Bücher

Lars Kepler bietet Hochspannung aus Schweden: Krimireihe um Joona Linna

Titelbild Lars Kepler Krimi Skandinavien Joona Linna

Anzeige Nordlandblog-1920x750


Das Autorenpaar hinter Lars Kepler

Alexandra Coelho Ahndoril wurde 1966 geboren. Sie ist nicht nur als Teil von Lars Kepler bekannt, sondern auch für ihre eigenen Romane, die oft historische Themen erforschen und reiche, komplexe Charakterzeichnungen bieten. Ihre Arbeiten zeugen von einem tiefen Interesse an Geschichte und Kultur.

Alexander Ahndoril kam 1967 zur Welt und hat wie seine Frau ein breites Spektrum literarischer Werke geschaffen, bevor sie gemeinsam als Lars Kepler zu schreiben begannen. Seine Soloarbeiten umfassen Romane, die sich durch ihre literarische Raffinesse und oft durch die Auseinandersetzung mit philosophischen und existenziellen Themen auszeichnen.

Die Hintergründe des Pseudonyms Lars Kepler

Das Pseudonym Lars Kepler ist eine Hommage an Stieg Larsson und an Tycho Brahes deutschen Kollegen Johannes Kepler. Lars Kepler wurde geschaffen, um eine klare Trennlinie zwischen ihren individuellen Karrieren und ihrer Zusammenarbeit zu ziehen. Dies ermöglichte es ihnen, eine neue Stimme und ein neues Terrain in der Welt der Krimi- und Thrillerliteratur zu beschreiten.

Lars-Kepler ©Ewa-Marie-Rundquist
© Ewa-Marie-Rundquist

Transparenz-Hinweis: Dieser Beitrag enthält gegebenenfalls mit einem (*) markierte Werbe- / Provisionslinks. Mehr dazu im Impressum.

Seit dem Debütroman „Der Hypnotiseur“ im Jahr 2009 haben sie mit ihrer Serie um den Ermittler Joona Linna internationale Anerkennung erlangt. Ihre Bücher sind bekannt für tiefe psychologische Einblicke, komplexe Plots und die Fähigkeit, die Leser bis zur letzten Seite zu fesseln. Das Autorenpaar hat die Grenzen des skandinavischen Noir-Genres erweitert und gilt als eines der erfolgreichsten Schriftstellerduos in diesem Bereich.

Der Ermittler Joona Linna

Der attraktive Ermittler mit seinem wirren blonden Haar und den grauen Augen, gilt als einer der fähigsten Leute seiner Abteilung. Doch hinter der Fassade des Protagonisten in der von Lars Kepler geschaffenen Buchreihe verbirgt sich eine tiefgreifende, schmerzvolle Geschichte.

Bereits mit elf Jahren musste Joona den Verlust seines Vaters Yrjö, einem Polizisten im Distrikt Märsta, verkraften, der während eines Einsatzes tödlich getroffen wurde. Diese frühen Traumata und die Herausforderungen, die sein risikoreicher Beruf für sein Familienleben mit sich bringt, spiegeln sich in seinen Ermittlungen wider.

Der für seine Integrität und seinen Respekt unter Kollegen bekannte Chefinspektor Linna schreckt nicht davor zurück, Grenzen zu überschreiten und manchmal umstrittene Methoden anzuwenden, um seine Fälle zu lösen.

Sei es die Nutzung eines Hypnotiseurs, um ein traumatisiertes Kind im Eröffnungsband zu befragen, oder die Einbeziehung eines Mediums in “Flammenkinder”, dem dritten Teil der Serie, um die Motive eines Mörders zu entschlüsseln – Joona Linna ist aufgrund seiner eigenen Vergangenheit stets getrieben, für die Opfer seiner Fälle Gerechtigkeit zu erlangen.

Die Fälle des Ermittlers Joona Linna

Der Hypnotiseur: Joona Linna ermittelt, Band 1

“Vor den Toren Stockholms wird an einem Sportplatz ein brutal ermordeter Mann entdeckt. Kurz darauf werden seine Frau und Tochter ebenso bestialisch getötet aufgefunden. Offenbar wollte der Täter die gesamte Familie auslöschen. Doch der Sohn überlebt schwer verletzt. Als Kommissar Joona Linna erfährt, dass es noch eine Schwester gibt, wird ihm klar, dass er sie unbedingt vor dem Mörder finden muss. Er setzt sich mit dem Arzt und Hypnotiseur Erik Maria Bark in Verbindung. Er soll den kaum ansprechbaren Jungen unter Hypnose verhören. Und Bark gelingt es tatsächlich, den Jungen zum Sprechen zu bringen. Was er dabei erfährt, lässt ihm das Blut in den Adern gefrieren …”

© Klappentext vom Verlag Lübbe

Unsere Bewertung

Auch als DVD erschienen: Der Hypnotiseur


Paganinis Fluch: Joona Linna ermittelt, Band 2

Stockholm. Zwei Todesfälle geben der Polizei große Rätsel auf. Ein Mann wird erhängt in einem leeren Zimmer gefunden, eine Frau liegt ertrunken auf einem Boot, das nie untergegangen ist. Zwei Morde, deren Hergang nicht zu erklären ist. Bis Kommissar Joona Linna schließlich eine Verbindung zwischen den Fällen entdeckt. Die Spur führt zu einem Mann, der die Violinen des »Teufelsgeigers« Paganini sammelt – und Albträume wahr werden lässt …

© Klappentext vom Verlag Lübbe

Unsere Bewertung


Flammenkinder: Joona Linna ermittelt, Band 3

Sundsvall, Mittelschweden: In einer Einrichtung für schwer erziehbare Jugendliche werden ein Mädchen und eine Betreuerin brutal ermordet. Als entdeckt wird, dass ein anderes Mädchen verschwunden ist, scheint klar, dass sie die Morde verübt hat. Niemand will jedoch etwas gesehen haben. Da meldet sich eine verzweifelte Frau: Ihr Auto wurde gestohlen, wahrscheinlich von dem geflohenen Mädchen – und auf dem Rücksitz saß ihr vierjähriger Sohn! Kommissar Joona Linna muss unter Hochdruck ermitteln, um das Kind zu retten …

© Klappentext vom Verlag Lübbe

Unsere Bewertung


Der Sandmann: Joona Linna ermittelt, Band 4

Jurek Walter sitzt seit Jahren in Isolationshaft. Niemand darf ohne Aufsicht seine Zelle betreten. Dem Serienmörder wird zugetraut, auch hinter Gittern noch schreckliches Unheil anzurichten. Als eines seiner letzten Opfer nach Jahren lebendig wieder auftaucht, steht für Kommissar Joona Linna fest, dass der Mörder einen Komplizen haben muss. Der Fall wird neu aufgerollt, und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt: Die Schwester des geretteten Mannes war damals auch entführt worden – und ist womöglich noch am Leben! Um ihren Aufenthaltsort zu erfahren, bittet Joona seine Kollegin Saga Bauer, sich in die Psychiatrie einweisen zu lassen. Jemand muss das Vertrauen des Serienmörders gewinnen …

© Klappentext vom Verlag Lübbe

Unsere Bewertung


Ich jage dich: Joona Linna ermittelt, Band 5

Wenn das Licht an ist, beobachtet der Stalker dich durchs Fenster. Löschst du es, ist er vielleicht schon in deiner Wohnung …Der Serienmörder folgt einem perfiden Muster: Er filmt Frauen abends durch das erleuchtete Fenster und schickt den Clip an die Polizei. Und dann ermordet er die Frauen. Die Kriminalpolizei versucht alles, um einen nächsten Mord zu verhindern. Aber der Mörder ist ihnen immer einen Schritt voraus …

© Klappentext vom Verlag Lübbe

Unsere Bewertung


Hasenjagd: Joona Linna ermittelt, Band 6

Stockholm. In einem wohlhabenden Viertel geschieht ein bestialischer Mord. Die Polizei ist gleich vor Ort, hält den Fall jedoch geheim. Sie kontaktiert Joona Linna, der momentan seine Gefängnisstrafe absitzt. Bei einem Treffen bittet man ihn, die Mörderjagd aus dem Gefängnis heraus zu leiten. Weitere Morde mit dem gleichen Muster geschehen. Als Joona merkt, dass ihm Fakten vorenthalten werden, ist es bereits zu spät. Er ist schon zu sehr in den Fall verwickelt, um auszusteigen. Eine für ihn lebensgefährliche Jagd beginnt.

© Klappentext vom Verlag Lübbe

Unsere Bewertung


Lazarus: Joona Linna ermittelt, Band 7

Niemand mordete wie Jurek Walter. Niemand fügte den Angehörigen der Opfer so viel Schmerz zu wie er. Und niemand glaubt, dass er, der gefährlichste Serienmörder Schwedens, die Schüsse aus einer Polizeiwaffe und den Sturz in einen eiskalten Fluss überlebt haben könnte. Niemand. Bis auf Joona Linna, Kommissar aus Stockholm. Er weiß, dass Jurek Walter nicht eher ruhen wird, bis er Joona und seine Familie zerstört hat …

© Klappentext vom Verlag Lübbe

Unsere Bewertung


Der Spiegelmann: Joona Linna ermittelt, Band 8

Eine Schülerin verschwindet auf dem Heimweg spurlos. Jahre später wird sie auf einem Spielplatz in Stockholm ermordet aufgefunden. Das Mädchen wurde an einem Klettergerüst qualvoll gehängt. Eine Hinrichtung. Eine Machtdemonstration.Kommissar Joona Linna ist von der Kaltblütigkeit des Täters alarmiert. Als ein Mann aufgespürt wird, der den Mord gesehen haben muss, kann der Zeuge darüber nicht sprechen. So traumatisch sind offenbar seine Erinnerungen. Jonna Linna bittet daher den Hypnotiseur, Erik Maria Bark, um Hilfe …

© Klappentext vom Verlag Lübbe

Unsere Bewertung


Spinnennetz: Joona Linna ermittelt, Band 9

Eine Schülerin verschwindet auf dem Heimweg spurlos. Jahre später wird sie auf einem Spielplatz in Stockholm ermordet aufgefunden. Das Mädchen wurde an einem Klettergerüst qualvoll gehängt. Eine Hinrichtung. Eine Machtdemonstration.Kommissar Joona Linna ist von der Kaltblütigkeit des Täters alarmiert. Als ein Mann aufgespürt wird, der den Mord gesehen haben muss, kann der Zeuge darüber nicht sprechen. So traumatisch sind offenbar seine Erinnerungen. Jonna Linna bittet daher den Hypnotiseur, Erik Maria Bark, um Hilfe …

© Klappentext vom Verlag Lübbe

Unsere Bewertung


Unser Fazit

Wir sind absolut begeistert von der Thrillerreihe rund um den Ermittler Joona Linna. Jedes Buch dieser Serie ist ein Garant für fesselnde Spannung und tiefgreifende, psychologische Einblicke, die uns immer wieder aufs Neue in ihren Bann ziehen. Die geschickte Verwebung von Joona Linnas komplexer, persönlicher Geschichte mit den faszinierenden Fällen, die er löst, verleiht den Geschichten eine einzigartige Tiefe und Intensität. Zugleich lassen uns die bildhaft lebendigen Beschreibungen des Duos Lars Kepler gedanklich nach Schweden reisen oder zumindest dorthin träumen …

Kurz gesagt: Wir bekennen uns als absolute Fans von Lars Kepler und freuen uns auf jedes neue Abenteuer mit ihrem sympathischen Protagonisten Joona Linna.

Empfehlungen für noch mehr Hochspannung aus Skandinavien:

NORDLANDBLOG NEWSLETTER

Gleich anmelden und regelmäßig kostenlos Neuigkeiten aus dem Norden sowie alle neu erschienenen Beiträge erhalten oder an Gewinnspielen teilnehmen, sodass du nichts (mehr) verpasst – bis du dich mit einem einfachen Mausklick wieder abmeldest.


Autor / Autoren:

Conny & Sirko

... schreiben sich hier ihr ewig währendes Fernweh nach dem Norden Europas von der Seele - wenn sie nicht gerade mit ihrem Wohnmobil durch die atemberaubenden Landschaften Nordeuropas reisen, um ihre Erlebnisse und Erfahrungen mit euch in ihrem Nordlandblog zu teilen. Besucht uns gern im Bereich "ÜBER UNS" :)

Kommentieren

Klicke hier für dein Feedback, deinen Kommentar oder deine Frage