Titelbild Leuchtturm Lindesnes Südkap Norwegen (Nordlandblog)
Norwegen Highlights

Highlight und Fotospot: Der Leuchtturm Lindesnes Fyr am Südkap von Norwegen

Genau 2518 Kilometer trennen uns hier, am Leuchtturm von Lindesnes, dem Südkap Norwegens, vom ebenso populären Nordkapp. Das entsprechende Hinweisschild wird inzwischen wohl fast öfter als der malerische rot-weiße Leuchtturm von Lindesnes fotografiert… Aber warum man auch immer hierher kommt: Ein Abstecher zum Südkap und seinem populären Leuchtfeuer gehört einfach zu einer Reise durch Norwegen.

Wegweiser Nordkapp am Leuchtturm Lindesnes Südkap Norwegen (Nordlandblog)
Das meistfotografierte Verkehrsschild in Norwegen

Das Kap von Lindesnes liegt ziemlich genau auf dem 58. Grad nördlicher Breite und markiert den südlichsten Punkt des norwegischen Festlandes. Bereits eine unserer ersten führte uns – damals eher zufällig – imposanten Leuchtturm Lindesnes Fyr. Es ist einfach ein herrliches Stückchen Erde, mit einer wunderschönen Felsenküste und viel maritimer Atmosphäre. Inzwischen waren wir zu den unterschiedlichsten Zeiten und Witterungsbedingungen am Leuchtturm und waren jedesmal aufs Neue fasziniert. Bei dem weiten Blick über das Meer und im Schein des Leuchtfeuers kann man die Seele baumeln lassen und die Gedanken in die Ferne schweifen lassen.

Sonnenuntergang Leuchtturm Lindesnes Südkap Norwegen (Nordlandblog)
Sonnenuntergang am Leuchtturm von Kap Lindesnes in Südnorwegen

Kap Lindesnes – das älteste Leuchtfeuer in Norwegen

Nach alten Aufzeichnungen wurde bereits 1656 am Südkap das erste Leuchtfeuer entzündet. Damit ist es Älteste seiner Art in ganz Norwegen. Nachdem man viele Varianten ausprobiert hatte, um den Seefahrern in den gefährlichen Gewässern den Weg zu weisen, wurde eine massive Holzfeuerstelle erschaffen. Diese ist bis heute gut erhalten und ebenso wie die ganze Anlage von Lindesnes am Südkap zu besichtigen. Der fotogene und romantisch anmutende Leuchtturm von Lindesnes wurde als modernere Variante vor ungefähr 100 Jahren in Betrieb genommen.

Altes Leuchtfeuer Lindesnes Südkap Norwegen (Nordlandblog)
Das alte Leuchtfeuer von Lindesnes

Über die wechselhafte und lange Geschichte des norwegischen Südkaps kann man sich in dem sehr informativ gestalteten Leuchtfeuer-Museum informieren. Dort erfährt man auch mehr über die alten Bunker sowie die anderen Teile der alten Festungsanlage aus dem Zweiten Weltkrieg. Die alten Gänge der Anlage sind frei zugänglich und begeistern vor allem Kinder.

Bild Drohne DJI Mavic Pro Leuchtturm Lindesnes Südkap Norwegen (Nordlandblog)
Blick aus der Luft auf das Südkap und den Leuchtturm von Lindesnes

Viele starten am Südkap in Lindesnes ihren Roadtrip in den Norden bis zum Nordkap. Ganz Hartgesottenen brechen hier zu einer legendären Wanderung auf: “Norge på langs” heißt der gewaltige Fußmarsch, der hier beginnt und die Wagemutigen über viele Wochen zu Fuß bis an das Nordkapp führt. Ein Bekannter von uns hat diese extreme Tour bewältigt und berichtet in seinem Buch sowie auf seiner Webseite “Simon på tur” von seinen unvergesslichen Erlebnissen.  

Wer es hingegen ein bisschen langsamer angehen möchte, für den gibt es rund um den Leuchtturm von Lindesnes tolle ausgeschilderte Wanderwege über die Klippen.

Unwetter am Leuchtturm Lindesnes Südkap Norwegen (Nordlandblog)
Wanderung über die Klippen in Lindesnes (Südnorwegen)

Auf dem Gelände am Kap Lindesnes gibt es zudem einen Souvenirshop sowie ein Café, in dem hausgemachter Kuchen, Zimtschnecken aber auch frisch gebackenes Brot angeboten werden. Der Fokus liegt zudem auf lokalen, nachhaltig produzierten und gesunden Speisen. Wer es etwas stilvoller und gänzlich exklusiv mag: Unweit vom Südkap in Lindesnes hat inzwischen das erste Unterwasser-Restaurant von Norwegen eröffnet. Auf der Webseite des Restaurants “Under” könnt ihr euch entsprechend vorab informieren und einen Tisch bestellen. Denn trotz der hohen Preise ist das kultige Restaurant meist auf Wochen ausgebucht.

