NORDLANDBLOG

Norwegen Abenteuer 2018: Mit unserem Kia Pregio-La Strada im Winter durch Norwegen

Norwegen Abenteuer 2018: Mit unserem Kia Pregio-La Strada im Winter durch Norwegen - Wintercamping, Winter, Schnee, Polarkreis, Gastbeitrag, Eis - roadtrips, norwegen - Stefan und Karla berichten in diesem Gastbeitrag von ihrem abenteuerlichen Trip im Winter auf vereisten Straßen in den Norden von Norwegen. Mit ihrem Van Kia Pregio-La Strada fuhren sie mehr als 5000 Kilometer durch das winterliche Skandinavien.

Stefan und Karla berichten in diesem Gastbeitrag von ihrem abenteuerlichen Trip im Winter auf vereisten Straßen in den Norden von Norwegen. Mit ihrem Van Kia Pregio-La Strada fuhren sie mehr als 5000 Kilometer durch das winterliche Skandinavien.

Norwegen Abenteuer 2018: Mit unserem Kia Pregio-La Strada im Winter durch Norwegen - Wintercamping, Winter, Schnee, Polarkreis, Gastbeitrag, Eis - roadtrips, norwegen - Stefan und Karla berichten in diesem Gastbeitrag von ihrem abenteuerlichen Trip im Winter auf vereisten Straßen in den Norden von Norwegen. Mit ihrem Van Kia Pregio-La Strada fuhren sie mehr als 5000 Kilometer durch das winterliche Skandinavien.Ein herzliches „Hallo“ an alle Nordländer da draußen. Wir, Karla und Stefan, sind absolute Norwegen-Fans und möchten euch gern auf unseren Roadtrip in den „Hohen Norden“ mitnehmen. Unsere Reise führte uns von Deutschland über Dänemark, Schweden bis zum Polarkreis nach Norwegen. Auf Tour sind wir mit unserem Wohnmobil, einem Kia Pregio – La Strada. Der Van ist inzwischen eine wahre Rarität, denn von dem Modell sind nur etwa 100 Stück gefertigt wurden.

Norwegen Abenteuer 2018: Mit unserem Kia Pregio-La Strada im Winter durch Norwegen - Wintercamping, Winter, Schnee, Polarkreis, Gastbeitrag, Eis - roadtrips, norwegen - Stefan und Karla berichten in diesem Gastbeitrag von ihrem abenteuerlichen Trip im Winter auf vereisten Straßen in den Norden von Norwegen. Mit ihrem Van Kia Pregio-La Strada fuhren sie mehr als 5000 Kilometer durch das winterliche Skandinavien.Vor Fahrtantritt war noch so Einiges zu tun. Erst einmal musste das Fahrzeug restauriert und mit einer entsprechenden Ausrüstung für den winterlichen Trip vorbereitet werden. Zum Glück konnte ich Sirko und Conny vom NORDLANDBLOG öfters mal nerven. Die meisten Facebook Gruppen standen ebenfalls mit Rat und Tat zur Seite. Nochmals herzlichen Dank dafür!

Jetzt sollte es aber endlich losgehen. Am Freitag, dem zweiten März, gleich nach Feierabend rollten wir endlich Richtung Norden…

Die erste Etappe

Norwegen Abenteuer 2018: Mit unserem Kia Pregio-La Strada im Winter durch Norwegen - Wintercamping, Winter, Schnee, Polarkreis, Gastbeitrag, Eis - roadtrips, norwegen - Stefan und Karla berichten in diesem Gastbeitrag von ihrem abenteuerlichen Trip im Winter auf vereisten Straßen in den Norden von Norwegen. Mit ihrem Van Kia Pregio-La Strada fuhren sie mehr als 5000 Kilometer durch das winterliche Skandinavien.

Unsere Fahrt führte uns bis zur Rastanlage in Handewitt, bevor wir am Samstag, die Grenze nach Dänemark passierten. Wir fuhren zügig weiter in Richtung Schweden. Ein Highlight für uns war, als wir die beiden Brücken über den Storebelt und den Öresund überquerten. Wow, was für imposante Bauwerke…

Nun ging es durch Schweden weiter in Richtung Oslo.

Conny und Sirko berichteten uns, es sei wohl besser, die Campingplätze vorher anzuschreiben, da nicht alle außerhalb der Saison geöffnet haben. Und so bestellten wir vier Campingplätze vor. Leider hatten wir bis zum Start unserer Tour aber nur zwei Bestätigungen erhalten.

Einer der Plätze, von denen eine Rückantwort fehlte, war der Campingplatz in Hamar. Hoffentlich geht das gut und wir stehen nicht vor verschlossenen Türen…

Nach 1034 Kilometern kamen wir endlich an. Es ist bereits dunkel und wie schon befürchtet,  ist alles verschlossen. Der Platz, der für die Wohnmobile vorgesehen ist, wurde fast komplett mit Booten vollgestellt. Keine Menschenseele weit und breit, der Hafen scheint sich im tiefsten Winterschlaf zu befinden. Wir machen uns ganz dünn und so finden wir dennoch ein kleines Plätzchen für uns…

Am Sonntag rollten wir weiter nach Kjerknesvagen. Auch auf diesem Platz hatten wir uns vorsichtshalber angemeldet. Wir fuhren immer weiter der Europastraße E6 hoch an Lillehammer vorbei. Auf der Europastrasse wird derzeit viel gebaut und so ging es durch viele Baustellen etwas langsamer als geplant. Wir fuhren an Trondheim vorbei und immer weiter in Richtung Norden. Doch leider sollte unsere heutige Fahrt anders verlaufen als geplant. Denn vor uns lag eine Anhöhe, die so vereist war, daß die Räder permanent durchdrehten. Es half alles nichts, also den Rückwärtsgang rein und umkehren. So fuhren wir erst einmal weiter bis nach Steinkjer und schlugen dort unser Nachtlager nahe einer Schule auf.

Immer weiter nordwärts

Weitere 500 km sind zurückgelegt, wie uns unser Kilometerzähler zeigt.

Auf zum nächsten Törn, aber der hatte es auch wirklich in sich. Auf der einen Seite sagenhafte Landschaften und super Ausblicke, aber eben auch vereiste Straßen ab Mo i Rana. Wir kämpften mit engen und kurvigen Straßen, die zum Teil nicht geräumt sind. Aber auch unzählige Tunnel machen die Fahrt für uns spannend.

Allerdings gilt es zu beachten, daß um diese Jahreszeit fast alle Entsorgungstationen entlang der E6 eingefroren sind oder mit Schnee zugeschoben waren. Demzufolge ist es ratsam und notwendig die Campingplatze für die Entsorgung zu nutzen.

Der fast menschenleere Saltfjellveien führt uns zwischen schneebedeckten Bergspitzen immer weiter zum Polarkreis. Der Pass durch das Saltfjellet misst am höchsten Punkt immerhin eine Höhe von 692 Metern. Was für ein unvergessliches Erlebnis und was für ein Wetter.

Norwegen Abenteuer 2018: Mit unserem Kia Pregio-La Strada im Winter durch Norwegen - Wintercamping, Winter, Schnee, Polarkreis, Gastbeitrag, Eis - roadtrips, norwegen - Stefan und Karla berichten in diesem Gastbeitrag von ihrem abenteuerlichen Trip im Winter auf vereisten Straßen in den Norden von Norwegen. Mit ihrem Van Kia Pregio-La Strada fuhren sie mehr als 5000 Kilometer durch das winterliche Skandinavien.Am Artic Circle Center ging es dann vorbei in Richtung Bodø. Nach 600 Kilometern kamen wir mal wieder im Dunkeln an…

In Bodø legten wir dann einen Ruhetag ein. Zeit zum relaxen und erkunden. Wir hofften in dieser Nacht auf Polarlichter, hatten aber leider kein Glück. Am nächsten Morgen traten wir dann so langsam unsere Heimreise an, leider…

Der Schreck

Norwegen Abenteuer 2018: Mit unserem Kia Pregio-La Strada im Winter durch Norwegen - Wintercamping, Winter, Schnee, Polarkreis, Gastbeitrag, Eis - roadtrips, norwegen - Stefan und Karla berichten in diesem Gastbeitrag von ihrem abenteuerlichen Trip im Winter auf vereisten Straßen in den Norden von Norwegen. Mit ihrem Van Kia Pregio-La Strada fuhren sie mehr als 5000 Kilometer durch das winterliche Skandinavien.

Die Strassen zu dieser Jahreszeit sind extrem heimtückisch. Da die meisten Einheimischen im Winter mit Spikes fahren, wird der Schnee oft nur geschoben. So eine Straße (siehe Bild links) wurde uns dann auch zum Verhängnis. In einer Kurve brach bei ca. 50 km/h das Heck aus. Das Fahrzeug kurz vorm Kippen, habe ich es nach einer Schrecksekunde wieder unter Kontrolle gebracht. Der Schock musste anschließend erst einmal verdaut werden. Was hätte alles passieren können? Oje, unsere Stosstange hat Einiges abbekommen, aber zum Glück ist uns nichts Schlimmeres passiert…

Auch als wir unser nächstes Nachtlager erreichen, sitzt der Schreck noch sehr tief. Einen Platz zum Schlafen fanden wir in Rinnen, bei einem Militärmuseum. Auch hier sind wir ganz allein, aber im Sommer dürfte hier so Einiges los sein, so groß wie der Platz ist.

Am Donnerstag ging es weiter in südlicher Richtung. Heute war ein Besuch bei Kari Ma, einer deutschen Auswanderin, in Selbu angesagt. Auf der Straße FV705 ging es zu ihr. Wir verbrachten einen gemütlichen Abend miteinander.

Norwegen Abenteuer 2018: Mit unserem Kia Pregio-La Strada im Winter durch Norwegen - Wintercamping, Winter, Schnee, Polarkreis, Gastbeitrag, Eis - roadtrips, norwegen - Stefan und Karla berichten in diesem Gastbeitrag von ihrem abenteuerlichen Trip im Winter auf vereisten Straßen in den Norden von Norwegen. Mit ihrem Van Kia Pregio-La Strada fuhren sie mehr als 5000 Kilometer durch das winterliche Skandinavien.

Am nächsten Tag wurde der Weg fortgesetzt. Nach dem Brekkenpass war es wieder extrem rutschig. Wir konnten maximal 40 km/h fahren und es war in der Tat Vorsicht geboten. Über Røros und Tysnet erreichten wir wieder die Europastraße E6. Es ging dann weiter, an Oslo vorbei, zu unser nächsten Station in Moss.

In Moss sind diese wunderschönen Aufnahmen entstanden.Norwegen Abenteuer 2018: Mit unserem Kia Pregio-La Strada im Winter durch Norwegen - Wintercamping, Winter, Schnee, Polarkreis, Gastbeitrag, Eis - roadtrips, norwegen - Stefan und Karla berichten in diesem Gastbeitrag von ihrem abenteuerlichen Trip im Winter auf vereisten Straßen in den Norden von Norwegen. Mit ihrem Van Kia Pregio-La Strada fuhren sie mehr als 5000 Kilometer durch das winterliche Skandinavien.Bei uns macht sich langsam Wehmut breit und trübt ein wenig die Stimmung. Wir verbringen hier unsere letzte Nacht in Norwegen. Das Wetter ist echt ungemütlich und auch hier ist der Sanitärcontainer eingefroren.

Samstagmorgen! Wir verlassen Norwegen und fahren erneut durch Schweden und Dänemark nach Korsor. Wir übernachten sicherheitshalber auf den gleichen Stellplatz wie zu Beginn unserer Tour – denn dort wissen wir immerhin was uns erwartet :).

Norwegen Abenteuer 2018: Mit unserem Kia Pregio-La Strada im Winter durch Norwegen - Wintercamping, Winter, Schnee, Polarkreis, Gastbeitrag, Eis - roadtrips, norwegen - Stefan und Karla berichten in diesem Gastbeitrag von ihrem abenteuerlichen Trip im Winter auf vereisten Straßen in den Norden von Norwegen. Mit ihrem Van Kia Pregio-La Strada fuhren sie mehr als 5000 Kilometer durch das winterliche Skandinavien.

In Dänemark werden wir schließlich auch noch mit Schneefall, Schneeregen und Regen begrüßt. Zumindest wurde das Salz so gleich vom Auto gewaschen :).

Nach 5200 Kilometern kommen wir wieder zu Hause an. Eine Reise voller schöner Erlebnisse und mit einer Fülle von Eindrücken liegt hinter uns. Gigantische Landschaften soweit das Auge reichte… Auch unsere Schrecksekunde werden wir so schnell nicht vergessen. Jetzt heisst es, erst einmal die Stosstange reparieren. Anschließend werden neue Abenteuer geplant, denn vielleicht machen wir im Sommer erneut eine Tour in den Norden. Nur unser Schlauchboot dürfen wir bei der Vielzahl von Seen nicht vergessen.

Leider haben wir keine lebenden Elche sehen können, aber dafür ist uns dieses herrliche Exemplar vor die Linse gelaufen.

Norwegen Abenteuer 2018: Mit unserem Kia Pregio-La Strada im Winter durch Norwegen - Wintercamping, Winter, Schnee, Polarkreis, Gastbeitrag, Eis - roadtrips, norwegen - Stefan und Karla berichten in diesem Gastbeitrag von ihrem abenteuerlichen Trip im Winter auf vereisten Straßen in den Norden von Norwegen. Mit ihrem Van Kia Pregio-La Strada fuhren sie mehr als 5000 Kilometer durch das winterliche Skandinavien.

Wir hoffen ihr konntet uns auf unserem spannenden Trip nach Norwegen folgen. Seid lieb gegrüßt, Karla und Stefan

Teile diesen Inhalt mit deinen Freunden:

Stefan Egenolf

Kommentar

Wir lesen aktuell auf unserem Roadtrip „Inseln des Nordens“

Lofoten: Mit 12 Inselrouten, 20 Wanderungen


(* Affiliate Link / mehr dazu im Impressum)

Wir hören aktuell auf unserem Roadtrip „Inseln den Nordens“

Traditionelle Musik aus Schottland mit Gänsehautfeeling
Julie Fowlis mit ihrem Album „Allt“


(* Affiliate Link / mehr dazu im Impressum)

Blog abonnieren:

7000 folgen uns bereits. Du auch?

Wir kaufen unsere Outdoor-Ausrüstung bei BERGZEIT

Jetzt beim Outdoorprofi bestellen!
 

(* Affiliate Link / mehr dazu im Impressum)

Wir sind Unterzeichner des Outdoor-Blogger-Kodex

Wir sind Mitglied im Redaktionsnetzwerk Skandinavien.de

Button zum Scrollen im Nordlandblog.