Titelbild Anreise nach Finnland - Panorama von Helsinki am Abend (Drohne - Nordlandblog)
Finnland Ratgeber

Anreise nach Finnland mit Auto, Fähre, Bus, Bahn oder Flieger

Welches ist die beste Option für deine Anreise nach Finnland?

Leider lässt sich diese Frage nicht mit einem Satz beantworten. Zu viele Faktoren spielen dabei eine Rolle. Folgende Fragen gilt es dabei zu berücksichtigen:

  • Welche Region möchte man in Finnland bereisen?
  • Wie lange wird / will man in Finnland bleiben?
  • In welcher Jahreszeit soll die Reise stattfinden?
  • Welches Budget hat man zur Verfügung?
  • Wo beginnt deine Anreise nach Finnland (Süddeutschland, Norddeutschland, Schweiz, Österreich)?
  • Was ist an Aktivitäten in Finnland geplant (Hüttenurlaub, Roadtrip oder Rundreise etc.) ?

Da zumeist der Anfahrtsweg nach Finnland schon sehr lang ist, sollte man sich überlegen, ob man nicht lieber fliegt, wenn das eigentliche Ziel nördlich von Oulu liegt. Das hängt wiederum von der Zeit ab, die man persönlich zur Verfügung hat. Ist man mit dem Wohnmobil und ausreichend Zeit unterwegs, kann man über Finnland bis an das Nordkap reisen und über Norwegen oder Schweden zurück nach Deutschland fahren. In jedem Fall gibt es viele Möglichkeiten die Anreise nach Finnland zu gestalten. Wir haben deshalb in den nächsten Abschnitten die möglichen Optionen und Verbindungen in einer Übersicht zusammengefasst.

Transparenz-Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbe- / Provisionslinks, die mit einem (*) gekennzeichnet sind. Mehr dazu im Impressum.

1. Anreise nach Finnland mit dem Auto UND der Fähre von Deutschland

Sonnenuntergang auf der Ostsee am Horizont während der Anreise nach Finnland mit Finnlines von Helsinki nach Travemünde
Sonnenuntergang auf der Ostsee am Horizont während der Überfahrt mit Finnlines von Helsinki nach Travemünde
  • Finnlines* – Von Travemünde (Deutschland) nach Helsinki (Finnland)

Die einzige direkte Verbindung von Deutschland nach Finnland bietet zur Zeit die Fährgesellschaft Finnlines. Das Fährschiff legt täglich und ganzjährig in Travemünde (Deutschland) nach Helsinki (Finnland) ab. Die Überfahrt dauert 29 Stunden und man hat so genügend Zeit, um sich perfekt auf den Urlaub einzustimmen. Gerade wenn man schon eine längere Autofahrt bis zum Fährhafen hinter sich hat, ist diese Variante sehr komfortabel und entspannend. An Bord stehen 9 unterschiedliche Kabinenkategorien zur Verfügung. Auch Haustierkabinen sind auf der Fähre vorhanden. Daher ist das Mitnehmen von Fellnasen kein Problem.

Im Sommer ist es ebenfalls gestattet bei der Überfahrt von Travemünde nach Helsinki im Ruhesessel zu reisen. Für Kinder unter 13 Jahren wird dies allerdings nicht empfohlen, da die Sessel keine Schlafposition besitzen.

Den Erfahrungsbericht unserer Überfahrt kannst du hier nachlesen.

2. Anreise nach Finnland mit dem Auto UND der Fähre über Schweden

Fähre der Talink Silja auf der Anreise nach Finnland
SILJA EUROPA © Marko Stampehl

Zu diesem Punkt werden wir demnächst noch einen weiteren, separaten Beitrag über die Anreise nach Schweden verfassen, da es scheinbar unzählige Möglichkeiten dafür gibt. Entweder nutzt man zum Beispiel eine der vielen Fähren von Deutschland nach Schweden oder man setzt von Dänemark aus nach Schweden über. Ebenfalls ist es möglich, direkt mit dem Auto von über Dänemark und die Storebæltbrücke sowie die Øresundbrücke nach Schweden zu fahren.

Ist man in Schweden angekommen oder dort unterwegs, gibt es unter anderem die folgenden Möglichkeiten für eine entspannte Anreise nach Finnland:

Schweden – Åland Inseln – Finnland

  • Finnlines* – Kapellskär, etwa 100 Kilometer nördlich von Stockholm (Schweden) – Naantali, nahe Turku (Finnland). Die Überfahrt dauert ungefähr 8 – 9 Stunden inklusive einem kurzen Zwischenstopp auf den Åland Inseln.
  • Tallink | Silja Line* – Von Stockholm (Schweden) geht es mit der Fähre weiter nach Turku (Finnland). Die Überfahrt dauert wegen eines Zwischenstopps auf den Åland Inseln über 12 Stunden.
  • Viking Line – Die Verbindung ist nahezu identisch der Tallink | Silja Line.

Hinweis: Bei Nachtfahrten muss eine Kabine zugebucht werden. In der Hochsaison ist die Buchung im Vorfeld sinnvoll, da diese Verbindungen gerade zu dieser Zeit sehr populär sind. Bei unserem Preischeck stellte sich im Übrigen die Verbindung der Finnlines von Kapellskär nach Naantali in den meisten Konstellationen als günstigstes Angebot heraus.

Alle hier dargestellten Fährverbindungen halten auf dieser Passage auf den Åland Inseln. Vielleicht solltet ihr diese Gelegenheit nutzen und einen kurzen Aufenthalt auf diesen fantastischen Inseln einplanen. Dazu könntet ihr in Mariehamn (Åland) oder Långnäs (Åland) das Schiff verlassen, um dann erst einige Tage später die nächste Fährpassage auf das finnische Festland zu nutzen.

Spartipp: Die Åland Inseln gelten noch als touristischer Geheimtipp und man kann aufgrund ihres besonderen Status dort zollfrei einkaufen. Die Inseln werden in der EU als Zoll-Sondergebiet behandelt. Es gelten die zollrechtlichen Bestimmungen, als hätte man ein Nicht-EU-Staat besucht.

© Viking Line

Stockholm (Schweden) – Helsinki (Finnland)

Weiterhin besteht die Möglichkeit, von Stockholm (Schweden) direkt nach Helsinki (Finnland) mit einer der folgenden Reedereien auf einer sechzehnstündigen Passage überzusetzen:

Hierbei handelt es sich um Nachtfähren. Daher muss auch auf diesen Überfahrten jeweils eine Kabine gebucht werden.

Umeå (Schweden) – Vaasa (Finnland)

Wenn man die Fahrt um den Bottnischen Meerbusen abkürzen und auf kurzem Weg von Schweden nach Finnland übersetzen möchte, bietet sich die Verbindung der Wasaline an:

  • Wasaline: Wer noch etwas mehr Zeit in Schweden verbringen möchte, oder wer die Umrundung des Bottnischen Meerbusen etwas abkürzen möchte, kann von Umeå (Schweden) nach Vaasa (Finnland) übersetzten. Die Fahrtzeit der Fähre beträgt 4,5 Stunden und sie setzt mehrmals am Tag über. Hier empfiehlt sich eine Online-Buchung kurz vor der Überfahrt, da diese immer günstiger als der Ticket-Kauf am Terminal ist. Dort wird auf die persönliche Buchung ein Servicezuschlag erhoben.

3. Anreise nach Finnland mit dem Auto UND der Fähre über das Baltikum

MS Finlandia © Eckerö Line

Eine weitere interessante Möglichkeit für die Anreise nach Finnland bietet sich auf einer Fahrt durch das Baltikum. Auf diese Weise kann man auf der Fahrt in den Norden auch gleich die baltischen Staaten kennenlernen. Die Fahrt führt von Deutschland aus durch Polen, Lettland, Litauen, Estland bis man in Tallinn eine der Fähren nach Finnland erreicht. Von der polnischen Grenze bis nach Tallinn muss man allerdings mit mindestens 17 Stunden (über 1500 Kilometer) reiner Fahrzeit rechnen.

Achtung: In Polen fallen Mautgebühren an. Mehr Informationen dazu findest du über diesen Link beim ADAC

Mögliche Fährverbindungen von Tallinn nach Helsinki:

  • Viking Line – Fährt von Tallinn (Estland) nach Helsinki (Finnland) in etwa 2,5 Stunden. Die Überfahrt mit der Rederei ist mehrmals täglich und ganzjährig möglich.
  • Eckerö Line – Diese Fähre ist ebenfalls von Tallinn (Estland) nach Helsinki (Finnland) unterwegs. Die Strecke absolviert M/S Finlandia 3 mal täglich in 2 Stunden und 15 Minuten.
  • Tallink | Silja Line* – Bis zu 6 mal setzt die Fähre der Rederei Tallink Silja von Tallinn (Estland) nach Helsinki (Finnland) über. Die Überfahrt dauert gerade einmal 2 Stunden.

Die Preisegestaltung ist bei allen drei Fährgesellschaften ähnlich. Die Reise mit Haustieren ist bei allen drei Reedereien gestattet. Durch die Vielzahl der möglichen Verbindungen ist man sehr flexibel bei der Reiseplanung, wobei man zumindest in der Hauptsaison unbedingt vorab buchen sollte. Wer mag, kann auf den entsprechenden Fahrten meist recht preiswert zusätzlich eine Kabine buchen.

Fähre der Viking Line auf der Anreise nach Finnland im Hafen von Helsinki

Unsere Spartipps mit der Fähre:

  • Falls möglich, die jeweilige Überfahrt lange im Voraus buchen. Erfahrungsgemäß steigen die Preise, je geringer die Kapazität wird.
  • An den Wochenenden ist der Fährpreis aufgrund der Nachfrage meist wesentlich teuer, als an unpopulären Tagen (zum Beispiel Dienstag).
  • Bei den jeweiligen Rederein unbedingt langfristig für den Newsletter anmelden. So verpasst man keines der Sonderangebote, die es oft für Newsletter-Abonnenten gibt.
  • Viele Fährgesellschaften bieten kostenlos, oder gegen eine mitunter geringe Gebühr, Clubmitgliedschaften an. Daraus entstehen meistens an Bord der Fähre einige Vorteile. In jedem Fall kann man so Punkte sammeln, die bei der nächsten Überfahrt eingelöst werden können. Das entspricht dem gleichen Prinzip wie bei den populären Bonus- und Meilenprogrammen der Fluggesellschaften.
  • Der berühmte Black Friday: Eine gute Möglichkeit beim Ticket für das Folgejahr ein Schnäppchen zu schlagen. Unbedingt im Auge behalten… 😉

4. Nur mit dem Auto / Wohnmobil (über Schweden)

Je nachdem, wie man seine Rundreise im Norden plant, kann man natürlich auch ganz ohne Fähre Finnland erreichen. Dazu fährt man von Deutschland aus über die bekannte Storebæltbrücke und Öresundbrücke in Dänemark nach Schweden. Von hier aus folgt man der schwedischen Ostseeküste bis an die finnische Grenze. Die reine Fahrtzeit dieser Variante beträgt ab Hamburg bis zur finnischen Grenze bei Haparanda etwa 22 Stunden (Entfernung circa 2100 Kilometer).

5. Mit dem Flieger nach Finnland

Anreise nach Finnland mit dem Flieger der Finnair

Mit dem Flieger ist man natürlich deutlich schneller in Finnland. Allerdings ist man weniger flexibel mit seinem Gepäck und die zusätzliche Entspannung einer Seereise während der Fährüberfahrt wird ebenso fehlen.

