NORDLANDBLOG

Interview zum Island Roadtrip: „Wir wollen aber auf jeden Fall wiederkommen“

Abbildung Gastbeitrag Island auf Nordlandblog.com

Vor einiger Zeit sind wir auf die Seite „Gin des Lebens“ unserer Reiseblogger-Kollegen Ines und Thomas gestoßen. Besonders fasziniert waren wir unter anderem von den Berichten ihrer Reisen in Island. Um so mehr freuen wir uns, dass beide spontan bereit waren, uns das nachfolgende Interview zu geben. Das Ergebnis dessen sind nicht nur die Informationen zu ihren Reisen und zum Land selbst – nein, darüber hinaus steht für uns jetzt um so mehr fest: Wir müssen auch bald einen längeren Aufenthalt auf dieser faszinierten Insel planen. Island – wir kommen !!!

Interview mit Ines und Thomas zu ihrem Roadtrip in Island

Nordlandblog: Hei Ines und Thomas, schön dass ihr uns dieses Interview gebt. Wenn man sich die Reiseziele auf eurem Blog „Gin des Lebens“ anschaut, dann hat euer Roadtrip auf Island schon fast etwas Exotisches…. Woher kam die Idee und Inspiration dazu, diesen Trip ausgerechnet nach Island zu machen ?

Gin des Lebens: Wir waren bereits im Oktober 2015 auf Island. Schon bei unserem ersten Besuch war klar, dass wir wieder kommen wollen. Bei unserem ersten Besuch haben wir Island von Reykjavik aus mit unterschiedlichen Bustouren erkundet. Schnell haben wir aber gemerkt, dass Autofahren auf Island auch gut möglich ist. Die Touren sind relativ teuer und mit dem Auto ist man nicht an Zeitpläne gebunden. Gesagt getan, denn bereits im März dieses Jahr waren wir dann zum zweiten Mal auf Island. Und nein, wir haben noch immer nicht genug…

Islandbild im Gastbeitrag Nordlandblog

Nordlandblog: Was muss man eurer Meinung nach auf Island unbedingt gesehen und erlebt haben ?

Gin des Lebens: Ein Muss gibt es für uns eigentlich nicht, denn Island ist einfach zauberhaft. Besondere Erlebnisse sind aber auf jeden Fall das Schnorcheln zwischen den Kontinentalplatten und Nordlichter. Einer der Orte die uns besonders gut gefallen haben sind der Geysir Strokkur sowie die Jökulsárlón Gletscherlagune mit dem Diamond Beach. Aber auch die anderen schwarzen Strände und die zahlreichen Wasserfälle und heißen Quellen sind einen Besuch wert.

Nordlichter auf Island in einem Beitrag vom Nordlandblog

Nordlandblog: Was sollten die Leser für ihre eigenen Reiseplanungen berücksichtigen ? Was ist zum Beispiel aus eurer Sicht die beste Zeit, um Island zu besuchen ?

Gin des Lebens: Eine beste Zeit gibt es eigentlich nicht, denn das Wetter ist immer wechselhaft aber, dank des Golfstroms, dennoch relativ mild. Wer Nordlichter sehen möchte, sollte zwischen Oktober und März nach Island reisen. Auch im September und April hat man noch gute Chancen. Die Mitternachtssonne hingegen ist zum Beispiel für Walsichtungen oder Wanderungen ideal.

An der Küste von Island - Bild für einen Gastbeitrag auf Nordlandblog

Nordlandblog: Die Tour eures Roadtrips hört sich gut ausgewählt und sehr spannend an – ein Hotspot nach dem anderen. Wie habt ihr die Route ausgewählt und geplant ?

Gin des Lebens: Einen Teil der Route kannten wir bereits von unserem ersten Besuch. Diesmal waren wir nicht nur zu zweit unterwegs, daher haben wir die Spots nochmals berücksichtig. Dann haben wir uns auf Blogs und in Reiseführern über weitere Highlights informiert und die Route mit Google Maps detaillierter geplant. Es war zwar eine sehr ambitionierte Route, aber wir hatten eigentlich überall genug Zeit und zwischendurch auch die Gelegenheit für heiße Bäder.

Dramatik in Island - Illustration in einem Gastbeitrag auf Nordlandblog

Nordlandblog: Was war für euch das schönste Erlebnis während dieser Tour ?

Gin des Lebens: Wir waren zum zweiten Mal Schnorcheln zwischen den Kontinentalplatten, das gibt’s sonst nirgendwo. Wir hatten wir auch das Glück Nordlichter zu sehen. Die Aurora Borealis tanzen zu sehen ist immer wieder ein Highlight.

Abbildung Gastbeitrag Island auf Nordlandblog.com

Nordlandblog: Hattet ihr auch die Gelegenheit, die isländische Küche zu probieren ?

Gin des Lebens: Ja wir haben zum Beispiel frischen Fisch oder Skyr probiert. Besondere „Spezialitäten“ wie den Gammelhai haben wir dann doch ausgelassen.

Geysir Foto für Island Gastbeitrag auf Nordlandblog

Nordlandblog: Den Isländern wird ja eine sehr eigene Mentalität und Kultur nachgesagt. Wie habt ihr die Isländer erlebt ?

Gin des Lebens: Wir haben die Isländer immer als besonders freundlich und hilfsbereit erlebt. Man merkt, dass die Menschen stolz auf ihre traumhafte und einzigartige Landschaft sind und Touristen noch willkommen sind. Leider erlebt das Land gerade eine echte Touristenwelle. Das hat, neben dem wirtschaftlichen Nutzen, leider auch immer Nachteile. Hoffen wir mal, dass die Isländer den Touristen weiterhin positiv gestimmt bleiben…

Einsamer Bauernhof auf Island / gastbeitrag Nordlandblog

Nordlandblog: Wie habt ihr die Hauptstadt des kleinen Landes erlebt ? Hattet ihr die Gelegenheit, die Szene Reykjaviks kennenzulernen ?

Gin des Lebens: Wir haben nur einen Tag in Reykjavik verbracht. So richtig in die Szene eingetaucht sind wir dann aber nicht. Bei nur einer Woche müssen halt irgendwo Abschläge gemacht werden. Ein wenig haben wir aber schon auch von Reykjavik gesehen. Bei unserem ersten Aufenthalt waren wir länger in der Stadt, waren aber auch sehr viel unterwegs und haben eigentlich weniger gesehen als beim zweiten Besuch. Wir wollen aber auf jeden Fall wieder kommen.

Dramatik und Mystik am Horizont - so ist Island (Nordlandblog Gastautor)

Nordlandblog: Für viele verkörpert Island das typische Skandinavien. Wurde bei Euch damit der Wunsch geweckt, weitere skandinavische Länder zu erkunden ?

Gin des Lebens: Wir lieben skandinavische Länder und den Norden. Auch wenn wir sehr gerne in wärmeren Klimazonen sind, es zieht uns immer wieder in den Norden. Ein ganz besonderes Erlebnis war unsere Reise nach Spitzbergen und Tromsø.

Schwarzer Strand auf Island / Gastautor / Illustration

Nordlandblog: Gibt es schon Planungen für eine neue Tour und wenn ja – wie wird diese aussehen ?

Gin des Lebens: Wir sind gerade erst aus Costa Rica und der Dominikanischen Republik zurück. Dort war es auch sehr schön. Wir können aber irgendwie nicht ohne neue Pläne. Als nächstes geht’s nach Irland. Da werden wir auch wieder einen Roadtrip machen. Erst heute haben wir auch wieder über Spitzbergen gesprochen. Konkret planen wir da zwar noch nicht, aber da sind wir gerne spontan. Ansonsten wollen wir nochmals nach Island, auch mal nach Grönland, mehr von Norwegen oder Schweden sehn und auch Finnland reizt uns.

Vielen Dank Ines und Thomas. Für die nächsten Touren wünschen wir euch alles Gute und tolle Erlebnisse.

Alle Bilder / Bildrechte in diesem Beitrag: Ines und Thomas vom Reiseblog „GindesLebens“

Den kompletten Blogbeitrag zum Roadtrip in Island „Island Roadtrip – unsere Route“ findet ihr auf der Seite von Ines und Thomas.

Teile diesen Inhalt mit deinen Freunden:

Ines Erlacher

Wir, Thomas und Ines aus Österreich, lieben es zu Reisen. Reisen ist für uns der Gin des Lebens. Warum gerade Gin? Weil Gin oder vielmehr Gin Tonic sehr facettenreich ist. Man weiß nie, was einen erwartet. Und genauso ist auch beim Reisen. Auf unserem Blog www.gindeslebens.com verbinden wir unsere Reiselust mit unserer Ginliebe.

Kommentieren

Du findest unsere Arbeit toll? So kannst du uns unterstützen:

Einfach bei deinem nächsten Einkauf über diesen Amazon Button shoppen. Für dich entstehen keine Mehrkosten! Wir erhalten dafür aber eine kleine Provision.
 
Habt vielen Dank!!
 

(* Affiliate Link / mehr dazu im Impressum)

Wir lesen aktuell:

„Highlights Island“ Die 50 Ziele die man gesehen haben sollte…

(* Affiliate Link / mehr dazu im Impressum)

Wir hören aktuell:

„Det VI Har“ von Kari Bremnes
Genau das Richtige für die dunkle Jahreszeit…

(* Affiliate Link / mehr dazu im Impressum)

Wir kaufen unsere Outdoor-Ausrüstung bei BERGZEIT

Jetzt beim Outdoorprofi bestellen!
 

(* Affiliate Link / mehr dazu im Impressum)

Wir sind Unterzeichner des Outdoor-Blogger-Kodex

Wir sind Mitglied im Redaktionsnetzwerk Skandinavien.de

Meistgelesen in dieser Kategorie: