NORDLANDBLOG

Urlaub an der Jammerbucht – Dänemark du er unik og hyggelig!

Fischerboote am Strand in Dänemark.

Mit einem Bein in der Ostsee und mit dem anderen Bein in der Nordsee stehen? Ja, das geht in der Tat – hier oben im Norden Dänemarks in der Jammerbucht, wo wir einige traumhafte Tage an den endlosen Stränden, den imposanten Dünen und in den idyllischen Fischerdörfern verbracht haben. Lest von friedlichen und entspannten Tagen im Norden von Dänemark…

Urlaub an der Jammerbucht – Dänemark du er unik og hyggelig! - Slettestrand, Nordsee, Nordjütland, Lyngby, Klitmøller, Jammerbucht, Bulbjerg, Blokhus - sehen-erleben, daenemark - Mit einem Bein in der Ostsee und mit dem anderen Bein in der Nordsee stehen? Ja, das geht in der Tat - hier oben im Norden Dänemarks in der Jammerbucht, wo wir einige traumhafte Tage an den endlosen Stränden, den imposanten Dünen und in den idyllischen Fischerdörfern verbracht haben. Lest von friedlichen und entspannten Tagen im Norden von Dänemark...

Unsere Reise an das Kap in Dänemark, wo sich Ostsee und Nordsee treffen

Die Jammerbucht, da wo es breite Strände, Steilhänge und einen Vogelberg gibt, wo Häuser, Kirchen und auch bald der Leuchtturm Rubjerg Knude den Naturgewalten weichen müssen und wo die Fischerbote an den Strand gezogen werden. Hier erlebten wir die Nordseeküste von ihrer vielfältigsten Seite und fuhren von Nr. Vorupør (Thy) bis Skagen.

Der Weg ist das Ziel. Über den kleinen Grenzübergang Padborg fuhren wir über die Grenze, ohne Stau und ohne Gewimmel. Die Dannebrog wehte und wir waren im Land unseres Herzens. In Rødhus hatten wir in diesem Jahr ein hyggeliges Ferienhaus, das keine Wünsche offen lies.

Ankunft in Rødhus

Viele Häuser am Rødhus-Strand liegen eingemummelt in den Dünen. Der einzige Zugang ist die kleine Strandstrasse. Rødhus-Strand ist ein riesiger Autostrand, aber sehr ruhig. Schöne Stunden verbrachten wir, zur Zeit des Sonnenuntergangs, am Strand. Kalle Mond war auch meistens zugegen und sehr bedacht darauf, das die Sonne rechtzeitig schlafen ging. Für uns lustig anzuschauen, war das allabendliche Sonnenuntergang-Schauspiel der Dänen. Viele von ihnen bleiben in ihren Autos sitzen. Nicht einmal die Scheiben wurden herunter gelassen. Ohne einen Fuß in den Sand gesetzt zu haben, fuhren sie nach Sonnenuntergang wieder nach Hause. 🙂

Urlaub an der Jammerbucht – Dänemark du er unik og hyggelig! - Slettestrand, Nordsee, Nordjütland, Lyngby, Klitmøller, Jammerbucht, Bulbjerg, Blokhus - sehen-erleben, daenemark - Mit einem Bein in der Ostsee und mit dem anderen Bein in der Nordsee stehen? Ja, das geht in der Tat - hier oben im Norden Dänemarks in der Jammerbucht, wo wir einige traumhafte Tage an den endlosen Stränden, den imposanten Dünen und in den idyllischen Fischerdörfern verbracht haben. Lest von friedlichen und entspannten Tagen im Norden von Dänemark...

Wir fuhren zwei Wochen lang über die kleinen Straßen in der Region. Unser Navi nahm die Eingabe: „Autobahnen meiden“ sehr wörtlich und mied auch Hauptstraßen wie die 55 oder 11. Wir fuhren von Nr. Vorupør bis Skagen, von Løgstør bis Lønstrup.

Wir fahren vorbei an glücklichen Kühen, Schafen und Pferden, sehen viele Landwirtschaftshöfe, weiße Kirchen leuchten oft schon von weitem. Fahren vorbei an gelben Stopelfeldern, an Hünengräbern und hohen Dünen und zwischen leuchtend lila blühenden Heidedünenlandschaften, entlang. Wir begegneten Hase, Rebhuhn und Fasan. Auto fahren kann so entspannend sein.

Wir rasten wo es uns gefällt

Auf all unseren Touren haben wir unseren Campingtisch mit Stühlen und unsere Picknicktasche dabei. Wir machen Rast, wo es uns gefällt. Ein Rastplatz ist in Dänemark leicht zu finden, an den schönsten Orten, mit den wunderbarsten Ausblicken über Land und Meer. Hoch oben in den Dünen, unter dem Seekreuz, am Strand, in der Heide, im Hafen oder am Wegesrand. Wir genießen die Zeit, die Natur, das Meer, den Wind und die Sonne. Mehr und besser geht nicht. Entspannung pur.

Die Stille Dänemarks

Bemerkenswert ist diese Stille, diese Ruhe über dem Land. Morgens und abends auf der Terrasse, nichts ist zu hören. Nichts, nur die Musik des Meeres, das Säuseln des Windes, das Tropfen des Regens und die fröhlich singenden Vögel. Es liegt Frieden über dem Land und unserer Seele. Egal wo wir uns aufhalten, an den oft leeren Stränden, in den Dünen, im Hafen oder in einem der hyggeligen Orte, überall ist es ruhig, als wenn die Zeit stehen bleibt und jeder Mensch diese Stille achtet und bedacht ist, ja nicht laut zu reden oder zu schreien. Selbst die Hunde vertragen sich hier.

Urlaub an der Jammerbucht – Dänemark du er unik og hyggelig! - Slettestrand, Nordsee, Nordjütland, Lyngby, Klitmøller, Jammerbucht, Bulbjerg, Blokhus - sehen-erleben, daenemark - Mit einem Bein in der Ostsee und mit dem anderen Bein in der Nordsee stehen? Ja, das geht in der Tat - hier oben im Norden Dänemarks in der Jammerbucht, wo wir einige traumhafte Tage an den endlosen Stränden, den imposanten Dünen und in den idyllischen Fischerdörfern verbracht haben. Lest von friedlichen und entspannten Tagen im Norden von Dänemark...Auf unseren Touren bummeln wir durch kleine und größere Orte. Blokhus, Hune, Løkken, Nr. Lyngby, Lønstrup, Skagen und Løgstør haben ihren hyggeligen Charme. In Blokhus, Løkken, Lønstrup und Skagen, treffen wir auf pures Leben. Es tummeln sich die Menschen in den kleinen Straßen, ohne Hast und Eile. Kleine Geschäfte und Galerien laden zum hineinschauen und kaufen ein.

In Nr. Lyngby und Løgstør dagegen, liegen die Straßen einsam und still vor uns. Die Orte Pandrup und Saltum haben uns nicht zum Verweilen eingeladen. In Lønstrup hatten wir die Qual der Wahl. Hier gibt es 17 Galerien, von Bryggekunst, Malerei, Bildhauer bis Glasbläsereien.

Wir besuchten einige kleine Museen und Galerien. In Løkken das kleine Stadtmuseum, in Lønstrup die Mogens Galerie, das Fischereimuseum in Løgstør und die Glasbläserei, in Skagen das Küstenmuseeum und die Gallerie Bo, in Blokhus-Hune den Skulpturenpark, Blokhus Lys und die Etly Klarborg Butik, in Tranum die Strandgard-Gallerie.

An der Küste entlang

Von Nr. Lyngby bis Lønstrup sehen wir die Kraft der Natur. Straßen, Häuser, Kirchen und Strandtreppen müssen dem Meer weichen. Hier verändert sich die Küstenlandschaft rasant. Natürlich besuchen wir auch den Leuchtturm Rubjerg Knude, der jetzt wieder zu besteigen ist. Er ist nicht mehr durch Sand gefährdet. Nun kommt ihm der Steilhang zu nah. Hier verändert sich nicht nur der Steilhang sondern auch die Größe und Ausdehnung der riesigen Sanddüne.

Die Marup-Kirche am Steilhang gibt es nicht mehr. Nur noch ein kleiner Rest des Fundamentes ist zu erkennen. Am Aggersund, finden wir die Aggersborg, die größte Wikingerringburg Dänemarks. Die Kirchen Øslø, Aggersborg, Løgstør, Saltum und Løngstrup sind eher zufällig gewählte Ziele, auf unseren Touren. Wir sind immer wieder, aufs neue, begeistert und verzaubert.

Endlose Strände, soweit das Auge schaut

Am liebsten waren wir an den Stränden unterwegs die sich hier, wie Perlen an einer Kette, aneinander reihen. In Nr. Vorupør, Klitmøller, Løkken, Lønstrup und Slettestrand ziehen die Fischer ihre Boote noch an den Strand. Die Steilküste in Nr. Lyngby hat ihren besondere Anziehungskraft für uns. Hier zeigt die Natur ihre mächtige Kraft und verändert stetig die Steilhänge.

Das Meer frisst sich hier immer weiter in das Land. Slettestand, Rødhusstrand, Saltumstrand und Tranumstrand sind breite und einsame Strände. Hier ist die Seele frei. In Blokhus, Rødhus und Løkken fahren auch die Autos an den Strand. Blokhus und Løkken sind sehr „voll“, für unsere Ansprüche. Einen weißen Strand mit Millionen von Muscheln finden wir in Løgstør, am Frederic-Kanal.

Nicht zu vergessen ist der Bulbjerg und sein Strand. Der Bulbjerg ist Dänemarks einziger Vogelfelsen und ragt hoch hinaus. Von oben hatten wir einen wundervollen Ausblick, 221 Stufen führen hinab zum Strand mit Steinen, in allen Farben und Formen. Wundervoll und ein unbedingtes Muß, aber mit den meisten Menschen gefüllt, ist Greenen – die Landspitze von Jütland. Hier laufen wir am Ostseestrand entlang zur Spitze und am Nordseestrand zurück zum Parkplatz und natürlich haben wir ein Bein in der Ostsee und das andere in der Nordsee.

Unser Fazit

Was bleibt? Was waren die schönsten bzw. überraschendsten Erlebnisse 2017? Begeistert sind wir vom neugestalteten Skulpturenpark Blokhus, vom hyggeligen Museum Løkken und vom Küstenmuseeum Skagen. Nachhaltig beeindruckt haben uns, Urlaub an der Jammerbucht – Dänemark du er unik og hyggelig! - Slettestrand, Nordsee, Nordjütland, Lyngby, Klitmøller, Jammerbucht, Bulbjerg, Blokhus - sehen-erleben, daenemark - Mit einem Bein in der Ostsee und mit dem anderen Bein in der Nordsee stehen? Ja, das geht in der Tat - hier oben im Norden Dänemarks in der Jammerbucht, wo wir einige traumhafte Tage an den endlosen Stränden, den imposanten Dünen und in den idyllischen Fischerdörfern verbracht haben. Lest von friedlichen und entspannten Tagen im Norden von Dänemark...das leuchtende Lila des Heidekrauts überall, die Steilküste von Nr. Lyngby bis Lønstrup, der Bulbjerg und die Kalkmalereien der Saltumkirche.

Dänemark du er unik og hyggelig! Eine bessere Beschreibung, für einen Urlaub in Dänemark, gibt es nicht.

Teile diesen Inhalt mit deinen Freunden:

Heike Pfennig

Kommentar

Wir lesen aktuell auf unserem Roadtrip „Inseln des Nordens“

Lofoten: Mit 12 Inselrouten, 20 Wanderungen


(* Affiliate Link / mehr dazu im Impressum)

Wir hören aktuell auf unserem Roadtrip „Inseln den Nordens“

Traditionelle Musik aus Schottland mit Gänsehautfeeling
Julie Fowlis mit ihrem Album „Allt“


(* Affiliate Link / mehr dazu im Impressum)

Blog abonnieren:

7000 folgen uns bereits. Du auch?

Wir kaufen unsere Outdoor-Ausrüstung bei BERGZEIT

Jetzt beim Outdoorprofi bestellen!
 

(* Affiliate Link / mehr dazu im Impressum)

Wir sind Unterzeichner des Outdoor-Blogger-Kodex

Wir sind Mitglied im Redaktionsnetzwerk Skandinavien.de

Button zum Scrollen im Nordlandblog.