NORDLANDBLOG

Samuel Bjørk – Krimispannung pur aus Norwegen

mystisches Bild von einer Kirche mit unweit von Tromsö (Norwegen)

Ein neuer Stern am norwegischen Thriller Himmel

Bild vom norwegischen Autor Samuel Bjork
Samuel Bjørk (Copyright: bok365.no / Foto: Ahlander Agency)

Samuel Bjørks bürgerlicher Name ist eigentlich Frode Sander Øien. Er wurde 1969 in Trondheim geboren. Unter seinem Pseudonym ist er bereits als Dramatiker sowie als Singer- und Songwriter bekannt. Mit 21 Jahren schrieb er sein erstes Bühnenstück und seitdem veröffentlichte er sechs Musikalben und zwei Romane.

„Engelskalt“ sein erster Thriller schlug ein wie eine Bombe. Leider konnte er mit seinem zweiten Thriller unserer Meinung nach nicht an die Klasse seines Debüts als Krimiautor anknüpfen.

Die Hauptakteure seiner Thriller-Reihe:

Mia Krüger
Eine junge Polizistin – mit einem ungeheueren Spürsinn. Sie hat lange schwarze Haare und „norwegisch“ blaue Augen. Mia war vor vielen Jahren die beste Ermittlerin in Munchs Team – doch nach dem Tod ihrer Schwester Sigrid hat sie schwere Depressionen und möchte sich am Liebsten das Leben nehmen. Doch die „kranken Teufel“ aufzuspüren und sie hinter Gitter zu bringen, hintern sie an ihrem Vorhaben.

Holger Munch
Ein rundlicher Kommissar, Mitte fünfzig, alleinstehend, da seine Frau ihn vor 10 Jahren verlassen hat, was er immer noch nicht verkraftet hat. Seine Tochter Miriam und seine Enkelin Marion liebt er über alles, wobei das Verhältnis zu seiner Tochter nicht immer das Beste war. Der Kommissar schafft es sein Team zu Hochleistungen anzutreiben, auch wenn er manchmal den neuen Technologien etwas hinterherhinkt…..

Die Thriller in der Übersicht und Bewertung

(* = Affiliate Link / mehr dazu im Impressum)


ENGELSKALT *

Samuel Bjørk - Krimispannung pur aus Norwegen - Samuel Bjørk, Norwegen, Musik, Kriminalroman, Bücher - mediathek -Samuel Bjørk - Krimispannung pur aus Norwegen - Samuel Bjørk, Norwegen, Musik, Kriminalroman, Bücher - mediathek -Ein Spaziergänger findet im norwegischen Wald ein totes Mädchen, das mit einem Springseil an einem Baum aufgehängt wurde und ein Schild um den Hals trägt: „Ich reise allein.“ Kommissar Holger Munch beschließt, sich der Hilfe seiner Kollegin Mia Krüger zu versichern, deren Spürsinn unschlagbar ist. Er reist auf die Insel Hitra, um sie abzuholen. Was Munch nicht weiß: Mia hat sich dorthin zurückgezogen, um sich umzubringen. Doch als sie die Bilder des toten Mädchens sieht, entdeckt sie ein Detail, das bisher übersehen wurde – und das darauf schließen lässt, dass es nicht bei dem einen Opfer bleiben wird …Samuel Bjørk - Krimispannung pur aus Norwegen - Samuel Bjørk, Norwegen, Musik, Kriminalroman, Bücher - mediathek -Kommissar Munch ermittelt in seinem ersten Fall.

Dieses Buch bietet Spannung pur, mit einem überraschenden und unerwarteten Ende. Krimifans werden dieses Buch lieben.
Klares Fazit: Hohes SuchtpotenzialBild mit fünf Sternen zur Bewertung


FEDERGRAB *

Samuel Bjørk - Krimispannung pur aus Norwegen - Samuel Bjørk, Norwegen, Musik, Kriminalroman, Bücher - mediathek -Samuel Bjørk - Krimispannung pur aus Norwegen - Samuel Bjørk, Norwegen, Musik, Kriminalroman, Bücher - mediathek -
Aus einem Jugendheim bei Oslo verschwindet ein siebzehnjähriges Mädchen. Einige Zeit später wird sie tot im Wald gefunden – gebettet auf Federn, umkränzt von einem Pentagramm aus Lichtern und mit einer weißen Blume zwischen den Lippen. Die Ermittlungen des Teams um Kommissar Holger Munch und seine Kollegin Mia Krüger drehen sich im Kreis, bis sie von einem mysteriösen Hacker kontaktiert werden. Er zeigt ihnen ein verstörendes Video, das neue Details über das Schicksal des Mädchens enthüllt. Und am Rande der Aufnahmen ist der Mörder zu sehen, verkleidet als Eule – der Vogel des Todes …

Leider konnte Bjork mit diesem Buch, unserer Meinung nach, nicht an seinen ersten Erfolg anknüpfen. Wir fanden uns sehr schwer in die Story hinein. Von Spannung auf den ersten Seiten kaum eine Spur. Der Autor schafft es nur schwer, seine Leser zu fesseln und in die Geschichte eintauchen zu lassen. Im Gegenteil: Die Ermittlerin Mia Krüger hat nur mit sich zu tun und auch Munch ist nicht richtig bei der Sache. Das Ende der Story erscheint eher abstrus und nicht wirklich nachvollziehbar…. Bleibt zu hoffen, dass der dritte Teil wieder besser wird und an die Qualität von „Engelskalt“anknüpfen kann.

Bild mit drei Sternen zur Bewertung

Teile diesen Inhalt mit deinen Freunden:

Conny und Sirko

„Ja, wir lieben dieses Land…“- so beginnt die norwegische Nationalhymne, und ja, auch wir – Conny & Sirko – lieben dieses Land, die Einwohner, die grandiose Landschaft, den Frieden und die Ruhe, die wir dort und in ganz Skandinavien finden. Wir waren über zwanzig Mal im Norden unterwegs – zu verschiedenen Zeiten, in vielen Regionen und in allen Variationen. Die Idee für diese Homepage kam uns im letzten Jahr, denn so haben wir die Möglichkeit, uns das permanente Fernweh nach dem Norden von der Seele zu schreiben und euch hoffentlich dafür zur begeistern. Also: Kurs auf Norden !

Kommentieren

Du findest unsere Arbeit toll? So kannst du uns unterstützen:

Einfach bei deinem nächsten Einkauf über diesen Amazon Button shoppen. Für dich entstehen keine Mehrkosten! Wir erhalten dafür aber eine kleine Provision.
 
Habt vielen Dank!!
 

(* Affiliate Link / mehr dazu im Impressum)

Wir lesen aktuell:

„Highlights Island“ Die 50 Ziele die man gesehen haben sollte…

(* Affiliate Link / mehr dazu im Impressum)

Wir hören aktuell:

„Det VI Har“ von Kari Bremnes
Genau das Richtige für die dunkle Jahreszeit…

(* Affiliate Link / mehr dazu im Impressum)

Wir kaufen unsere Outdoor-Ausrüstung bei BERGZEIT

Jetzt beim Outdoorprofi bestellen!
 

(* Affiliate Link / mehr dazu im Impressum)

Wir sind Unterzeichner des Outdoor-Blogger-Kodex

Wir sind Mitglied im Redaktionsnetzwerk Skandinavien.de

Meistgelesen in dieser Kategorie: