Melvatnet gehen. Wir haben uns dieses Mal für den gleichen Rückweg entschieden. Doch bei unserer nächsten Wanderung werden wir mehr Zeit einplanen und die kleine Rundtour zum Melvatnet gehen.

Ach so und zurück zum Thema Angeln – wie immer, haben wir natürlich alle Fische leben lassen 🙂

Insidertipp: Tour auf den Melen (768 Meter) an der Atlantikstrasse (Norwegen) - Wandern, Tourtipp, Tourempfehlung, Tagestour, Rucksack, Outdoor, Møre og Romsdal, Molde, Melen, Hiking, Gipfeltour, Atlantikstraße, Atlanterhavsveien - norwegen-wanderungen - Die schroffen Bergformationen um den Gipfel des Melen an der Atlantikstraße (Atlanterhavsveien) in Norwegen bieten spektakuläre Aussichten und sind aktuell dennoch ein Geheimtipp. In jedem Fall bietet eine Gipfeltour unvergessliche Erlebnisse und eine unbeschreiblich schöne Natur.

Unsere Karte soll dir helfen, den Ausgangspunkt unserer Tour gut zu finden und den Weg besser einschätzen zu können:

 

In unserer Übersichtskarte kannst du sehen, wo genau der Melen liegt:

Conny und Sirko

„Ja, wir lieben dieses Land…“- so beginnt die norwegische Nationalhymne, und ja, auch wir – Conny & Sirko – lieben dieses Land, die Einwohner, die grandiose Landschaft, den Frieden und die Ruhe, die wir dort und in ganz Skandinavien finden. Wir waren über zwanzig Mal im Norden unterwegs – zu verschiedenen Zeiten, in vielen Regionen und in allen Variationen. Die Idee für diese Homepage kam uns im letzten Jahr, denn so haben wir die Möglichkeit, uns das permanente Fernweh nach dem Norden von der Seele zu schreiben und euch hoffentlich dafür zur begeistern. Also: Kurs auf Norden !

Kommentieren

AUSGEZEICHNET ALS BESTER SKANDINAVIEN – REISEBLOG 2019

Du findest unsere Arbeit toll? So kannst du uns unterstützen:

Einfach bei deinem nächsten Einkauf über diesen Amazon Button shoppen. Für dich entstehen keine Mehrkosten! Wir erhalten dafür aber eine kleine Provision.
 
 
Habt vielen Dank!!
 

(* Affiliate Link / mehr dazu im Impressum)

Unser Newsletter informiert dich monatlich über neue Beiträge:

Wir lesen aktuell:

„Lonely Planet“ Der Island Reiseführer

(* Affiliate Link / mehr dazu im Impressum)

Wir hören aktuell:

„Baltus“ von Kai Gundelach
Absolut chilliger Sound aus Norwegen…

(* Affiliate Link / mehr dazu im Impressum)

Unser Spezialist für Fotoausrüstung:



(* Affiliate Link / mehr dazu im Impressum)

Wir sind Mitglied im Norwegischen Wander- und Touristenverein DNT

Logo DNT Nordlandblog

Wir sind Unterzeichner des Outdoor-Blogger-Kodex

Wir sind PRO AUTHOR des Nordeuropa Magazins NORDIS

Pro Author Signet Nordis Gold

Don`t copy text!