Stellplatz am Leuchtturm Lindesnes

Hinweis: Gegen eine kleine Gebühr von umgerechnet 10 Euro kann man derzeit mit seinem Wohnmobil auf dem Parkplatz des Leuchtturms übernachten. Die Bezahlung erfolgt an einem Automaten, der mit einem Parkscheinautomaten vergleichbar ist. Wenn hingegen mit dem PKW unterwegs ist und eine ganz besondere Übernachtung sucht: Es ist möglich in einem der Leuchtturm-Nebengebäude zu übernachten. Mehr Details erfährst du hier: Übernachtung Lindesnes Leuchtturm

Abendstimmung Leuchtturm Lindesnes Südkap Norwegen (Nordlandblog)
Leuchtturm Lindesnes nach Sonnenuntergang

Fakten / Details zum Südkap Lindesnes:

  • Saison: Außenanlagen ganzjährig geöffnet / Museum und andere Einrichtungen saisonal abhängig
  • Erreichbarkeit: Zur Südspitze Norwegens gelangt man nur über eine Stichfahrt von der Europastraße E39. Von Mandal kommend folgt man dazu ab dem Abzweig nach Spangerreid der Straße Fv 460. Aus Richtung Flekkefjord kommend verlässt man die E39 bereits am Abzweig Lyngdal. In Spangerreid biegt man dann ebenfalls auf die Straße Fv 460 und folgt dieser bis zum Parkplatz am Leuchtturm.
  • Beste Tageszeit zum Fotografieren: Im Licht der tief stehenden Sonne am Morgen oder am Abend kommt der Leuchtturm ganz besonders gut zur Geltung.
  • Fototechnik: Stativ (für längere Belichtungszeiten bei Verwendung von Grau- oder Grauverlaufs-Filtern sowie im Restlicht des Tages oder in der Dunkelheit), eventuell ein Weitwinkelobjektiv (für Aufnahmen aus der Nähe), Grauverlaufs-Filter (gerade in den Abendstunden, wenn man hier in der Regel gegen die Sonne fotografiert) und wenn möglich eine Drohne. Derzeit (Stand 2020) war unter Einhaltung der gesetzlichen Regelungen die Verwendung von Drohnen am Südkap noch möglich.
  • Hinweis: Die Felsen im Gebiet um den Leuchtturm können durch die Brandung und ihre Gischt sehr glatt sein. Unterschätzt ebenfalls nicht den Wind, der hier teils stark böig ist.
  • Du findest den südlichsten Punkt des norwegischen Festlandes mithilfe der folgenden Koordinaten: 57.982076, 7.046257
  • Der Aussichtspunkt lässt sich perfekt in die Route unserer empfohlenen Rundreise durch Südnorwegen einbinden.
Langzeitbelichtung am Leuchtturm Lindesnes Südkap Norwegen (Nordlandblog)
Lindesnes mit einem Weitwinkelobjektiv in einer Langzeitbelichtung an einem Sommertag aufgenommen

NEWSLETTER ABONNIEREN

Wir informieren dich auf diesem Weg alle 4 Wochen über neue Beiträge, wertvolle Ratgeber, Gewinnspiele, Stellplätze und Aktionen – bis du dich mit einem Mausklick wieder abmeldest.  

Autor / Autoren:

Conny und Sirko

Conny und Sirko

„Ja, wir lieben dieses Land…“- so beginnt die norwegische Nationalhymne, und ja, auch wir – Conny & Sirko – lieben dieses Land, die Einwohner, die grandiose Landschaft, den Frieden und die Ruhe, die wir dort und in ganz Skandinavien finden. Wir waren über zwanzig Mal im Norden unterwegs – zu verschiedenen Zeiten, in vielen Regionen und in allen Variationen. Die Idee für diese Homepage kam uns im letzten Jahr, denn so haben wir die Möglichkeit, uns das permanente Fernweh nach dem Norden von der Seele zu schreiben und euch hoffentlich dafür zur begeistern. Also: Kurs auf Norden !

Kommentieren

Klicke hier für dein Feedback, deinen Kommentar oder deine Frage

Erhältlich im Shop

Magazine abonnieren

Wir sind dabei

 

Wir lesen / hören aktuell *

Der Kreis aller Sünden”

Spannender Lesestoff des Norwegers Torkil Damhaug.

“Loving Everywhere I Go”

Handgemachte Musik aus Irland – Hudson Taylor

(* Werbelink / mehr dazu im Impressum)

Reklame

Spannende Hörbücher, Podcasts und vieles mehr...