NORDLANDBLOG

Mit dem Zug durch Schwedens kalten Norden – 12 Tipps für deinen Trip

Mit dem Zug durch Schwedens kalten Norden - 12 Tipps für deinen Trip - Winterwunderland, Winter, Sami, Nordlicht, Lappland, Gastbeitrag, Gastautor, Abisko - sehen-erleben, schweden - In diesem Gastbeitrag berichtet Mona vom Blog "Take the long way" von einer spannenden Tour im Winter durch das nördliche Schweden und gibt euch Tipps für den eigenen Trip.

In diesem Gastbeitrag berichtet Mona vom Blog „Take the long way“ von einer spannenden Tour im Winter durch das nördliche Schweden und gibt euch Tipps für den eigenen Trip.

Winterzeit im Norden von Europa

Anfang Dezember 2018 haben mein Partner und ich einige Tage in Schweden verbracht. Nachdem wir die weihnachtlich geschmückte Hauptstadt besucht haben (Blogbeitrag dazu hier) sind wir weiter nach Norden gefahren, in der Hoffnung, den Winter zu spüren und die Polarlichter zu sehen. Ob das geklappt hat? Hier die Auflösung…

Nach Luleå, an der Nordspitze der Ostsee

Wir verlassen Stockholm per Nachtzug. Bis nach Luleå in Norrbotten fährt der Zug vierzehn Stunden, aber wir brauchen für die Nacht kein Hotelzimmer. Ab und zu schaue ich hinter dem Vorhang aus dem Fenster, hinaus in die Dunkelheit. Es schneit leicht und hin und wieder kommen wir an weihnachtlich beleuchteten Häusern vorbei.

Luleå liegt am nördlichsten Zipfel der Ostsee. Im Winter gibt es hier nicht selten Temperaturen von minus 20 Grad und weniger und das Meer friert regelmäßig ein. Das liegt auch daran, dass hier drei Flüsse in den böhmischen Golf hinein fließen, so dass das Wasser hier kaum salzig ist. Man kann über das Eis von Insel zu Insel spazieren, Schlittschuh laufen, mit dem Snowmobil oder Fahrrad mit dicken Reifen fahren. Oder könnte. Als wir aus dem Zug steigen, ist in Luleå leider Tauwetter.

Ein sehr sehenswerter Ort in der Nähe ist die Kirchenstadt Gammelstad, eine 15 Minuten Busfahrt und ein etwa gleichlanger Spaziergang von der Stadt entfernt. Die roten Holzhäuser unter weißem Schnee sehen wie auf einem Weihnachtsbild aus. Es wird bereits sehr früh dunkel.

Mit dem Zug durch Schwedens kalten Norden - 12 Tipps für deinen Trip - Winterwunderland, Winter, Sami, Nordlicht, Lappland, Gastbeitrag, Gastautor, Abisko - sehen-erleben, schweden - In diesem Gastbeitrag berichtet Mona vom Blog"Take the long way" von einer spannenden Tour im Winter durch das nördliche Schweden und gibt euch Tipps für den eigenen Trip.

Am Tag danach ist es deutlich kälter und die Straßen sind voll vereist. Trotzdem fahren genug Menschen in der Stadt mit dem Fahrrad, als ob es mitten im Frühling wäre. Nachdem das Eis auf dem Meer immer noch nicht stabil genug ist, fahren wir mit dem Bus zum Stadtwald, der im Winter ein Wintersportareal ist. Die meisten Wege sind in Langlaufloipen verwandelt. Der Wald sieht aus, als ob hier Skognissen (Waldkobolde) leben könnten, und ich frage mich, was würde ich tun, sollte ich einem begegnen? Die Häuser am Waldrand sehen aus, als ob hier der Geist der Weihnacht persönlich wohnen würde.

Mit dem Zug durch Schwedens kalten Norden - 12 Tipps für deinen Trip - Winterwunderland, Winter, Sami, Nordlicht, Lappland, Gastbeitrag, Gastautor, Abisko - sehen-erleben, schweden - In diesem Gastbeitrag berichtet Mona vom Blog"Take the long way" von einer spannenden Tour im Winter durch das nördliche Schweden und gibt euch Tipps für den eigenen Trip.

Polarnacht in der nördlichsten Stadt Schwedens

Am Tag danach fahren wir nach Kiruna, eine Stadt, die sich 200 Kilometer nördlich des Nordpolarkreises befindet. Unterwegs dorthin sehen wir ein wenig die Sonne, die kurz scheint, bevor die lange Dämmerung die schönsten Farben über die gefrorene Landschaft wirft.

Mit dem Zug durch Schwedens kalten Norden - 12 Tipps für deinen Trip - Winterwunderland, Winter, Sami, Nordlicht, Lappland, Gastbeitrag, Gastautor, Abisko - sehen-erleben, schweden - In diesem Gastbeitrag berichtet Mona vom Blog"Take the long way" von einer spannenden Tour im Winter durch das nördliche Schweden und gibt euch Tipps für den eigenen Trip.

In Kiruna hat gerade die Polarnacht angefangen, das heißt, die Sonne geht nun für einige Wochen nicht mehr auf.

Kiruna ist eine Stadt, die nicht unbedingt spannend oder schön ist, abgesehen von ihrer Kirche, die vor Jahren zum schönsten Gebäude Schwedens gewählt wurde. Die Stadt wurde mitten im Nirgendwo gebaut. Sie steht auf einem Berg voll Erz, das ist ihre Existenzberechtigung und ihr Fluch. Seit über hundert Jahren wird hier Bergbau betrieben und der Berg neigt sich gefärlich zur Seite. In den nächsten Jahren wird die komplette Stadt einige Kilometer weiter umziehen. Der Bahnhof und die Stadthalle sind bereits an der neuen Stelle gebaut worden, der Rest steht noch am alten Platz.

Die Gemeinde Kiruna erstreckt sich auf einer Fläche, die in etwa halb so groß wie die Niederlande ist. In dieser unwirtlichen Gegend leben etwa 20.000 Menschen und etwa 15.000 Schlittenhunde. Im Winter ist es hier bis zu minus 30 Grad kalt und wochenlang dunkel, im Sommer geht die Sonne wochenlang nicht unter. Und nun ist es dunkel, oder zumindest Polarnacht. Ich lerne, dass es hier nicht rund um die Uhr dunkel ist, sondern 3-4 Stunden am Tag eine Dämmerung einsetzt. Die Sonne versucht es, aber sie schafft es nicht über den Horizont. Das Licht ist unbeschreiblich, rosa und orange und blau.

Mit dem Zug durch Schwedens kalten Norden - 12 Tipps für deinen Trip - Winterwunderland, Winter, Sami, Nordlicht, Lappland, Gastbeitrag, Gastautor, Abisko - sehen-erleben, schweden - In diesem Gastbeitrag berichtet Mona vom Blog"Take the long way" von einer spannenden Tour im Winter durch das nördliche Schweden und gibt euch Tipps für den eigenen Trip.

Wenn der Himmel aber zu bewölkt ist, sieht alles in dieser Welt schwarz und weiß aus, wie auf einer alten Postkarte.

Mit dem Zug durch Schwedens kalten Norden - 12 Tipps für deinen Trip - Winterwunderland, Winter, Sami, Nordlicht, Lappland, Gastbeitrag, Gastautor, Abisko - sehen-erleben, schweden - In diesem Gastbeitrag berichtet Mona vom Blog"Take the long way" von einer spannenden Tour im Winter durch das nördliche Schweden und gibt euch Tipps für den eigenen Trip.

Schwedens Norden ist (auch) im Winter richtig spannend

Man kann hier eine Menge tun, wenn man die Kälte nicht scheut. Es gibt Aktivitäten für wenig oder gar kein Geld, aber auch Einiges, was richtig kostet. Vor allem in Kiruna kann man richtig viel Geld los werden. Hier eine rein subjektive Auswahl an preis- oder lohnenswerten (oder beides) Aktivitäten:

1 Die Gammelstad bei Luleå besuchen, für den Preis einer Busfahrkarte hin und zurück. Das Kirchendorf gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Die roten Holzhäuschen sind zu jeder Jahreszeit wunderschön, im Winter unter der Schneedecke besonders.

 

Mit dem Zug durch Schwedens kalten Norden - 12 Tipps für deinen Trip - Winterwunderland, Winter, Sami, Nordlicht, Lappland, Gastbeitrag, Gastautor, Abisko - sehen-erleben, schweden - In diesem Gastbeitrag berichtet Mona vom Blog"Take the long way" von einer spannenden Tour im Winter durch das nördliche Schweden und gibt euch Tipps für den eigenen Trip.

2 Auf dem Eis zwischen Luleås Inseln spazieren gehen – zumindest wenn das Eis trägt, also fast den ganzen Winter.

 

Mit dem Zug durch Schwedens kalten Norden - 12 Tipps für deinen Trip - Winterwunderland, Winter, Sami, Nordlicht, Lappland, Gastbeitrag, Gastautor, Abisko - sehen-erleben, schweden - In diesem Gastbeitrag berichtet Mona vom Blog"Take the long way" von einer spannenden Tour im Winter durch das nördliche Schweden und gibt euch Tipps für den eigenen Trip.

3 Im Ormberget Wald langlaufen. Der Langlauf ist in Skandinavien fast ein Nationalsport und es gibt auch hier unzählige Loipen aller Längen und Schwierigkeitsgrade. Es gibt auch eine Wanderstrecke, die allerdings nicht beleuchtet ist (daher im Winter eine Taschenlampe oder Kopflampe mitnehmen).

 

Mit dem Zug durch Schwedens kalten Norden - 12 Tipps für deinen Trip - Winterwunderland, Winter, Sami, Nordlicht, Lappland, Gastbeitrag, Gastautor, Abisko - sehen-erleben, schweden - In diesem Gastbeitrag berichtet Mona vom Blog"Take the long way" von einer spannenden Tour im Winter durch das nördliche Schweden und gibt euch Tipps für den eigenen Trip.

4 Zug fahren. Sowohl von Luleå nach Kiruna wie auch von Kiruna nach Abisko gibt es mehrere Verbindungen täglich. Die Fahrkarten sind recht günstig, man kann spontan per SJ App buchen, und die Aussicht aus dem Fenster ist phänomenal.

 

Mit dem Zug durch Schwedens kalten Norden - 12 Tipps für deinen Trip - Winterwunderland, Winter, Sami, Nordlicht, Lappland, Gastbeitrag, Gastautor, Abisko - sehen-erleben, schweden - In diesem Gastbeitrag berichtet Mona vom Blog"Take the long way" von einer spannenden Tour im Winter durch das nördliche Schweden und gibt euch Tipps für den eigenen Trip.

Mit dem Zug durch Schwedens kalten Norden - 12 Tipps für deinen Trip - Winterwunderland, Winter, Sami, Nordlicht, Lappland, Gastbeitrag, Gastautor, Abisko - sehen-erleben, schweden - In diesem Gastbeitrag berichtet Mona vom Blog"Take the long way" von einer spannenden Tour im Winter durch das nördliche Schweden und gibt euch Tipps für den eigenen Trip.

5 Mit einem von Hunden gezogenen Schlitten fahren (entweder selbst, oder fahren lassen). Sowohl in Luleå wie auch in Kiruna buchbar. Das kostet etwas mehr als die zuvor genannten Aktivitäten, ist seinen Preis aber definitiv wert. Die Hunde sind tolle Tiere, haben sichtlich Spass bei ihrer „Arbeit“ und die Fahrt durch die märchenhaft funkelnde Winterlandschaft ist einfach unvergesslich (und ich freue mich zudem besonderes, dass ich mich auf der Rückfahrt mit der Hundeführerin Anna auf einer Mischung aus Schwedisch und Norwegisch verständigen kann. Meistens spricht sie und ich versuche zu verstehen, aber es klappt!).

 

Mit dem Zug durch Schwedens kalten Norden - 12 Tipps für deinen Trip - Winterwunderland, Winter, Sami, Nordlicht, Lappland, Gastbeitrag, Gastautor, Abisko - sehen-erleben, schweden - In diesem Gastbeitrag berichtet Mona vom Blog"Take the long way" von einer spannenden Tour im Winter durch das nördliche Schweden und gibt euch Tipps für den eigenen Trip.

6 Die Kiruna Mine besuchen. Auch wenn man sich für Industrie und Bergbau nicht übermäßig interessiert, ist es trotzdem spannend, mit dem Bus 540 Meter unter die Erde zu fahren und zu lernen, wie so eine Mine funktioniert, wie alles begann und wohin das noch führen könnte.

 

Mit dem Zug durch Schwedens kalten Norden - 12 Tipps für deinen Trip - Winterwunderland, Winter, Sami, Nordlicht, Lappland, Gastbeitrag, Gastautor, Abisko - sehen-erleben, schweden - In diesem Gastbeitrag berichtet Mona vom Blog"Take the long way" von einer spannenden Tour im Winter durch das nördliche Schweden und gibt euch Tipps für den eigenen Trip.

7 Im Abisko Nationalpark wandern. Von allen Orten auf dieser Reise ist hier die krasseste Landschaft zu sehen. Aus Kiruna gut und günstig mit dem Zug zu erreichen, kann man hier Stunden oder Tage in fast vollkommener Einsamkeit verbringen, an einem gefrorenen Fluss entlang wandern und das Sami Camp anschauen. Im Winter an eine Lampe denken.

 

Mit dem Zug durch Schwedens kalten Norden - 12 Tipps für deinen Trip - Winterwunderland, Winter, Sami, Nordlicht, Lappland, Gastbeitrag, Gastautor, Abisko - sehen-erleben, schweden - In diesem Gastbeitrag berichtet Mona vom Blog"Take the long way" von einer spannenden Tour im Winter durch das nördliche Schweden und gibt euch Tipps für den eigenen Trip.

8 Die Kiruna Kirche besichtigen. Wunderschön! Nicht nur, aber auch wegen dem Kontrast zur sonstigen Architektur der Stadt.

 

Mit dem Zug durch Schwedens kalten Norden - 12 Tipps für deinen Trip - Winterwunderland, Winter, Sami, Nordlicht, Lappland, Gastbeitrag, Gastautor, Abisko - sehen-erleben, schweden - In diesem Gastbeitrag berichtet Mona vom Blog"Take the long way" von einer spannenden Tour im Winter durch das nördliche Schweden und gibt euch Tipps für den eigenen Trip.

9 Die Aurora Borealis (Polarlicht) sehen und fotografieren. Es gibt unzählige organisierte Touren, die angeblich zu dem besten Spot führen. Eins haben sie alle gemeinsam: sie sind richtig teuer und auch so gibt es keine Garantie, diese wunderbare Lichter zu sehen. Und es gibt Nächte, wo sie einfach zu sehen sind, von fast überall in der Stadt. Letztendlich ist es eine Glücksache. Wir hatten diesmal kein Glück und haben uns angesichts des bedeckten Himmels auch die teure Tour gespart, daher haben wir nur wenig davon gesehen. Vielleicht das nächste Mal…

 

Mit dem Zug durch Schwedens kalten Norden - 12 Tipps für deinen Trip - Winterwunderland, Winter, Sami, Nordlicht, Lappland, Gastbeitrag, Gastautor, Abisko - sehen-erleben, schweden - In diesem Gastbeitrag berichtet Mona vom Blog"Take the long way" von einer spannenden Tour im Winter durch das nördliche Schweden und gibt euch Tipps für den eigenen Trip.

Weitere sehenswerte Sachen im eisigen Norden

Das hätte gerne auch gemacht, hat aber diesmal nicht mehr geklappt (so dass ich wieder kommen muss):

10Das Eishotel in Jukkasjärvi besuchen: einige Kilometer von Kiruna entfernt und auch per Bus zu erreichen, liegt diese außergewöhnliche Konstruktion aus Eis. Die Zimmer sind von Künstler*innen gestaltet und man kann entweder die Nacht hier verbringen, oder eine geführte Tour buchen.

 

11Die Sami Kultur näher kennen lernen. Es gibt einige als „Sami Experience“ bezeichnete organisierte Touren. Ob so oder anders, es wäre sehr interessant, mehr über die Menschen zu erfahren, die seit Jahrhunderten im hohen Norden leben.

 

Mit dem Zug durch Schwedens kalten Norden - 12 Tipps für deinen Trip - Winterwunderland, Winter, Sami, Nordlicht, Lappland, Gastbeitrag, Gastautor, Abisko - sehen-erleben, schweden - In diesem Gastbeitrag berichtet Mona vom Blog"Take the long way" von einer spannenden Tour im Winter durch das nördliche Schweden und gibt euch Tipps für den eigenen Trip.

Am Tag der Abreise will Google von mir wissen, wie es war. Draußen sind es Mittags minus 17 Grad. Kalt auf jeden Fall, könnte ich antworten, aber noch so viel mehr…

Auf unserer Karte könnt ihr sehen, wo Mona unter anderem unterwegs war…

Teile diesen Inhalt mit deinen Freunden:

Mona Moldovan

Unsterblich verliebt in das hohe Norden, verpasse ich keine Gelegenheit, dorthin zu reisen und darüber zu berichten. Ich möchte meine Leser*innen gerne mitnehmen, wobei eine solche Reise Risiken und Nebenwirkungen hat: es macht süchtig...

4 Kommentare

Du findest unsere Arbeit toll? So kannst du uns unterstützen:

Einfach bei deinem nächsten Einkauf über diesen Amazon Button shoppen. Für dich entstehen keine Mehrkosten! Wir erhalten dafür aber eine kleine Provision.
 
Habt vielen Dank!!
 

(* Affiliate Link / mehr dazu im Impressum)

Wir lesen aktuell:

„Highlights Island“ Die 50 Ziele die man gesehen haben sollte…

(* Affiliate Link / mehr dazu im Impressum)

Wir hören aktuell:

„Det VI Har“ von Kari Bremnes
Genau das Richtige für die dunkle Jahreszeit…

(* Affiliate Link / mehr dazu im Impressum)

Wir kaufen unsere Outdoor-Ausrüstung bei BERGZEIT

Jetzt beim Outdoorprofi bestellen!
 

(* Affiliate Link / mehr dazu im Impressum)

Wir sind Unterzeichner des Outdoor-Blogger-Kodex

Wir sind Mitglied im Redaktionsnetzwerk Skandinavien.de