Direktflüge für die Anreise nach Finnland bieten unter anderem die folgenden Airlines an:

Helsinki ist problemlos von den großen Flughäfen Deutschlands aus erreichbar. So bieten unter anderem die Flughäfen in München, Frankfurt am Main, Düsseldorf, Stuttgart, Berlin Direktflüge in die finnische Hauptstadt Helsinki an – in der Saison sogar mehrmals täglich. Je nach gewähltem Abflughafen beträgt die reine Flugzeit etwa 2 – 4 Stunden.

Auch aus Österreich ist Helsinki per Direktflug erreichbar. Die Flugzeit dauert hier etwas über 2 Stunden ab Wien und 5 Stunden ab Innsbruck oder Salzburg.

Der kürzeste Flug aus der Schweiz geht mit knapp drei Stunden von Zürich aus nach Helsinki. Ab Genf benötigt man knapp über 3 Stunden und ab Basel sind es 4 Stunden und 40 Minuten.

In Finnland gibt es 27 Inlands-Flughäfen wobei der Flughafen Helsinki-Vantaa den Hauptknotenpunkt darstellt. Damit sollte ein Weiterkommen in die gewünschte Region kein Problem darstellen, zumal die Inlandsflüge auch relativ kostengünstig sind.

Tipp: Mit den folgeneden Flugsuchmaschinen findest du bestimmt die für dich passende Verbindung zum optimalen Preis:

Falls du nicht mit dem Flieger weiterreisen möchtest, sondern deinen Roadtrip in Helsinki beginnen möchtest, kannst du direkt hier deinen Camper oder einen Mietwagen buchen:

6. Mit dem Bus

© Viking Line

Finnland ist nicht ohne Weiteres mit dem Bus zu erreichen. Eine mögliche Verbindung bietet sich mit dem Bus via Kopenhagen nach Stockholm und im Anschluss mit der Fähre nach Finnland an.

  • Flixbus* – Von Hamburg (Deutschland) nach Stockholm (Schweden) braucht man etwa 19 Stunden.
  • Tallink | Silja Line* – Von Stockholm (Schweden) geht es mit der Fähre weiter nach Turku (Finnland). Die Überfahrt dauert wegen eines Zwischenstopps auf den Åland Inseln etwa 12 Stunden.

In Finnland selbst, erreicht man 90 Prozent der öffentlichen Straßen mit dem Bus. Das Busverkehrsnetzt gehört zu den Besten in Europa. Auf den folgenden Seiten kannst du deine persönliche Busreise durch Finnland perfekt planen:

7. Anreise nach Finnland mit dem Zug

© VR – Finnische Bahn

Per Zug ist Finnland ebenfalls nicht direkt erreichbar. Mit dem Zug führt die Anreise entweder über Travemünde in Deutschland oder Stockholm in Schweden und von dort aus weiter mit der Fähre nach Finnland.

Variante 1 über Travemünde:

  • Deutsche Bahn* – Travemünde / Lübeck (Deutschland) ist aus ganz Deutschland mit der Bahn gut zu erreichen
  • Finnlines* – Von Travemünde (Deutschland) nach Helsinki (Finnland). Eine perfekte Seereise (29 Stunden) als Einstieg für deinen Trip nach / durch Finnland.

Variante 2 über Schweden:

  • Deutsche Bahn* – Mit dem Europa Ticket kann man in etwa 11 Stunden aus Hamburg recht günstig nach Stockholm (Schweden) reisen
  • Tallink | Silja Line* – Von Stockholm (Schweden) geht es mit der Fähre weiter nach Turku (Finnland). Die Überfahrt dauert wegen eines Zwischenstopps auf den Åland Inseln über 12 Stunden.

In Finnland selbst ist das Zugfahren ein wahres Highlight. Es gibt unzählige Möglichkeiten, um Finnland mit dem Zug zu entdecken. Alle großen Städte des Landes lassen sich bequem mit der Bahn erreichen. Dazu sind fast alle Züge in Finnland mit kostenlosem WLAN sowie einem Speisewagen ausgestattet.

Ein besonderes Erlebnis ist es, in der Vorweihnachtszeit mit dem “Polarexpress” oder auch dem “Santa Claus Express” zum Weihnachtsdorf Santa Claus Village in Rovaniemi zu fahren. Das Weihnachtsdorf liegt direkt am Polarkreis und gerade im Winter wird man von der weihnachtlichen Stimmung regelrecht verzaubert.
Etwa 12 Stunden dauert die Fahrt mit dem Nachtzug. Am Tag ist man mit dem Intercity hingegen nur circa 8 Stunden unterwegs. Die Zugreise führt durch die wunderschöne Natur Finnlands und bleibt ganz sicher eine unvergessliche Erinnerung.

Mit dem Allegro Schnellzug ist man, so man will und ein Visum hat, wiederum in weniger als 4 Stunden in Sankt Petersburg (Russland).

Außerdem gibt es viele Nachtzüge in Finnland, die das Reisen angenehm machen, da es bequeme Schlafwagen gibt. In einigen Zügen kannst du sogar deinen PKW mitnehmen, zum Beispiel, wenn die Zugfahrt in den hohen Norden geht.

  • VR – Finnische Bahn – Hier kannst du deine Zugreise planen und Tickets bestellen. Diese Seite ist auch auf Englisch verfügbar.

Wir hoffen, dir einen Überblick verschafft zu haben, um dir bei der Planung der nächsten Reise nach Finnland weiterzuhelfen. Hast du selbst weitere Tipps oder Fragen? Dann freuen wir uns über deinen Kommentar unter diesem Beitrag.

Falls du noch einen passenden Campingplatz auf deiner Route durch Finnland suchst, dann schau doch mal auf dem Campingplatz-Portal bei PiNCAMP by ADAC vorbei.

Literaturtipp*

DuMont Reiseführer Finnland: mit Extra-Reisekarte: Zahllose Seen, kleine Inseln – die Schären – und endlose Wälder prägen Finnland. Abenteurer können hier und mit Hilfe diese Buches ihren Traum vom rustikalen Urlaub Wirklichkeit werden lassen…

Transparenzhinweis / Disclaimer: Dieser Beitrag enthält Reklame, da Nennung und Verlinkung von Marken und / oder kommerziellen Angeboten.
Alle Angaben wurden im März 2020 recherchiert. Wir möchten darauf hinweisen, dass wir für die Richtigkeit und Aktualität keine Gewähr
übernehmen.

NEWSLETTER ABONNIEREN

Wir informieren dich auf diesem Weg alle 4 Wochen über neue Beiträge, wertvolle Ratgeber, Gewinnspiele, Stellplätze und Aktionen – bis du dich mit einem Mausklick wieder abmeldest.  

Autor / Autoren:

Conny und Sirko

Conny und Sirko

„Ja, wir lieben dieses Land…“- so beginnt die norwegische Nationalhymne, und ja, auch wir – Conny & Sirko – lieben dieses Land, die Einwohner, die grandiose Landschaft, den Frieden und die Ruhe, die wir dort und in ganz Skandinavien finden. Wir waren über zwanzig Mal im Norden unterwegs – zu verschiedenen Zeiten, in vielen Regionen und in allen Variationen. Die Idee für diese Homepage kam uns im letzten Jahr, denn so haben wir die Möglichkeit, uns das permanente Fernweh nach dem Norden von der Seele zu schreiben und euch hoffentlich dafür zur begeistern. Also: Kurs auf Norden !

Kommentieren

Klicke hier für dein Feedback, deinen Kommentar oder deine Frage

Erhältlich im Shop

Magazine abonnieren

Wir sind dabei

 

Wir lesen / hören aktuell *

Der Kreis aller Sünden”

Spannender Lesestoff des Norwegers Torkil Damhaug.

“Loving Everywhere I Go”

Handgemachte Musik aus Irland – Hudson Taylor

(* Werbelink / mehr dazu im Impressum)

Reklame

Spannende Hörbücher, Podcasts und vieles mehr...

Themenwelten

REISEZIELE
WOHNMOBIL
FOTOGRAFIE
PANORAMA

Neu erschienen: